1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anwendung mit enbrel klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Nina83, 29. August 2010.

  1. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    Hallo!

    da die humira-therapie bei mir nicht angeschlagen hat, soll ich nun auf enbrel umstellen. soeben wollte ich mir die erste spritze (fertigpen) verabreichen, aber ich kriegs nicht hin. ich habe diese anweisung jetzt schon 20 mal gelesen, aber ich find meinen fehler nicht. wenn ich auf den grünen knopf drücke, passiert absolut nichts. da clickt nichts, da passiert nichts, auch wenn ich noch so fest drücke. ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. hab ich irgendetwas nicht beachtet? wenn ihr den fertigpen verwendet, lässt der grüne knopf sich dann ganz leicht drücken? ist da irgendeine sicherung? ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll, die weiße schutzkappe, habe ich ja schon entfernt und ich will jetzt auch keinen anderen pen verwenden, wenn ich einfach zu dämlich bin. es wäre schön, wenn mir jemand mit erfahrung mit enbrel schnell antworten könnte!!!
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annila,
    hast Du die weiße Schutzkappe gerade abgezogen?
    Die Kanüle darf nämlich nicht gebogen werden, diese könnte sonst verkanten und dann bei Druck auf den grünen Knopf nicht auslösen.
    Wie sieht das Kontrollfenster jetzt aus, nachdem Du die Injektion schon versucht hast?

    VG und viel Glück
     
  3. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    ich hab die weiße kappe abgezogen und danach gleich versucht. das kontrollfenster sieht noch aus wie vorher. ich hab die spritze jetzt zurück in den kühlschrank gelegt. soll ich eine neue versuchen? und wenns dann wieder nicht klappt? ich hab mir so oft humira gespritzt und das gab nie probleme.
     
  4. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Frage:
    Hattest Du denn keine Einweisung vom Arzt bekommen, wie der Pen angewendet wird?
    Mein Rat ansonsten: Bis morgen warten, zum verschreibenden Arzt gehen und sich eine Einweisung geben lassen.
    Irgendwo bei R-O-TV gabs auch mal ne Einweisung mit bewegten Bildern. Ich hätte Dir gerne den Link dazu geschickt, aber ich finds im Moment nicht.
    Vielleicht kannste ja selbst mal gucken.

    Alles Gute und geh morgen im Zweifelsfall zum Doc
     
  5. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Enbrelpen

    Ich sollte auch auf die Pens eingestellt werden. In der Praxis haben wir festgestellt ( mit 2 Schwestern!) dass von den 6 Stck. drei nicht funktioniert haben. Seit dem nehme ich die Fertigspritzen.
    Ich hätte wahrscheinlich auch gedacht, ich bin zu doof, aber es war eindeutig ein Herstellerfehler. Die haben sie dann wieder abholen lassen.
     
  6. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    dank dir. ich hab keine einweisung bekommen, mein arzt sagte, es sei alles genau wie bei humira. komm mir total doof vor, so schwierig kann das doch nicht sein...
     
  7. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    @ brunhilde

    ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich alles nach anweisung gemacht hab. soll ich deiner Meinung nach, einfach eine zweite probieren? mir geht's im moment gelenktechnisch eh total schlecht und ich hatte gehofft, es würde jetzt vielleicht endlich aufhören.
     
  8. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Pen

    Naja, Dir bleibt ja nix anderes übrig. Die, die von der Charge nicht funktionieren würde ich von der Aptheke umtauschen lassen. Kostet ja nicht wenig Geld das Zeug. Oder wirst Du wg. Studie auch vom Hersteller betreut? Dann kasnnste gleich direkt mit denen Kontakt aufnehmen.
     
  9. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    danke für die antworten. auch mein zweiter versuch hat leider nicht geklappt, also bleibt mir nichts anderes übrig als morgen zum arzt zu fahren und es mir da zeigen zu lassen. blöder mist...
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    ich denke, die fertigspritzen sind einfacher in der anwendung als die pens...

    lg. puffelchen
     
  11. Hanna58

    Hanna58 Hotel Mama

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA/ Ndb.
    Enbrel-Pen

    Hallo Annila
    hab gerade von Deinem Problem gelesen. Ich selber spritze Enbrel mit Pen seit einem halben Jahr.
    Ein Fehler, den Du eventuell gemacht hast, ist, den Ring, der beim Abziehen des Verschlusses zum Vorschein kommt, nicht bis zum Anschlag beim Aufsetzen auf die Haut hineinzudrücken. Da löst nämlich die Nadel nicht aus bzw. Du drückst vergeblich und es tut sich nix.
    Ist mir anfangs auch passiert. Ich spritze in den Bauch, der bei mir leider nicht so ganz flach ist. :o Da ist zu wenig Widerstand, der den Ring nach innen drückt. Zwick mal die Haut fest zwischen zwei Finger, damit sie nicht so weich ist und setz den Pen so fest auf, dass der Ring im Pen verschwindet. Falls es dann noch nicht geht...., ist bei mir aber noch nie vorgekommen.

    Liebe Grüße und gutes Gelingen
     
  12. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    Oh Hanna...

    Ich bin also nicht nur zu doof, ich bin auch noch zu fett.

    Du hattest recht. Ich hatte den Pen zwar beim ersten Mal richtig fest an meinen Bauch rangehalten, aber da war anscheinend wirklich zu wenig Widerstand (sehr peinlich) Jetzt hab ichs so gemacht wie du sagtest und das grüne Ding lies sich ganz einfach bedienen. Jetzt bin ich aber erleichtert, vielen vielen Dank. Hab grad ein totales Hoch, weil es gar nicht so doll weh getan hat wie das Humira und es eigentlich total einfach ging, wenn man einmal weiß wies geht. Mein letztes kleines Problem ist jetzt, dass die zweite Spritze ohne Schutzhülle im Kühlschrank liegt und ich nicht weiß, ob die da so eine Woche ohne Schutz rumliegen darf, aber das klär ich telefonisch mit meinem Arzt. DAAAAANKEEEE. Mein Gott, dabei dachte ich, ich sei nach MTX und Humira nun Spritzen-Profi. Das dachte mein Arzt wohl auch... Tja. Vielen Dank Hanna und einen schönen Abend!
     
  13. Hanna58

    Hanna58 Hotel Mama

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA/ Ndb.
    Enbrel-Pen

    Hallo Annila,
    kleine Ursache - große Wirkung. :)
    Schön, daß es geklappt hat. Ich hoffe, daß Enbrel bei Dir wirkt. Ich brauch leider zusätzlich MTX und Cortison.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
     
  14. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    oh echt...? das ist ja blöd. ich muss mir mühe geben, daran zu glauben, dass es wirkt, weil die letzten jahre echt gar nix angeschlagen hat so richtig. humira war am anfang super, aber plötzlich hats gar nicht mehr gewirkt. wie kommst du klar mit mtx? ich hatte da viele probleme. hast du nebenwirkungen? und wie sieht es mit enbrel aus? an der einstichstelle ist bei mir heut gar nix zu sehen. ich hoffe, dass es so bleibt. ich wünsche dir alles gute!!!
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    eine spritze ohne hülle kann man gut in einer länglichen klick-box aus plastik aufbewahren...

    liebe grüße

    puffelhexe
     
  16. Hanna58

    Hanna58 Hotel Mama

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA/ Ndb.
    Enbrel

    Hallo Annila,
    die Hoffnung aufgeben, daß ein neues Medikament wirkt, sollte man nie. Eine andere Option als abwarten hast Du leider eh nicht.

    Ich bin über MTX (ohne ausreichende Wirkung), MTX plus Arava (musste ich absetzten wg. überschießender Leberwerte), MTX plus MabThera (bisher beste Wirkung, hab aber Antikörper dagegen entwickelt), MTX plus Orencia (keine Besserung der Schmerzsymptomatik und irgendwann keine Venen mehr für die Infusion), jetzt bei Enbrel gelandet.
    Es wirkt bei mir mittelmäßig. Die Gelenkschwellungen haben sich einigermaßen zurückgebildet, die Schmerzen bleiben aber. Mein Rheuma-Doc meint, ich gehöre zu denen, die ohne zusätzlichem Kortison nicht auskommen. Außerdem nehme ich noch regelmäßig Surgam. Findet mein Magen trotz Omep nicht so richtig gut, aber was hilfts.....
    MTX wurde auf 7,5 mg reduziert, da mir außer starkem Haarausfall vor allem extreme Übelkeit für drei Tage pro Woche das Leben schwer gemacht hat.
    Ich hab so einen Ekel vor der MTX-Spritze entwickelt, daß ich jetzt nur noch Tabletten schlucken kann. Aber ganz darauf verzichten will mein RD nicht.

    Tja, das ist meine Medikamten-Odyssee, die sicher viele hier aus eigener Erfahrung so oder ähnlich kennen.

    Ich wünsch Dir ganz doll, dass Enbrel bei Dir gut wirkt (tut es ja bei vielen anderen auch!) und Du besseren sprich schmerzarmen Tagen entgegensiehst.

    Ganz liebe Grüße
     
  17. Nina83

    Nina83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/Marburg
    Vielen Dank nochmal für eure Antworten. Von den Gelenken her geht es mir schon besser. Aber natürlich habe ich mir jetzt eine Erkältung geholt. Gestern fings an... Bin ziemlich verschnupft und hab Halsschmerzen. Ich will mir aber heute trotzdem das Enbrel spritzen, damit es seine Wirkung nicht verliert. Hab ja kein Fieber oder so, das müsste doch eigentlich gehen oder was meint ihr?