1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antibiotikum schlägt nicht an

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Anadins, 22. März 2009.

  1. Anadins

    Anadins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    ich spritze ja MTX (15mg) und hatte vor einigen Wochen eine Kehlkopfentzündung. Der HNO-Arzt verschrieb mir Doxycyclin, was nicht half. Beim Kontrollbesuch wollte er mir was Anderes verschreiben, aber ich hab gesagt, ich versuche es mit Hausmitteln. Wieder eine Woche später war alles viel besser, Entzündung fast weg, nur noch wenig Schleim. Nochmal eine Woche später fing dieses Halskratzen wieder an, Erkältungssymptome - wieder HNO-Arzt. Er meinte, es wäre nicht "genug", um mir wieder Antibiotika zu verschreiben (hatte ich gar nicht nach gefragt) und ich sollte mal eine Woche in ein anderes Klima. Krank geschrieben hat er mich allerdings nicht (ich hatte aber auch nicht drum gebeten).
    Nun, lange Rede kurzer Sinn: ich bin immer noch ziemlich verschleimt, meine Stimme ist noch nicht die alte und wenn ich viel rede ändert sich die Tonlage und es schmerzt der Kehlkopf. Im Büro reden mich die Leute drauf an. Das wird schon wieder, aber :

    Wie ist das mit Antibiotika - kann es sein, dass die unter MTX ihre Wirkung verringern/verlieren?

    Mein HNO-Arzt kennt sich da gar nicht aus. Er meinte nur, dass sie in meiner Apotheke ein Programm im PC haben und es anschlägt, wenn sich Medikamente nicht vertragen. :rolleyes:
     
  2. eviana

    eviana Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chiemgau
    Hallo Anadins,

    ich hatte im Januar auch wiedermal einen grippalen Infekt. Diesmal waren besonders die Nase + Nebenhöhlen betroffen. Als nach ca. 3 Wochen keine Besserung eintrat, bekam ich auch Doxy. Hatte leider Null Wirkung. Da ich natürlich während der ganzen Zeit kein Humira spritzen durfte ging es mir auch vom Rheuma her extrem schlecht. Das nächste Antibiotikum war dann Clinda. Damit ging die Erkältung weg. Hat aber alles in allem ca. 6 Wochen gedauert. Danach hab ich dann versucht, das Rheuma wieder in den Griff zu bekommen. Langsam wird es besser. Wegen der häufigen Infekte soll ich wieder medikamentös umgestellt werden. Mein Doc hat mich deshalb ins Krankenhaus eingewiesen. Mittwoch ist es soweit.
    Ich denke nicht, dass MTX und das Antibiotikum sich nicht vertragen, sondern ich nehme an, dass durch unsere Medikamente die Erkältungen so hartnäckig sind, dass man sie ganz schlecht behandeln kann. Ich mache ständig diese Erfahrung. Zusammenfassend: Erkältungen sind meine ständigen Begleiter. Mein Hausarzt schreibt mich immer krank. Wenn ich jedesmal in ein anderes Klima müßte, könnte ich gleich auswandern.
    Also wenn die Erkältung zu lange dauert und Du sie auch mit Ruhe und Hausmittelchen nicht in den Griff bekommst, muß ein anderes Antibiotikum ran. Sonst gehen andere Sachen kaputt.

    Paß auf Dich auf!!!!
    Liebe Grüße
    eviana
     
  3. Heidi43

    Heidi43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwandorf
    Antibiotikum

    Hallo Anadins
    Seit ich MTX spritze bin ich auch sehr oft verschleimt(heiser) und erkältet, ist schon nervig! mein Hausarzt hat mir auch ne 6 tägige Antibiotikumkur verschrieben 3mal am Tag Amoxicillin, schlägt momentan schon an, doch die letzten 3Monate mußte ich schon viermal ne Antibiotikumkur machen und jedes mal vierzehn Tage mit MTX aussetzen! das wiederum für meine Gelenke nicht gut ist , habe wieder stärkere Schmerzen... Seit ich MTX spritze bin ich auch öfter heiser, und hab oft Schluckbeschwerden... bin halt dadurch sehr empfindlich geworden... Aber was bleibt mir anderes übrig als weiter MTX zu spritzen , hilft halt gegen meine Schmerzen...
    schöne Grüße
    Heidi

     
  4. Anadins

    Anadins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ah, danke Mädels. Also doch das MTX. Tut gut zu lesen, dass es einem nicht allein so geht und man nicht als "Freak" da steht.

    Eviana, ich geh morgen für ca. 14 Tage ins KH, da werd ich auch von Kopf bis Fuß durchgecheckt. Das MTX wirkt leider nicht mehr und ich hab das dumpfe Gefühl, dass u.a. die Handgelenkzerstörung rasant voranschreitet. Na ja, mal sehen, was die Doktores meinen.
     
  5. eviana

    eviana Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chiemgau
    Hallo Anadins,

    dann drücken wir uns mal die Daumen, dass der KH-Aufenthalt was bringt. Ich hoffe, dass ich im Anschluß gleich noch eine Reha machen kann.


    Alles Gute
    eviana
     
  6. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wenn ihr mtx spritzt oder schluckt dürft ihr nicht jedes antibotikum nehmen schaut auf den beipackzettel.
    sagt ihr das ihr es nehmt?
     
  7. eviana

    eviana Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chiemgau
    Hallo etu,

    das ist natürlich logisch, dass mein Hausarzt und mein Rheumatologe immer die anderen Medikamente mit berücksichtigen, bevor sie ein Antibiotikum verschreiben. Das geht schon klar.

    Liebe Grüße
    eviana