1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anti-IgE-Antikörper Omalizumab bei Asthma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kukana, 1. Oktober 2006.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    In der Ärztezeitung vom 20.09.06 steht ein Artikel über Omalizumab, das bei Asthmaerkrankungen eingesetzt werden kann und gute Erfolge zeigt.

    Der Wirkstoff reduziert die allergische Entzündungen bei Asthma-Kranken . Immunglobulin E gilt als Schlüsselmolekül der Allergie, hier setzt Omalizumab an. Allergisch-asthmatische Reaktionen würden so gedämpft. Darüber hinaus hindert es die Bindung von IgE-Molekülen an Mastzellen und hemmt die Freisetzung von Entzündungsmediatoren. Der Nachweis, daß sich mit Anti-IgE-Antikörper die allergische Entzündung verringert, ist in Studien geführt worden.


    Eine Hoffnung für an Asthma Erkrankte, von denen es ja unter den Rheumatikern auch viele gibt. Vielleicht ist ja durch die Verringerung der Entzündungsbotenstoffe auch eine Verbesserung vom Allgemeinbefinden möglich.

    Gruss Kuki