1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anti CCP wert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elke, 25. Januar 2008.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr lieben,

    ich werf auch mal eine frage in die runde, da konnte ich nun
    nix wirklich hilfreiches dazu finden.


    Kann der Anti- CCP wert, wenn er negativ ist AUCH positiv werden??
    oder ist so ein wert wie ein gen-wert, entweder da oder nicht und muss
    nur einmal gemacht werden.


    so wie es beim rheumafaktor ja auch geht.


    wobei evtl. der vergleich mit gen-wert hinkt denn, bei meinem bisherigen rheumadoc war ich HLAB 27 negativ (er schickt das blut in ein labor, teilsweise erst einen tag später, also längere laufzeit)
    in der rheuma klinik war ich HLA B 27 Positiv, dort kam das blut sofort ins labor. Tja, was bin ich nun?? meiner ws nach zu urteilen (untere versteifung) und der probs mit brustbein und bws, könnte ich mir vorstellen das ich doch positiv bin.

    so ist es bei mir, ich war als Kind seropositiv, nach der pubertät war ich seronegativ und nun bin ich seit 3 monaten wieder seropositiv.
    mein anti-CCP wert war negativ, drum die frage.

    schon mal danke für eure hilfe
    lieben gruß paßt auf euch auf
    elke
     
  2. GSM

    GSM Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elke,

    ich könnte mir nicht nur vorstellen das Du positiv bist, ich bin mir sogar sicher.

    Was Deine Werte angeht, kannst Du positiv sein und wieder negativ und wieder positiv und wieder negativ usw..
    Du musst nur oft genug den Arzt wechseln.

    Gruß

    Frank
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo elke,
    beim ccp-wert bin ich mir nicht ganz sicher aber ich meine gelesen zu haben,daß der unveränderbar ist.darum braucht der wohl auch nur einmalig getestet werden.

    aber mit dem hla-b27 war es bei mir z.b. so,daß ich bei meinem doc 100% positiv war.
    in der klinik dann waren es nur 60%.aufgrund des vorbefundes haben sie dann nochmals mein serum in ein auswärtiges labor geschickt.
    und siehe da,ich hatte wieder 100% :confused: :p :D
    hab natürlich gefragt,wie das sein kann :cool:
    begründet wurde es damit,daß es für diesen marker wohl zwei verschiedene testverfahren gibt,bzw einer von ihnen nicht immer einwandfreie ergebnisse liefert.
    und da sie dort nur die möglichkeit haben,einen von beiden anzuwenden,wird dann bei unklarheiten nochmals an das auswärtige labor geschickt.

    die lagerungszeit kann aber natürlich auch eine rolle spielen,weiß aber nicht,wie die bei diesem marker sein soll.

    alles gute für dich!:)

    liebe grüße,
    diana :))
     
    #3 25. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2008
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi, der anti ccp ist veränderlich! :)
    würde er häufiger getestet werden würde das auch
    dokumentiert werden können. er war bis vor rund einem halben jahr
    eine igel-leistung, bis die kk ihn in ihren leistungskatalog mit aufgenommen hat, allerdings nur zur einmaligen testung,
    was wohl zur diagnosefindung ausreichen soll.
    wichtige änderungen im labor seit 1. july 07

    lieben gruss marie
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    @marie,
    danke für die prompte richtigstellung :)
    jetzt weiß ich auch,was ich da *vergewurschtelt* habe :o
    aber gut zu wissen - mein ex-ortho hat mir den test vor 3 jahren mal *spendiert*,da war ich aber negativ.

    liebe grüße,
    diana :))
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr beiden,

    vielen lieben dank für eure antworten

    bei dem anti CCP dachte ich mir es eigentlich schon das er sich ändern kann, denn hier gibt es ja auch einen thread indem disskutiert wurde ob die höhe aussagekräftig ist, daher ist ja schon klar das er sich ändert, aber halt war mir nicht klar ob er mal nachweisbar sein kann und mal nicht

    aber nun weiß ich ja bescheid

    vielleicht wird mein neuer rheumatologe ihn ja nochmals kontrollieren wo ich jetzt rh positiv bin*lächel* wobei mir es eigentlich egal ist ob ja oder nein, ich sehe es an meinen gelenken (rö und ct befunden) es ist immer nur so ein problem bei unseren "lieben"ärzten

    was den HLA-B27 betrifft beharte mein ehemaliger rheumadoc darauf das sein labor richtig ist und ich negativ bin........hier gibt es nur entweder oder!!

    man da fällt mir doch gerade ein: warum schreib ich diese frage nicht auch noch auf meinen großen fragezettel??? *lächel*

    ich hoffe es geht euch soweit gut und wünsche euch
    nur das allerbeste, und keine schmerzen
    lieben knuddler
    elke
     
  7. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Elke,
    ich kann Dir jetzt speziell zu diesem Wert nichts sagen.
    Am Donnerstag war ich bei meinem Rheuma-Doc zur Blutabnahme.
    Es wurden Untersuchungen gemacht, die spätestens 30 Minuten
    nach Abnahme im Labor sein müssen.
    Vielleicht hat der schwankende Wert bei Dir ja damit etwas zu tun?!?
    Kommenden Mittwoch habe ich den nächsten Termin, dann werde ich mal
    nachfragen, was das für Untersuchungen sind.
    Ich sag dann auf jeden Fall mal Bescheid.
    Liege Grüsse von trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  8. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo trapper,

    das es bei manchen werten zeitvorgaben gibt bis wann sie im labor untersucht werden müssen weiß ich, aber genau wie du *lächel* weiß ich nicht welche alle darunter fallen, aber ich könnte mir schon gut vorstellen das es nicht am labor lag sondern an der zeit bis es untersucht wurde, einige zellen verfallen ja sehr schnell und wieder andere eben nicht.

    find ich toll von dir das du mal fragen möchtest!!!

    ich wünsche dir für deinen termin alles gute!, wie sieht es bei dir den aus??
    welche therapie hast du jetzt??

    lieben gruß
    elke
     
  9. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Elke,
    wenn ich so darüber nachdenke, wie es mir voriges Jahr um diese Zeit
    noch ging, könnte ich heulen.
    Angefangen habe ich vor 12 Wochen mit Kortison (25mg/Tag).
    2 Wochen später bekam ich dann die Diagnose PSA.
    Meine Medikation war dann Sonntag 20mg MTX und 15mg/Tag Kortison.
    Für die Schmerzen Diclo 150mg und 2mal am Tag Omebeta.
    Nach ca. 6 Wochen setzten bei mir Nebenwirkungen ein, ich
    hatte Juckreiz am ganzen Körper und bekam von Diclo starke
    Kopfschmerzen.
    Mittlerweile gibt es eine neue Diagnose--auch noch Fibro.
    Jetzt nehme ich zusätzlich Folsäure und Kortison 2,5mg/Tag
    weniger (wegen dem Juckreiz) habe aber jetzt sehr starke Schübe
    in beiden Händen und Mittelfüßen. Für die Schmerzen habe ich jetzt
    Ibu600, sie helfen ein bischen.
    Leider kann ich überhaupt noch keine Wirkung durch MTX feststellen.
    Vielleicht bin ich ja auch zu ungeduldig.
    Die Werte werde ich mir auf jeden Fall geben lassen und melde mich dann
    Mittwoch bei Dir.
    Liebe Grüsse von Jürgen


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!:rolleyes:
     
  10. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Elke,
    habe mit meinem Doc darüber gesprochen.
    Eine geringe Verfallszeit haben Kali-Zucker-und Genwerte.
    Er hat es mir auch aufgeschrieben, habe den Zettel dann aber
    liegengelassen.
    Vielleicht kannst Du damit ja auch schon etwas anfangen.
    Bei meinem nächsten Termin in 3 Wochen bring ich dann auch die
    Bezeichnungen mit.
    Liebe Grüsse von Jürgen


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!:)
     
  11. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Jürgen,

    vielen dank für deinen einsatz
    also das erklärt mir doch schon einiges!!

    vielen dank nochmal

    lieben gruß
    elke