1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angst vor Rheuma!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von svenja1986, 16. Dezember 2009.

  1. svenja1986

    svenja1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier gerade angemeldet in der Hoffnung, dass mir hier jemand einen Rat geben kann.

    Also ich bin 23 und zur Zeit echt ein bischen verzweifelt.
    Seit Anfang November habe ich ständig Probleme mit meinen Gelenken. Wenn ich die Beiträge hier lese ist es mir fast schon unangenehm deswegen zu jammern, denn es sind keine extrem starken Schmerzen sondern es ist eher mal ein ziehen, brennen oder stechen. Am Anfang hatte ich es den Tag über mal im Finger oder Handgelenk,Schulter, dann mal in den Zehen. Jetzt habe ich es nicht mehr den ganzen Tag sondern immermal wieder. Das geht dann so 10 sekunden und hört wieder auf und irgendwann hab ich das dann wieder woanders. Ich habe keine Schwellungen oder Rötungen sondern eben einfach dieses Stechen. Seit den ersten Symptomen habe ich mich im Internet über Rheuma informiert und echt Angst bekommen. Angst vor den Schmerzen, Angst davor mit Fußball aufhören zu müssen usw. Das macht mich mittlerweile echt fertig und ich kann Abends teilweise kaum richtig einschlafen.

    Ich war dann bei meinem Hausarzt. Mir wurde Blut abgenommen und meine Werte sind eigentlich alle gut. Wobei das ja nix zu heißen hat wie ich schon mitbekommen habe. Mein Arzt hat mich jetzt an einen Rheumatologen überwiesen, weil sie eben meine Verunsicherung auch mitbekommen hat. Nur weiß ich nicht was ich bis zu diesem Termin machen soll. Ich bekomm das einfach nicht mehr aus meinem Kopf...

    Kann mir von euch jemanden einen Rat geben? Bedeuten Gelenkprobleme immer gleich Rheuma oder ne andre schwere Krankheit?

    Ich hoffe es nimmt mir keiner mein Gejammer übel aber ich glaube meine Eltern verstehn meine Sorgen nicht mehr so richtig...

    Schonmal vielen Dank im voraus.
     
  2. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo svenja !

    Nun mach Dich mal nicht verrückt. Ist natürlich keine leichte Situation, aber Stress ist dann auch nicht gut. Hast Du vom Doc keine Schmerzmittel bekommen ? Wenn nicht, steh auf der Matte.
    Ansonsten schreibe Dir alle Deine Probleme auf, damit Du sie beim Rheumatologen vorlegen kannst. Dort wirst Du weiter gründlich untersucht und bekommst dann Deine Medikamente. Bis dahin aber nicht panisch werden oder sonst irgendwelche Gedanken haben.
    Wie Du lesen kannst hab ich meinen Untermieter seit 2005 und mittlerweile verfalle ich nicht mehr gleich in Panik wenn es hier oder da zwackt. Auch brauchst Du ein Stückweit Geduld, denn jeder Mensch reagiert anders auf die Medis. Ich bin zum Glück von der Sorte, die Nebenwirkungen wie Übelkeit überhaupt nicht kennt. Wünscht man natürlich jedem, aber ist nicht immer so und somit steht man wieder beim Doc auf der Matte wenn es denn gar nicht will.
    Erst gestern konnte ich mit meinen Erfahrungen einer lieben Bekannten helfen, die ihre Diagnose (cP) gerade bekommen hatte. Da aber noch nicht alle Blutwerte da waren und sie multiple Medikamentenunverträglichkeiten hat, muss sie noch ein Weilchen auf die Einstellung warten. Zwischenzeitlich Schmerzmittel.
    Ja, dann wünsche ich Dir alles Gute und berichte dann wieder.

    Ein ganz herzliches Den Anhang 54406 betrachten
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    meine Gedanken:
    Erst mal zur Rheumatologin und dann weiter sehen.
    Meine Ungesundheit,die anfing,asl ich etwa 16 Jahre jung war:
    Fibromyalgie.Heute: Jeder Arzt sagt was anderes.
    Wichtig erscheint mir,das du alle Diagnosen sammelst,die
    dir gestellt werden.
    Wichtig wird das,wenn man älter ist oder umzieht und neue
    Ärzte sucht.
    Früher habe ich gesagt,was festgestellt wurde.
    Heute,lasse ich die neuen Ärzte erst mal suchen,denn man kommt
    schnell in eine Schublade,aus der man kaum noch rauskommt.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  4. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Versuch ruhig zu bleiben und den Rheuma-Doc-Termin abzuwarten - auch wenn's schwer fällt!
    Und auch, oder gerade wegen, Deinen nicht so starken Schmerzen würde ich den Ball von wg. Schmerzmittel eher flach halten und lieber meinen Körper beobachten und "Buch führen", wie ja auch madita schon schrieb.
    Schreib Dir auf wann, wie häufig und "wie" Deine Schmerzen immer auftreten und wodurch sie besser werden (Wärme/Kälte/Ruhigstellen/Bewegung usw.), mit solchen Infos kann dann der Rheumatologe besser arbeiten als mit "Naja, es zwickt halt immer mal wieder" ;)

    Hast Du recht viel Stress? Das könnte auch Schmerzen verursachen, weil Dir Dein Körper sagt, dass Du langsamer tun sollst.

    Ich würde nicht unbedingt gleich vom "worst case" ausgehen und mich wg. Rheuma verrückt machen - selbst wenn's so wäre, könntest Du jetzt (gerade vor der Diagnose) eh nichts dran ändern.

    Also cool bleiben, auch wenn's schwer fällt :cool:
     
    #4 16. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2009
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo svenja, willkommen!

    natürlich macht man sich gedanken, wenn man mit 23 jahren schmerzen bekommt, auch wenn sie nur vereinzelt sind. nein, es muss nichts mit rheuma zu tun haben, kann aber. wichtig ist, dass dein internistischer rheumatologe eine vernünftige anamnese macht und spezifische laborwerte untersucht.

    hast du schon daran gedacht, dass dein sport, fussball, für deine symptome ursächlich verantwortlich sein könnte?

    freu dich erstmal auf die feiertage!

    [​IMG]
     
  6. svenja1986

    svenja1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erst mal danke für eure netten Antworten!
    Ist echt gut zu wissen, dass man sich bei Fragen an dieses Forum wenden kann! :top:

    Ich denke Ihr habt schon Recht, dass man sich nicht so verrückt machen darf. Ändern kann man an der Situation ja eh nix.

    @Marie: Ich denke nicht, dass mein Sport damit zu tun hat. Ich spiele zwar erst seit Mai Fußball aber eben nicht mit den Händen...;)

    Das mit dem Stress trifft bei mir im Moment schon zu. Außerdem habe ich auch ein Skoliose (Verkrümmung der Wirbelsäule). Dadurch kann es auch zu Schmerzen in den Beinen/Armen/Rücken kommen. In wie weit da eine Verbindung zu den Gelenken stehen könnte werde ich den Arzt wohl auch mal fragen.

    Hab auch schon festgestellt, dass es am WE besser ist mit den Schmerzen... Naja,werde ich jetzt mal genauer darauf achten und nach meinem Termin beim Rheumatologen nochmal schreiben wie es lief.

    Ich wünsch euch eine schöne Weihnachtszeit!

    Lieben Gruß
    Svenja
     
  7. Daniki

    Daniki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südhessen
    Hallo Svenja,
    lass den Kopf mal nicht hängen, dass Du zum Rheumatologen überwiesen wurdest heisst ja noch nicht, dass Du Rheuma haben musst!

    Mein Rheumatologe hat mir zumindest erklärt, dass man Gelenkschmerzen als Erwachsener auch als Komplikation von einem Virus (z.b. Windpocken etc) bekommen kann, den man garnicht bemerkt hat, und die Beschwerden dann nach ca. 3 Monaten wieder enden.

    Leider hat sich bei mir diese Diagnose nicht bestätigt, aber ich habe mittlerweile auch "schlechte" Blutwerte.
    Ich drücke Dir aber die Daumen, dass Du etwas "harmloses" hast
    und dass Du über die Feiertage etwas entspannen und abschalten kannst.
    Verrückt machen bringt nichts!!

    Alles Liebe, Dani