1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ANAs ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von zap, 13. März 2008.

  1. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo zusammen !! :)

    Ich hab da mal wieder (wahrscheinlich) ne blöde Frage. War heut bei der Rheumatologin, wegen Blutentnahme und wollte gleich ne Kopie der Blutergebnisse, von vor drei Wochen. Vor der Entnahme heute, sagte die Ärztin zur Helferin, dass ein "Screening" gemacht werden soll, bei der Blutentnahme. Konnte die Rheumatologin nicht fragen, was sie damit meinte, da heut nur die Blutentnahme dran war. Hab mir darüber keine Gedanken weiter gemacht.
    Die Werte der letzten Entnahme bringen mich jetzt doch etwas ins Grübeln. Ich schreib nur mal die abweichenden Werte rein:

    ERY: 3,52 - (Norm 4,00 - 5,20)
    Hämatrokrit: 35 % - (Norm 36 - 46)
    MCV: 96,1 (Norm 80 - 96,0)
    RF positiv
    jetzt neu !
    ANA / FT qual.: positiv
    ANA quant.: positiv Titer 1:80
    ANAW: ANA-Titer

    Die oberen Werte sind seit Wochen schon so. Neu sind jetzt diese ANA-Werte.
    Es kann ja gut sein, dass ich mir jetzt unnötig Gedanken mache, aber vielleicht kann mich ja jemand beruhigen. Was ist ein "Screening" ? Ich weiss, der ANA-Wert ist grenzwertig. Kann das etwas mit den Medis zusammenhängen ? (20 mg Mtx, 10 mg Corti, ACE-Hemmer, Arcoxia 90 mg, Ibu 600) (habe PsA)
    Dann noch was. Bei der heutigen Blutentnahme hatte ich wahnsinnige Schmerzen. Nicht an der Einstichstelle, sondern im Handgelenk. Das war, als hätte man die Nerven dort unter Strom gesetzt. Danach gingen die Schmerzen wieder zurück, aber nun kann ich kaum zufassen mit der rechten Hand und die Sehne wird wieder dick. Was kann das sein ? Kennt das jemand ? Ich hatte das schon zwei mal. Vor Jahren schon mal im rechten Arm und danach auch im linken. Jeweils bei Blutentnahmen und danach schwillt die Handsehne an und die Schwellung will nicht weg gehen. Sie ist dann regelrecht blau unterlaufen. Die Angst vor Blutentnahmen wird dadurch schlimmer.
    Ich werd das auf alle Fälle beim nächsten Rheuma-doc-Termin, in drei Wochen ansprechen, aber vielleicht hat ja jemand von Euch einen Tip ?

    Seid ganz lieb gegrüßt von z.gif ap !!! :)

    Den Anhang müde.bmp betrachten
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mit "screening" ist warscheinlich ein ENA-screening gemeint. d.h. es wird
    nachgesehen ob spezifische Antikörper gefunden werden, die etwas über
    die Art der Erkrankung aussagen. Der Ana-Titer wurde bestimmt nicht von
    den Medikamenten verursacht. Eher ist es so, dass durch Medikamente
    wie Cortison u. MTX die ANA-Titer runtergehen also minimiert werden.
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Danke Witty !! :)
    Ich mach mir bestimmt unbegründet Gedanken, aber man kann sie eben auch nicht so leicht wegwischen. Hab halt im Moment wieder arge Probleme mit den Gelenken, vor allem den Sehnenansätzen. Momentan versuche ich die Schwellung und das Pochen im rechten Unterarm mit Eispacks zu kühlen. Mal sehen, ob es hilft. Hatte vor einer Stunde Fotos gemacht, ich versuche mal, sie einzustellen.

    100_1232.JPG

    Ich hoffe, man kann es erkennen.

    Liebe Grüße von Zap !!!! :):)
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Zap,

    mit PSA kenne ich mich nicht aus. Aber positive Rheumafaktoren oder ANA
    solls da gar nicht geben. Bei RA können manchmal auch ANA erhöht sein.
    Umgekehrt wird natürlich auch ein Schuh draus. Bei Kollagenosen eben
    auch mal die RF, was für eine Mischung sprechen würde. Nun musst da
    halt abwarten was beim ENA-Screening herauskommt. Aber bei nur 80 findet
    man da selten was. Vielleicht können die Ärzte dann eher was anhand der
    Symtome erkennen.
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zap,

    positive ANAs sagen einfach nur aus, dass das Dein Immunsystem gegen Dich selbst aktiv ist. Da muss keine schlimme Sache hintrstecken. Mein ANA-Titer ist seit einigen Jahren erhöht und es ist "alles" ok. 1:80 ist nicht so hoch, mach Dir nicht so viele Sorgen.

    lg, Katharina
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo zap,

    ich schließe mich kayc an, dein ana-titer ist tatsächlich nicht hoch, sondern, wennauch positiv, im normbereich. wie sieht denn das dazugehörige fluoreszenzmuster aus? ist das angegeben? da müsste dann irgendwas wie homogen, gesprenkelt, nucleolär, granulär o.ä. stehen.
    wie sehen deine entzündungswerte, besonders das crp, aus?

    weiss nicht, ob dich das beruhigt, aber mein letzter check des ana-titers ergab mal wieder unbändige höhen, 1: 6400 (offenbar rundet mein labor neuerdings auch, dachte immer nach 1: 5120 würde 1: 10240 folgen :confused:), bei praktisch keiner krankheitsaktivität (wenn man minimale schwellungen der finger morgens und vereinzelte leichte gelenkschmerzen mal ausser acht lässt).

    zu deinem problem bei der blutentnahme kann ich dir leider nichts sagen, da mein größtes (und im vergleich eher kleines) problem die zunehmende vernarbung meiner "lieblingsvene" ist, was beim der entnahme zu schmerzen führt, vor allem dann, wenn nicht die netten kleinen butterflies benutzt werden. ich würde auf jeden fall den arzt fragen. hast du das an beiden armen gleichermaßen oder nur an einem?

    liebe grüsse
    lexxus
     
  7. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Danke für die Antworten !! :)

    hast du das an beiden armen gleichermaßen oder nur an einem?

    Ja. Als ich das erste Mal bei ner Blutentnahme solche Schmerzen und danach Beschwerden hatte, war es der rechte Arm. Nach einigen Monaten, hab ich dann links Blut nehmen lassen und auch da trat dieses Problem auf. Jetzt nun mal wieder rechts. Jedes mal schwillt dann die Sehne der Hand an und geht kaum wieder weg. An der linken Hand (Unterarm) ist immer noch ne Schwellung feststellbar, obwohl das schon über ein Jahr her ist. :confused:
    Ich kann den Arm auch nicht ganz gerade ausstrecken, da es dann sofort wieder schmerzt, im Handgelenk, als würde der Nerv dort unter Strom stehen.

    Über die Blutwerte werd ich mir erst mal keine Gedanken machen. Bin in zwei Wochen wieder bei der Rheumatologin und sie wird mir das sicher erklären. Ist ja zum Glück eine internistische.

    Euch allen ein schönes und vor allem ein schmerzfreies !!!! :):)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :)

    huepf022.gif
     
  8. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Zap,

    ich hab ein ähnliches Problem. Bei mir sind es die Sehnenansätze in der Ferse, welche mir sehr oft Probleme bereiten.
    In der rechten Hand haben sich bereits an 2 Fingern die Sehnen verkürzt und ich kann die Finger nicht mehr komplett strecken. Von meinen Zehen bekomme am linken Fuß bis auf die große Zehe ebenfalls keine mehr gerade.
    Meine Rheumatologin sagte, das dies mit den ANA's zusammenhängt, da diese Weichteilgewebe angreifen, was zu Problemen an den Sehnen führt.
    Welcher ANA-Typ das bei mir genau sind, weiß ich leider nicht.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  9. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das immer, wenn man mir mit diesen Unterdruck Dingern Blut abnimmt.
    Die will ich nicht mehr, seitdem geht es wieder.
     
  10. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo negerkind und Patty !! :)

    Auch Euch vielen Dank fürs antworten !! :)

    negerkind:
    Ja, die Schmerzen in den Fersen kenne ich ja auch. Leider. Durch die PsA sind bei mir eben auch überwiegend die Sehnenansätze betroffen. Die blöden Schmerzen im Handgelenk schiebe ich jedoch eher der letzten Blutentnahme zu. Auch die verkürzten Sehnen kenne ich. Bei mir sind es eher, bis jetzt, die kleinen Finger beider Hände, die ich nicht mehr gerade strecken kann.

    Patty:
    "Ich habe das immer, wenn man mir mit diesen Unterdruck Dingern Blut abnimmt.
    Die will ich nicht mehr, seitdem geht es wieder."

    Womit wird Dir denn jetzt Blut genommen ? Seit der letzten Abnahme habe ich jetzt wieder echten Bammel vor der nächsten. :eek: Hab immer noch Probleme mit dem rechten Unterarm und der Hand. Die Schwellung geht nicht zurück und die ersten drei Finger (Daumen, Zeige- und Mittelfinger) kribbeln ständig, als wären sie eingeschlafen.
    Ich hoffe, das gibt sich ganz schnell wieder !!

    Allen noch einen schönen und schmerzfreien Sonntag !! :)

    Ganz liebe Grüße von z.gif ap !! :):)

    kiffer.gif
     
  11. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    HI Zap,
    mit einem kleinen Schmetterlingsding für Kinder, mit einem kleinen Schlauch dran, da kann man den Druck von der Vene wegnehmen und ganz ganz langsam Blut abnehmen. Anders geht es bei mir nicht, sonst kann ich Tagelang nichts mit meinen Händen machen.
     
  12. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hi Patty !! :):)

    Danke für den Tip !! Werd beim nächsten mal gleich nachfragen.
    Ist echt blöd, wenn man dann tagelang solche Probs mit den Händen hat. Es läuft ja so schon nicht, wie es sollte bei uns.
    Tut mir leid, dass auch Du dieses Problem hast.
    Na, dann hoff ich mal, dass meine Rheumatologin auch so ein Schmetterlingsdings hat. :)

    Ganz liebe Grüße von z.gif ap !!

    klee1.gif
     
  13. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Und wieder was neues ? :confused:

    Ich meine, ist nichts umwerfendes, aber komisch !
    War vorhin duschen und stellte fest, dass mein großer rechter Zeh blau ist. Das heisst, nur unter dem Nagel. Das war gestern definitiv noch nicht !! :confused: Ich habe mich nicht gestossen oder ähnliches. Beim drauf drücken tut es auch nicht mehr weh, als sonst. Das heisst, der Zeh schmerzt schon, aber im Grundgelenk.
    Hat jemand ne Idee ? Suchfunktion ergab nicht viel.
    (die Schuhe sind auch nicht zu eng)


    Liebe Grüße von z.gif ap !!! :):)
     
  14. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zap!

    Hast du vielleicht an den Händen auch Probleme damit, das die Finger oder Hände blau werden?

    Ich habe hier schon einige Bilder von Raynaud-Sympthomatik gesehen. Velleicht ist das so etwas?

    Ich wünsche dir Gute Besserung!

    Liebe Grüße

    von
     
  15. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo zap,

    ich habe oben gelesen, dass bei dir nach der blutabnahme daumen, zeigefinger und ringfinger kribbeln und würde meinen, dass da irgendwas im bereich des karpaltunnels passiert. beim karpaltunnelsyndrom sind ja genau diese 3 finger betroffen. da bei dir nach der blutabnahme eine deutliche schwellung im bereich des handgelenks auftritt würde ich die ursache des kribbelns darin sehen. es wäre also nur eine folgeerscheinung, eine kettenreaktion sozusagen. dass es an den unterdruckdingern beim blutabnehmen liegen könnte scheint mir annähernd logisch. ich würde am ehesten vermuten, dass irgendein nerv in der armbeuge bei der blutabnahme massiv gereizt wird (beim karpaltunnelsyndrom ist ja im wesentlichen ein nerv betroffen, der bis in diesen bereich hineinreicht, bzw. sind die schmerzen entsprechend aufsteigend), das könnte durch den unterdruck verstärkt werden. in meinen armbeugen bieten sich drei venen pro blutabnahme an, wie ist denn das bei dir? hast du da mal einen unterschied festgestellt, wenn an einer anderen vene, aber am selben arm abgenommen wurde? patty hat übrigens recht, die butterflies sind für die blutabnahme deutlich angenehmer, nicht nur, weil der druck weniger ist, sondern auch, weil die kanülen erheblich kürzer und dünner sind (der unterschied macht sich auch deutlich bemerkbar, wenn man schon vernarbte venen hat). allerdings benutzen manche labore/praxen die nicht besonders gern und argumentieren damit, dass die butterflies leicht zum verstopfen neigen (meine hausarztpraxis, die grundsätzlich butterflies benutzt und die ein eigenes labor hat, tut das übrigens als quatsch ab). ich würde mal vermuten, dass die butterflies einfach teurer sind.

    zu deinem zeh: ist der gleichbleibend blau oder verändert sich die farbe? wie sehen die anderen zehen und deine finger aus? hab neulich das erste mal beim duschen diese wandlung beobachten können (hab bislang offiziell kein raynaud), beim einsteigen waren nur die zehnägel blau, dann wurden die ganzen zehen weiss und im laufe des duschens dann rot.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  16. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Anja und lexxus !! :)

    Ja, Raynaud. Hmm. Meine Haut, vorwiegend an Händen, Unterarmen und Oberschenkeln sieht oft aus, wie marmoriert. Also helle, rote, lila und blaue kleine Flecken überall. Halt marmoriert.
    Ich hätte gern ein Bild meiner Zehe reingestellt, aber irgendwie ist die Datei zu groß. Muss mal schauen, ob ich das hin bekomme.
    Die blaue Verfärbung befindet sich direkt unter dem Nagel der rechten großen Zehe und hat sich auch heut nicht verändert. Schon komisch.
    Wer erst mal sehen, ob ich die Dateigröße des Fotos ändern kann und dann stell ich mal das Bild ein.

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße von z.gif ap !! :)

    kiffer.gif
     
  17. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    100_1237.JPG

    So, ich hoffe, man kann es erkennen. Keinerlei Veränderung zu gestern.

    Liebe Grüße von Zap !!! :):)
     
  18. priscy

    priscy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Auch hier hallo zusammen!:)

    Deutet ein ANA von 1:1280 immer auf eine rheumatische Erkrankung hin oder kann es noch was anderes sein?

    LG, priscy:)

    P.S. Wer möchte, kann mir auch gerne per icq schreiben
     
  19. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo prisci !! :)

    Herzlich Willkommen im Forum !! :)
    Leider kann ich Dir zu den ANAs nichts sagen. Bin da auch eher überfragt, aber der Wert ist meiner Meinung nach schon hoch. Ich denke, da werden sich noch andere melden, die da mehr Ahnung haben. Du hast ja schon einen eigenen Threaf eröffnet.
    Alles Gute für Euch !! :)

    Hab heut nachmittag mit meiner Rheumatologin telefoniert, wegen dem Zeh. Soll morgen gleich vorbeikommen und sie schaut es sich an und entscheidet weiter. Sie will gleich die neuen Blutergebnisse mit mir auswerten. Da gäbe es etwas neues.

    Liebe Grü0e von z.gif ap !! :):)

    huepf022.gif
     
  20. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo zap,

    wenn ich mir dein foto ansehe würde ich meinen, das sieht tatsächlich eher nach hämatom aus. man muss sich ja nicht besonders schmerzhaft stossen um dort blaue flecken zu kriegen, insbesondere dann, wenn man auch noch corti nimmt, sowas kann man sozusagen dann auch leicht übersehen, weil es erst mal nicht wehtut, die gefässe aber durchs corti sensibel genug sein können, dass ein kleiner stoss ausreicht. rechts am nagelrand sieht es auch so aus, als wäre die haut gerötet und leicht geschwollen? oder täuscht das? die anderen zehen scheinen allesamt (soweit sichtbar) eine leicht bläuliche farbtendenz zu haben, da allerdings gleichmässiger als bei der großen zehe.
    bei mir ist übrigens, wenn dann, das ganze nagelbett bläulich, allerdings nicht so blau wie bei dir, sondern eher so, wie blaue lippen, wenn einem beim baden kalt ist (unterversorgung bestimmter regionen mit sauerstoff eben). drum würde ich bei dir eben auch auf ein hämatom tippen, weil es räumlich so abgegrenzt ist und zudem auch relativ konstant gleichfarbig (oder habe ich das missverstanden?).
    die marmorierte haut hab ich auch oft (allerdings nie, wenn ich bei der rheumadocin bin, vorführeffekt eben), meine auch, gelesen zu haben, dass das bei raynaud typisch ist. eine leichte marmorierung meine ich bei dir auch im vorfussbereich zu erkennen (weissliche flecken).
    gabs bei dir mal hinweise auf eine polyneuropathie? damit würde man sich auch verletzen können ohne es mitzukriegen.
    lass auf jeden fall mal hören, was deine ärztin morgen sagt, bin sehr gespannt.

    liebe grüsse
    lexxus

    ps: eine frage noch, die nicht direkt was mit dem thema zu tun hat: der weisse splittrig geformte flecken oberhalb der blauen verfärbung, ist das das erscheinungsbild der posriasis im nagelbereich? hab gesehen, dass die anderen zehen das auch stellenweise haben.
     
    #20 19. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2008