1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ananas bei MTX-Beschwerden?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Tortola, 12. August 2011.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe in den letzten vier Wochen mit drei Ärzten gesprochen:
    Mein Hausarzt, mein Rheumatologe, der Hausarzt meines Mannes sind einer Meinung: Ananas wegen MTX-Unverträglichkeit ist lächerlich.
    Ich spritze wöchentlich 15 mg, nehme auch Folsäure, mir ist an manchen Tagen
    schrecklich übel - komischerweise erst nach Einnahme von Folsäure -
    Hier wurde schon viel über Ananas geschrieben, kann jemand positiv oder negativ darüber berichten? Ich würde mich freuen, weil ich jetzt unsicher bin. Wenn ich Ananassaft trinke, bekomme ich eher eine wunde Mundschleimhaut.

    Viele Grüße von Tortola
     
  2. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ananas hilft bei Vielem, wirkt vor allem entzündungshemmend, aber nur frische Ananas. Ich esse von jeher gern Ananas und mir ist egal, ob die Wirkung da ist oder ob ich sie mir einbilde.

    LG
    Esuse
     
  3. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tortola,

    ich nehme auch seit ein paar Wochen Mtx, allerdings in Tablettenform.

    Der Ananassaft soll den wunden Stellen auf der Mundschleimhaut vorbeugen, d.h. du mußt das Zeug trinken, bevor du damit Probleme bekommst.

    Ich denke, gegen die Übelkeit soll der Saft nicht helfen. Ich habe, weil ich den Saft total eklig finde, den Tip bekommen, den Saft einzufrieren und zu lutschen, das soll auch helfen.

    Es geht auch nicht um industriell haltbar gemachten Ananassaft, sondern um frischen Saft, der noch seine Enzyme hat.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüße
     
  4. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hilft Ananas?

    Hallo Tortola!

    Wann nimmst du denn die Folsäure? 24 Stunden nach der MTX-Spritze?

    Zum Thema Ananas: ich habe es mehrfach ausprobiert und bei mir hat es nicht geholfen. Aber es schadet sicher nicht, wenn du es magst und gut verträgst. Also, was hast du zu verlieren? Ich glaube, jeder muss für sich entscheiden, was an nicht-medikamentöser Therapie zusätzlich hilft. Da wir alle Individuen sind, können das ganz unterschiedliche Dinge sein und manchmal helfen einige Dinge auch nur für eine bestimmte Zeit.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Schulmediziner solche Dinge wie Ananas (-saft) ablehnen, aber lass dich nicht verunsichern, wenn es dir hilft, mach es einfach. Der Glaube an gewissen Dinge versetzt ja bekanntlich Berge.. damit will ich es aber nicht ins Lächerliche ziehen, im Gegenteil.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Sprotte 79
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo tortola,

    die SUCHE wird dir sicher behilflich sein.
    wenn du den eindruck hast, du bekommst "unter" ananas eher eine
    mundschleimhautentzündung, dann lass es doch bitte! das möchte ja niemand!

    die empfehlung lautet direkt zur einnahme von mtx frischen saft zu trinken, bzw in gefrorener form (wie schon von anja1 erwähnt) mittels runder kügelchen, die eckigen kratzen eher.

    diese vorgehens weise wird bei echten chemotherapien vorgenommen,
    und ich habe vor etlichen jahren diese empfehlung hier erstmals eingestellt,
    durch erfahrungen mit der chemotherapie bei meiner tochter, seitdem haben doch etliche positive erfahrungen damit gemacht. ananas wird nicht von allen im magen vertragen, auch ich habe das gefühl, dass mir der saft schwer im magen liegt, habe aber während meiner mtx-zeit meinen eigenen rat befolgt, und war die ganzen jahre mehr oder weniger frei von mundschleimhautentzündungen.

    ich hoffe, ich konnte dir hiermit behilflich sein, marie
     
  6. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    von Tortola

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich habe mir vorhin eine große frische Ananas von meinem türkischen Obst- und
    Gemüsehändler geholt. Jetzt will ich mal den Unterschied zwischen frischer Ananas
    und der aus der Dose testen.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes und schmerzarmes Wochenende. Wir haben ab heute abend drei Enkelkinder bei uns, die mich manchmal von meinen Schmerzen ablenken können!
    Liebe Grüße von Tortola
     
  7. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich vertrag den Ananassaft leider auch nicht so gut. Zum einen liegt er "schwer" im Magen und außerdem reizt er meine Mundschleimhaut. Ist auch bei Pfirsich so :confused:. Naja, egal.
    Aber interessant fand ich, daß Dir auch erst nach der Folsäureeinnahme schlecht wird. Also bei mir ist das nämlich auch ganz extrem. Nach MTX (Tabletten) hab ich keine Probleme. Dann 24 Std. später Folsäure und dann gehts in der Nacht los mit der Übelkeit/Erbrechen.
    Habe letztes Jahr schon mal MTX gespritzt und dann wegen Wirkungslosigkeit abgesetzt. Da gings mir ähnlich. Naja und jetzt hab ich vor 4 Wochen wieder angefangen (Kombi mit Aza) und es ist echt zum K....... im wahrsten Sinne des Wortes. Aber so extrem wie diese Woche hatte ich es auch noch nie. 3 Stunden alle 10 min. bin ich zur Toilette gerannt. Trotz MCP! War ne tolle Nacht! :mad:
    Bin gespannt ob noch jemand einen Tip hat..........!

    VG Candela
     
  8. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    @candela
    dann versuch mal die folsäure erst nach 48 std zunehmen.dadurch ,das du die tablette nimmst,dauert es ja auch länger bis das mtx in deinem körper freigesetzt wird................vielleicht sind die 24 std später folsäure dann zu zeitnah.


    @tortola
    ich habe ananssaft oder auch getrocknete ananas erst genommen, als mein mund durch mtx immer öfter kaputt war (aphten) und mir hat das sehr gut geholfen meinem gölege übrigens auch.und mein arzt kannte das und hatte mir das auch empfohlen,sowie ingwerwasser bei übelkeit.

    liebe grüße
    katjes
     
  9. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo Katjes,

    vielen Dank für Deinen Tip mit den 48 Std.!
    Es hat super funktioniert - keine Ko...... :):):)!!!!!!!!!!

    LG Candela
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    @candela
    gern geschehen:top::)
    liebe grüße
    katjes