1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anämie ? Blöde Frage, oder ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von zap, 7. April 2008.

  1. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo ihr Lieben !! :)

    Ich glaub, ich hab da mal wieder ne blöde Frage. Hatte letzte Woche wieder Termin bei der Rheumatologin, ist ja jetzt alle 3 Wochen, und da sagte sie mir, dass sie sich Gedanken macht ? :confused: Sie wollte gleich die Blutwerte überprüfen und mich heut oder morgen anrufen.
    Ich hatte ja letztens den Thread mit meiner blauen Zehe. Nun ja, sie ist immer noch blau, dunkelblau. Na ja, nach Überprüfung der Blutwerte der letzten 6 Monate, stellte sie nun fest, dass die Erys ständig im Keller, also im Minus sind, dann kam das Hämatokrit dazu, ebenfalls im Keller und letzte Woche auch das Hämoglobin. MCV ist erhöht und mit einem + versehen, das MCHC ist an der Obergrenze.
    Dank Inet kann man sich ja etwas schlau machen und vielleicht auch wieder etwas verrückt. Hab gelesen, dass es ja auch vom Mtx kommen kann. Das wurde aber vor drei Wochen auf die Hälfte reduziert, also spritze ich wöchentlich 10 mg. Leider geht es mir von den Gelenken her schlechter, könnte im Stehen schlafen und mein Herz schlägt, als hätte ich nen Dauerlauf von 10 km hingelegt. Einfach zum K..... ! Hab Mühe, mich auf Arbeit durch zu beissen. Kann das Mtx denn so schnell nachlassen, wenn es halbiert wird. Spritze das Zeug ja seit Januar 2007 und da sollte doch ein gewisses Depot vorhanden sein, oder liege ich da falsch ? Die Rheumatologin hat erst mal nen Cortistoss verordnet und hab wieder mit 60 mg angefangen und reduziere jetzt langsam.
    Entschuldigt bitte, dass es so lang geworden ist, aber wieder einmal schwirren meine Gedanken nur so durcheinander.
    Danke fürs Lesen !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :):)

    krankbett.gif
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    hi,
    denke eher dass müdigkeit, und herzklopfen, von der anämie kommen.
    gelenke bzw mtx mäßig kenne ich mich nicht aus..
    aber die anämie macht mich auch supermüde, schlechte konzentration, schnell aus der puste sein, schwindel,kopfschmerze, kaum kraft in den beinen etc...

    viel trinken hilft manchmal

    ich bekomme auch 3x täglich eisen (ferro-sanol), aber glaube, das ist bei rheuma nicht so angesagt, wenn ich mich recht erinnere

    gute besserung
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Mücke !! :)

    Danke für Deine Antwort und Dein virtuelles Aufbauen !! :)
    Eisenmangel wurde schon geprüft. Da ist aber alles ok. Ich hatte zu Anfang eher das Problem, dass ich zu hohe Eisenwerte hatte und schon an Hämochromatose gedacht wurde. Das hatte sich dann erledigt. Kurz darauf war der Eisenwert im Minus, ich bekam auch Ferrosanol und schon eine Woche später (!) war der Wert in der Norm und blieb es seit dem auch. Auch das Ferritin ist in der Norm. Das gibt mir eben eher zu denken. Hab gelesen, dass eine solche Anämie durch das Mtx, als auch durch Autoimmunerkrankungen ausgelöst werden kann. Bei den "Autoimmunen" käme da aber eher CP oder auch SLE in Betracht. Wobei mir auffiel, dass seit ein paar Wochen der ANA-Test positiv war. Aber auch nur 1:80. Werd echt morgen die Ärztin anrufen und fragen, was mit den neuen Blutwerten ist. Ich hör wahrscheinlich zu viel "in mich Hinein" und mach mich damit selbst verrückt.
    Also, noch mal, vielen Dank !!! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :):)

    kiffer.gif
     
  4. Mücke

    Mücke Guest

    hallo zap,
    das meinte ich mit, ich glaube eisen zu geben ist bei rheuma nicht so angesagt. wenn ich mich da recht erinnere, geht der eisenmangel mit der entzündungsaktivität einher.

    aber da soll lieber jemand schreiben, der sich damit besser auskennt...glaube nur, dass hier mal gelesen zu haben.

    schau doch mal unter rheuma von a-z , vielleicht findest du da ja etwas.
     
  5. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mücke,

    ich kenne mich leider nicht so mit Blutwerten aus, aber wenn deine Werte doch ziemlich schlecht sind, warum probiert dann deine Ärztin nicht ein anderes Medikament aus? Ich denke mir, schlechte Blutwerte müssen doch von irgendwas kommen. Und wenn es wirklich das MTX sein könnte, warum gibt sie dir nicht was anderes? Es gibt doch noch mehr Medikamente.

    Man muss sich ja nicht noch mehr unnötig quälen...

    LG

    Bebsi
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo bebsi,

    du solltest deine antwort an den richten, der die frage gestellt hat ;)

    ich bekomme kein mtx, ich bekomme eisen und der grund warum meinewerte schlecht sind ist bekannt.
     
  7. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Upps, stimmt... :o
    Da habe ich wohl den falschen Namen erwischt...

    Sollte natürlich "Hi Zap" heißen!

    Bebsi
     
  8. Mücke

    Mücke Guest

    hi bebsi,

    kann ja jedem mal passieren, wären wir alle vor fehlern gefei(h?)t,
    dann würde das ja schon an perfektionismus grenzen.
    wer von uns will schon perfektionistisch sein :rolleyes: knuddel