1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ana ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Bornie, 7. August 2012.

  1. Bornie

    Bornie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe da mal eine frage. Seit Januar habe ich einen dicken geschwollenen Finger. Dazu hatte ich (ca. 2 Wochen) extreme Schmerzen im Gelenk vom großem Zeh. Nun kam beim Rheumatologe raus, dass ich mein ANA Wert bei 1:320 liegt. Der Arzt sagte, dass müsse man jetzt beobachten und ich solle alle 2 Jahre zur Kontrolle vorbeikommen....Was ich genau habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Was kann ich tun ? Einfach warten ?

    Danke und Gruss
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Lustig. Alle zwei Jahre vorbeikommen und in zwanzig Jahren bekommst du mit viel Glück eine Diagnose. Mach es gleich und suche dir einen anderen Rheumatologen. Den Laborbefund mitnehmen. Alle Symtome dem neuen Arzt mitteilen, denn es kommt bei erhöhten ANA nicht immer nur uf die Gelenkbeschwerden an, da könnten noch andere Nettigkeiten auftreten.
     
  3. Bornie

    Bornie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Witty,
    ja das habe ich mir auch gedacht. Allerdings habe ich hier in Dortmund nicht gerade die große Auswahl.... Werde mal suchen. Was für Nettigkeiten können denn noch auftreten?
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Falls eine Kollagenose dahinter stecken würde, was man allerdings nicht alleine an den erhöhten ANA erkennen kann, kann es noch zu diversen anderen Symtomen kommen. Häufig kalte Hände od. Füße, Mund- und Augentrockenheit, Durchblutungsstörungen, Hautausschläge usw. Da kann eine Vielzahl von Symtomen hinzu kommen. Das würde den Rahmen sprengen das alles aufzuzählen. Das kann muß aber nicht so sein.Deshalb seltsame Symtome, die man nicht einordnen kann, aufschreiben und dem Arzt beim Termin mitteilen. Kann evtl. helfen bei der weiteren Suche.
     
  5. Bornie

    Bornie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke für die Antwort. Wie findet man heraus ob eine Kollagenose dahintersteckt ? Wie gesagt, ich hatte bei einem Bluttest einen ANA Wert von 1:320. Da sagte der Arzt das wir dies kontrollieren müssen und hat erneut einen Test gemacht. Telefonisch sagt er dann nur, hat sich nicht erhöht ( bei 1:320 geblieben ) , von daher reicht es aus wenn wir das alles 2 Jahre überprüfen. Aber ich könnte ja nochmal Urin reinbringen.....
     
  6. walküre

    walküre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ein mini winziges Nest in O.Ö.
    grüß dich bornie,

    ich an deiner stelle würd mal ein ganz großes blutbild, also das volle program machen lassen,falls dein doc das nicht eh schon veranlasst hat. denn die anas allein sagen noch gar nix aus.
    bei mir zum beispiel kommen die werte nicht mit pauken und trompeten sprich den anas durch die fordertür....lol... sondern heimlich still und leise von hinten, mit enas, deutlich erhöhtem crp, erhöhten leucos, erhöhter blutsenkung zu niedrigem eisen und und und.....
    wer weiß, vielleicht findet dein doc ja noch mehr im blut als die ana-erhöhung. ein versuch is es auf jedenfall wert. und den urin würd ich auch gleich mit untersuchen lassen..... wenn schon denn schon.
    falls dein doc das nicht machen kann oder will....grübel... dann geh zu deinem hausarzt, der kann diese untersuchung nämlich auch veranlassen...... und wart nicht zu lange damit.
    halt dir die daumen, das du bald klarheit erhältst.

    ich umarm dich lieb

    walli:vb_redface:
     
  7. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wie Walküre schon schrieb, man sollte mehrere Untersuchungen machen, als nur die ANA testen. Urin vorbeibringen ist sinnlos. Frage mich was die immer im Urin finden wollen. Zum einen spielen die Symtome eine wichtige Rolle, und ANA ohne Symtome kann es ja auch geben und zum anderen gibt es noch viele weitere Untersuchungen. Innerhalb der ANA kann man spezifische Werte finden, wie z.B. die ENA. Auch auf Hautveränderungen achten, denn bei der Schuppenflechte-Arthritis können auch mal die ANA erhöht sein und da es bei dieser Art von Arthritis keine spezifischen Rheumawerte gibt, außer vllt. erhöhte Entzündungswerte, Hauterscheinungen und ein möglicherweise positiver HLAB27 sind eben Symtome und Veränderungen wichtig. Im Urin findet man da nichts. Ich würde bei bestehenden Beschwerden keine zwei Jahre warten und evtl. mir auch mal bei einem anderen intern. Rheumatologen eine weitere Meinung einholen.