1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ana wert bei kind

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von emiii, 2. August 2010.

  1. emiii

    emiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hoffe hier eine antwort auf meine fragen zu bekommen, denn ich mache mir sorgen um meine tochter 6 jahre. Ihr wurde Blut abgenommen wegen leichte schmerzen an den Beinen die aber auch nicht sehr häufig sind ca 1 mal die woche und schnell wieder abklingen zb nach kurzer massage.
    nun aber die werte igg 1259 normalwet 485-1122
    igm 127 normalwert 40-117
    Borme 55 normal unter 25
    Anf 1:2560 Titer normal unter 80
    Flum gesprenkelt
    laut kinderarzt blutwerte in ordnung aber nach dem ich gegoogelt haber über diesen anf titer bin ich sehr beunruhigt. Kann mir jemand sagen was das nun bedeutet und ob ich mir wirklich sorgen machen muss sonst alle blutwerte waren ok und meiner Tochter geht es auch ganz gut ich beobachte sie nun ständig und wenn sie mal zb ein durchfall hat oder sagt mir tut es hier weh oder da weh habe ich totale angst. Kann dieser wert zb auch wegen einer bronchitis erhöht sein was sie zuletzt hatte vor 6-7 monaten oder salmonellen was sie vor 5 jahren hatte?

    vielen dank im vorraus Emiii
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Emii,
    du hast ja demnächst einen Termin bei einem Kinderrheumatologen. Ich würde mir eine Liste machen von allem Symtomen die in letzter Zeit waren, weil man beim Termin wieder vieles vergißt. Ich glaube nicht, dass Salmonellen den ANA-Titer verursacht haben. Du kannst beobachten welche Symtome deine Tochter hat, aber überbeobachten kommt auch nicht gut. Die Rheumatologen machen weitere Untersuchungen und auch der ANA-Titer wird sicher nochmal überprüft werden. Meine Tochter hatte auch mal einen hohen ANA-Titer und als die Erkrankung noch nicht endeckt wurde, öfters auch Infekte. Als sie dann endlich behandelt wurde hatte sie jahrelang dann überhaut keine Infekte od. Erkältungen mehr. Sie hat auch heute, nachdem sie behandelt wurde keine großen Probleme mehr, obwohl der ANA-Titer immer noch bei ca 20.000 liegt. Mache dich nicht verrückt und warte die Ergebnisse ab. Meist wird auch anfangs nur beoabachet, und nicht behandelt. Ein erhöhter ANA-Titer ist noch kein Grund dazu, aber man kann eingreifen, wenn sich der Zustand verschlechtern würde. Derzeit geht es deiner Tochter ja einigermaßen gut und somit solltest du dich nicht verrückt machen. Es besteht kein Grund zu Panik.
     
  3. emiii

    emiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    halloo nochmals,
    so wir waren in der Klinik erst hat der dr. meine tochter körperlich untersucht und hat gesagt, dass sie ganz gesund aussieht und die schmerzen die sie manchmal hat ist nicht von rheuma da sie keine schwllung und so hat. Er hat ihr blut abgenommen um nach den ana werten zu schauen hat aber gesagt es kann bis zu 2 wochen dauern:(. Urinprobe hat sie noch abgeben müssen und Ultraschall wurde noch gemacht laut us nieren, darm, leber in ordnung. Er meinte bei gesunden menschen kann es auch vorkommen dass der ana wert erhöht ist zwar jetzt nicht so erhöht wie bei ihr (toll:(). jetzt wird nach anderen ursachen im blut geschaut nach der blutgerinnung und borellen und lupus .... Er sagte aber dass er nichts schlimmes vermutet und wenn die blutwerte in ordnung sind dann brauchen wir nicht mehr danach zu gehen sondern sollen uns nur melden wenn sie irgendwelche beschwerden hat. Denn bei so einem hohen ana wert hätte sie schon starke beschwerden wenn da was wäre wie rheuma und so... nun bin ich noch mehr verzweifelt die 2 wochen sind lang und er meinte er meldet sich nur wenn was auffällig sei sonst bekommt der kinderarzt die werte zugeschickt.

    Ich hoffe das da nichts schlimmes dahinter steckt und es wirklich nur so ist wie er es meint die werte sind erhöht aber keine Krankheit.

    Ich habe gelesen dass auch eine infektion wie mittelohrentzündung die werte erhöhen könnten meine tochter hatte schon öfter mal eine mittelohrentzündung aber dass ist halt nur hoffnung

    was meint ihr kann es wirklich so sein dass sie keine krankheit hat sondern nur die werte so erhöht sind. Sie sieht einfach ganz gesund aus.

    lg emiii
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    An deiner Stelle würde ich die Ergebnisse erst mal abwarten. Es wird ja weiter gesucht. Aber auch wenn dann die Ärzte sagen, dass deine Tochter nichts hat und sie trotzdem immer wieder Beschwerden kommt, würde ich ständig dort od. bei einem anderen Rheumatologen aufschlagen. Eine Diagnose zu bekommen, dauert lange, manchmal Jahre. Die Höhe der ANA hat nichts zu sagen. Es ist Quatsch zu behaupten, die ANA wären zwar hoch, aber dann müßte sie mehr Beschwerden haben. Sie hat doch Beschwerden und die kann man nicht an der Höhe der ANA-Titer festmachen. Ansonsten würde ich die Mittelohrentzündungen, wenn sie ständig vorkommen, durchaus als Symtom betrachten. Es müßen ja nicht nur irgendwelche Gelenke entzündet sein. Die Entzündungen können sich überall im Körper abspielen. Ansonsten finde ich es auch richtig, dass dieser Test auf Lupus gemacht werden. Lupus ist eine der häufigsten Kollagenosen, auch eine entzündl. rheumatische Erkrankung bei der die ANA erhöht sind. Da gibt es aber noch weitere Kollagenosen und es wird ja weiter gesucht. Muß kein Lupus sein. Leider gehört auch ein wenig Geduld dazu bis mal eine Diagnose gefunden wird. Manchmal wird nie eine 'richtige Diagnose gestellt, was aber nicht heißt, dass man nicht behandeln kann und einschreiten kann, wenn es nötig wird.