1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ANA 1:1280 sonst alle Blutwerte i.o.?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von fisch83, 17. Januar 2011.

  1. fisch83

    fisch83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und möchte mich erstmal vorstellen.
    Ich bin 27 Jahre alt,weiblich und habe durch eine Zufallsdiagnose erfahren das mein ANA Wert zu hoch ist.
    Ich war beim Hausarzt weil ich mal meine Schilddrüse untersucht haben wollte.
    Mir wurden vor 5 Jahren mal die Schilddrüsenwerte abgenommen wobei der TSH wert mit 4,7uU/ml leicht erhöht war.FT3+FT4 waren i.o.
    Ich wollte das jetzt nochmal untersuchen lassen weil ich seit der Geburt meines Sohnes vor drei Jahren immer müde und matt bin.Muss aber dazu sagen das ich nachts immer noch mehrmals aufstehen muss.Kann natürlich auch daran liegen:confused:Außerdem haben ich oft kalte Hände und Füße,das habe ich allerdings schon immer.
    Darauf hin hat mein HA gesagt er überprüft mal meine Blutwerte.
    Bei den Blutwerten ist dann rausgekommen das mein ANA Wert 1:1280 ist.Die anderen Blutwerte waren alle i.o.(Eisen,Leberwerte,Eiweiß,Blutfette,Zucker,gr.BB,BSG,Albumin,Alpha-1-Globulin,Alpha-2-Globulin,Beta-Globulin,Gamma-Globulin)TSH bei 3,90uU,FT3 3,5pg/ml FT4 1,0ng/dl.also auch in der Norm.
    Darauf hat mein HA noch die DsDNA-AK,ssDNA-AK,U1-snRNP-AK,Sm-AK,SSA-AK,SSB-AK und Histone-AK bestimmen lassen und die waren auch alle i.o.
    Ich weiß jetzt nicht was ich davon halten soll???
    Mein HA weiß auch nicht so richtig was das soll,er sagte nur es gäbe auch Gesunde die ein hohen ANA Wert hätten,Stimmt das?
    Ich soll den Wert in 3 Monaten nochmal untersuchen lassen.Soll ich jetzt erstmal abwarten oder doch zu einem Spezialisten.
    Ich mach mir jetzt irgendwie Sorgen,besonders auch weil wir grad dabei sind ein Baby zu planen,weiß jetzt nicht ob das vielleicht einen Einfluss darauf hat?
    Kann mir hier vielleicht jemand einen Rat geben?

    Vielen Dank schon mal fürs lesen.
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde mir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen geben lassen. Da diese lange dauern ist es sicher okay, wenn du in 3 Monaten nochmal beim HA die Werte testen lässt. Kalte Hände und Füße sind ein Hinweis auf ein Raynaud-Syndrom, und auch etwaige andere Symtome kann ein Facharzt besser einsortieren, als ein HA. Am besten alles was dir selber auffällt dem Facharzt mitteilen. Manchmal gibt auch das Muster der ANA Hinweise auf eine dahintersteckende Erkrankung. Also besser mal beim Facharzt vorbeischauen. Für eine od. alleinige SD-Erkrankung scheinen die Werte etwas zu hoch. Da sind die ANA meistens unter 1000.
     
  3. fisch83

    fisch83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir für deine Antwort.
    Meinst du mit Muster der ANA z.B.feingranulär?
    Bei mir steht Fluoreszenzmuster:feingranulär sowie homogen.
    Und dann steht bei welchen Erkrankungen das vorkommt.z.B. SLE Mischkollagenose usw.
    Aber alle Werte die darauf hinweisen sind weit unter den Normwerten.
    Ich versteh das nicht.
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, das meinte ich mit dem Muster. Spezifische Werte od. ENA könnten im Laufe der Zeit positiv werden. Man sollte einen solch hohen ANA-Titer regelmäßig kontrollieren und den weiteren Verlauf beobachten, auch wenn (noch) keine Therapie erforderlich ist.