1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An mein Kind

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 3. November 2004.

  1. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    An diesem Morgen werde ich lächeln wenn ich dein Gesicht sehe.
    Und ich werde lachen, auch wenn mir nach weinen zumute ist.
    An diesem Morgen lasse ich dich deine Kleider selbst aussuchen und dir sagen, wie perfekt es aussieht.
    An diesem Morgen werde ich die schmutzige Wäsche liegen lassen und mit dir in den Park zum Spielen gehen.
    An diesem Morgen werde ich auch das schmutzige Geschirr in der Spüle lassen und lerne von dir, wie man ein Puzzle macht.
    An diesem Nachmittag werde ich nicht ans Telefon gehen, den Computer ausschalten und werde mit dir im Garten Seifenblasen fliegen lassen.
    An diesem Nachmittag werde ich dich nicht anschreien und nicht genervt sein, wenn du schon wieder Eis willst - ich werde es dir einfach kaufen.
    An diesem Nachmittag werde ich mir keine Sorgen darüber machen, was einmal aus dir werden wird, wenn du erwachsen bist.
    An diesem Nachmittag werden wir Plätzchen backen und ich lasse sie ganz allein von dir formen, ohne es besser machen zu wollen.
    An diesem Nachmittag gehen wir zu Mc Donalds und kaufen 2 happy-meals, damit wir beide ein Spielzeug haben.
    An diesem Abend werde ich dich in den Armen halten und Dir eine Geschichte darüber erzählen, wie du geboren wurdest und wie sehr ich dich liebe.
    An diesem Abend werde ich dich in der Badewanne plantschen lassen und mich nicht über die Pfützen ärgern.
    An diesem Abend darfst du lange aufbleiben, wir sitzen auf dem Balkon und zählen die Sterne.
    An diesem Abend werde ich mich ganz lange und nah zu dir kuscheln und meine Lieblingsendung verpassen.
    An diesem Abend, wenn ich mit meinen Händen über dein Haar streiche, während du betest.
    An diesem Abend werde ich einfach nur dankbar dafür sein, für das größte Geschenk, das Gott mir gemacht hat.
    Ich werde an andere Mütter und Väter denken, die ihre vermissten Kinder suchen, die Mütter und Väter, die an die Gräber ihrer Kinder gehen müssen,
    weil die Kinderzimmer leer sind, an die Mütter und Väter, die in Krankenhäusern sitzen und zusehen müssen, wie ihre Kinder leiden und ihre Verzweiflung nicht hinausrufen können.

    Und wenn ich dir einen Gute-Nacht-Kuss gebe, dann werde ich dich ein bißchen fester halten, ein bißchen länger.
    Dann werde ich mich bei Gott für dich bedanken und ihn um nichts bitten..
    außer einem weiteren Tag...
    wir wissen nie, ob Gott uns noch einen weiteren Tag gibt...

    Der vermisste kleine Felix wohnt gar nicht so weit entfernt von uns und wir
    hoffen immer noch auf ein ganz grosses Wunder!
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ja....an mein kind....wie schön!
    es kommt mir vor, als wär es gestern gewesen :)

    und hoffen und wünschen für den kleinen felix, heisst er doch:
    der glückliche. möge alles glück mit ihm sein!

    marie
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo Nixe,

    das ist sehr schön, auch wenn meine Tochter aus dem einen oder anderen alter raus ist (15j.) so nehme ich sie immer noch viele male an jedem tag in den arm und bin jeden tag aufs neue dankbar das ich sie habe und habe jeden tag erneut angst um sie, wenn sie das haus verläst.
    ich möchte sie für nichts in der welt hergeben und sie am liebsten in mich hineinpacken damit ihr nichts geschiet, aber ich muss lernen loszulassen (was ich auch immer mehr tue ohne ihr zu zeigen welche angst ich habe) und freue mich auch dann wieder wie selbständig sie doch ist und bin jeden tag erneut stolz auf sie.
    und jeden tag danke ich gott dafür das ich sie habe und sie soweit gesund ist.

    ich wünsche den eltern von Felix das sie ihn bald wieder in ihre arme schließen können und hoffe mit auf ein ganz großes wunder.

    elke
    die immer wieder sehr traurig ist wenn sie hört das ein kind vermisst wird
     
  4. Manuela

    Manuela Guest

    Hallo Nixe

    Ich versteh dich und ich werde eine Kerze anzünden

    Danke für dein mitgefühl das tut gut zu wissen das es viele
    Menschen gibt die so denken wie du.

    Hulda
     
  5. Celi

    Celi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Nixe,

    das Gedicht ist wunderschön und ich sitzte hier (im Büro) und kämpfe mit den Tränen.
    Auch ich bete für den kleinen Felix und seine Eltern.
    Ich glaube, nur wenn man selber Kinder hat kann man so richtig nachvollziehen wie es den Eltern von Felix jetzt geht. Ich wünsche Ihnen sehr viel Kraft und vor allem, dass sie ihren kleinen Felix bald wieder in die Arme schließen können.
    Keine Mutter und keine Vater sollte so etwas erleben müssen.

    Celi
     
  6. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Nixe !

    Es ist schlimm, in welch einer Zeit leben wir heute? Mir dreht sich jedesmal
    der Magen um, wenn ich so etwas in den Medien mitbekomme.
    Denke jeden Tag an den kleinen Kerl und hoffe das er "wohlbehalten"
    aufgefunden wird. Die Vorstellung, das vielleicht mal das eigene Kind
    davon betroffen sein könnte, schiebt man weit von sich.

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Für Felix und das er schnell heimkommt:

    [​IMG]

    Leise und hoffende Grüße
    Colana