1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An Alle Still Syndrome!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Raizera, 1. September 2007.

  1. Raizera

    Raizera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München


    Ich brauche Eure Hilfe: Diejenigen mit Sill und Anakinra(Kineret) bitte bei mir melden.

    Es geht um einen Widerspruch bei der KK, und ich suche Sills,die ohne Probleme das Medikament bekommen.

    Ich brauch Euch!

    Eure Raizera
     
  2. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Still Syndrom und Kineret

    Hallo Raizera,

    ich nehme seit Februar diesen Jahres Kineret und es hat keinerlei Probleme mit der Krankenkasse gegeben.
    Wäre dies aber der Fall gewesen, hätte sich mein Doc stark dagegen zur Wehr gesetzt.

    Du solltest auf jeden Fall dagegen vor gehen, denn dieses Medikament ist der Hammer - für mich zumindest!

    Mein Arzt sagt, dass es sehr gut für das Still Syndrom geeignet sei.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du nun doch bald zu Deinem Recht kommst!!!

    Ganz lieben Gruß,
    Sandra
     
  3. baobao

    baobao Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,
    bei mir hat sich festgestellt (vor ca. 3 mon.) dass ich sog. Still syndrom der Erwachsene habe.. ,bin ich mir aber nicht ganz sicher, der Arzt meint aber doch.. Also bin 33 Jahre alt, bis jetzt hatte ich keine Probleme mit meiner Gesundheit,und auf einmal- still syndrom.. Gerade nehme ich Kortison, wer weiss wie lange noch.. Ich wollte fragen, wie lange geht das mit der Kortisontherapie .. Muss ich das ewig nehmen ? Biite um ein Antwort, bin total durcheinander..Danke Dir..
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo baobao,

    herzlich willkommen erst einmal hier im forum :) .

    die behandlung mit corti läuft im idealfall so lange, bis eine passende basis gefunden ist und diese ausreichend wirkt (was bei manchen medis recht lange dauern kann). manchmal ist es dennoch unumgänglich, dass eine gewisse erhaltungsdosis corti beibehalten werden muss, die dann aber möglichst niedrig ist.
    war denn bei dir schon ein basismedi im gespräch?

    lieben gruß
    lexxus
     
  5. baobao

    baobao Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi lexxus ,
    ich war bei Rheumatologe, gerade nehme ich 6 mg pro tag, (am Anfang waren 40 mg. ) , der Arzt hat gesagt er versucht das bis zum minimum zu senken, 2,5 mg eventuell pro tag , aber ob ich das ganze leben nehmen muss, weiss ich gar nicht !! Er hat keine Erfahrung mit Still syndrom patienten, so der arzt. Das wäre für mich eine Katastrophe !!!!!!!!!!:confused: :confused:
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo baobao,

    bei was für einem rheumatologen warst du? möglicherweise bei einem orthopädischen? rheumatologe ist nicht gleich rheumatologe. für menschen mir entzündlich-rheumatischen erkrankungen kommen eigentlich nur internistische rheumatologen in frage. die wartezeiten auf einen termin können da recht lang sein, denn es gibt nicht allzuviele mit diesem fachgebiet.

    lieben gruß
    lexxus
     
  7. baobao

    baobao Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lexxus,
    so ist geschrieben auf seine Visitenkarte : Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Physikalische Therapie, Badearzt.
     
  8. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo baobao,

    ich hoffe, du verzeihst mir meine vielen nachfragen, aber bei der aussage, er hätte keine erfahrung mit still und reiner cortibehandlung, ohne mal eine mögliche basistherapie anzusprechen, könnte man tatsächlich auf die idee kommen, dass es sich bei deinem behandelnden arzt um keinen internistischen rheumatologen handelt.
    da deine frage mit dem corti ja nun eigentlich beantwortet war, dich das in dem fall der offensichtlichen handlungsunfähigkeit deines arztes aber überhaupt nicht weiterbringt, würde ich dir empfehlen, dir einen anderen arzt zu suchen (auch auf die gefahr hin, dass es wieder monate dauert, ehe du einen termin bekommst). im zweifel gäbe auch die option, sich in eine rheumaklinik einweisen zu lassen, zum gründlichen check und zur möglichen einstellung auf ein basismedi.
    ansonsten schau doch auch mal in unsere ärzteliste http://rheuma-online.de/aerzteliste/liste/ . bei den dort aufgeführten handelt es sich um von usern empfohlene rheumadocs. vielleicht findest du dort einen in deiner nähe.

    lieben gruß
    lexxus
     
  9. baobao

    baobao Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke lexxus ich werde schauen was ich da mache, ich hätte noch eine Frage: bekomme ich jetzt Arbeit ich meine , nicht das jetzt ein Problem ist Arbeit zu bekommen ........:( Steht das im Ärztliche Attest ?
     
  10. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Baobao,

    ich denke, dass eine Krankheit immer ein Problem sein kann Arbeit zu finden, aber es kommt auch immer auf den Chef/in drauf an.

    Ich habe damals schon bei meiner Einstellung gesagt, dass ich Morbus Still habe und meine Chefin hatte damit keine Probleme.

    Was machst Du denn beruflich?

    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  11. baobao

    baobao Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo Sandra1979, ich bin krankenschwester , 33 jahre alt , (also bei mir fängt erst jetzt die Krankheit an )habe ich mir aber schon im Sommer beworben , im Sommer war ich noch gesund, ich weiss es nicht wenn ich Ärztliche attest hole ob das drin steht, jetzt habe ich gute Chancen ein Arbeitsplatz zu bekommen , nicht das alles jetzt ins Wasser fällt ..........