1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

an alle mit PSA und Hautbeteiligung - Frage

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Juna, 19. November 2011.

  1. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,







    Wisst ihr noch wie und wo sich die ersten Psoriaris-Stellen bei euch zeigten ? war es direkt großflächig/schlimm,oder nur kleine unauffällige Stellen?

    Bei mir besteht ja noch der vage V.a PSA ,vor allem weil meine Mutter Psoriaris hat (evtl auch PSA,da Gelenkschmerzen,geht aber nicht zum Arzt) .Mein Rheumatologe meinte auch,ich hätte von den Ellbogen her schon ein bisschen Anzeichen dafür,die sind halt seehr rau und schuppig,aber NICHT wie bei Psoriaris direkt.

    Nun habe ich aber neuerdings eine kleine raue Stelle unter'm Ellbogen die JUCKT ,und ich frage mich ob das nun einfach nur ne trockene Stelle ist,oder doch der Beginn von Psoriaris ? :confused: falls ja,würde ich nämlich erneut einen Termin beim Rheumadoc veranlassen!

    Ich habe mal versucht es zu fotografieren,was sich schwer gestaltet an der Stelle :rolleyes: und im Blitzlicht sieht das ganze ja eh nochmal anders aus,ist schwierig das richtig abzufotografieren.
    http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=ae8c10-1321704153.jpg&size=original .

    ich hoffe die Experten hier können mir etwas dazu sagen :o

    Liebe Grüße & schonmal vorab Danke

    Juna
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Juna!
    Ich würde nochmals einen Termin beim Rheumatologen ausmachen, für mich sieht es auf dem Bild schon so aus.
    Meine Psoriasis hat sich z.B. mehr am Körperstamm (Bauch, Rücken) manifestiert, sehr häufig tritt sie auch am Haaransatz oder auf dem Kopf auf, wo man es u.U. garnicht sieht.

    Meine Schwester hat vor 2 Jahren die gleichen Symptome entwickelt an den Gelenken und hat noch keine Pso gehabt.
    Der Rheumatologe hat gesagt, es reicht 1 Person in der Familie, bei dir wäre das deine Mutter, und Du kannst an einer PSA erkranken.
    Bei meiner Schwester sind die 1. Ekzeme erst nach 1 Jahr rheumatologischer Behandlung aufgetreten.
     
  3. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    hin wollte ich ja sowieso nochmal,da ich ja mit der Diagnose ISG-Arthritis ins "Leere" entlassen wurde und nun gucken kann wie ich das selbst behandle :rolleyes: .

    Danke für deine Antwort!
     
  4. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Gar nicht selber behandeln, sondern flott zum Doc mit dir!!!
    Alles gute und Kopf hoch.
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Schuppenflechte kann der Hautarzt doch genau bestimmen - und dann hast du die gesichert-diagnostizierte Verbindung zur Psoriasis-Arthritis.

    Ich hatte nur eine Mini-Stelle auf der Kopfhaut. Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen, dass das Schuppenflechte ist. Aber wegen einer anderen Sache war ich beim Hautarzt, der schaute sich das an, nahm eine Probe und das wars dann. Als ich kurz darauf die Gelenkprobleme bekam, wusste ich gleich bescheid.

    Selbst behandeln bringt nix. Hin zum Arzt und die Diagnose absichern lassen.

    Abgesehen davon: wenn deine Mutter Schuppenflechte hatte, dann reicht das schon aus für deine PSA - da musst du noch nicht mal selbst Schuppenflechte habe. Insofern ist es egal, ob deine Ellenbogen nun schuppig sind oder du irgendwo ein juckendes Ekzem hast.

    Trotzdem: Hautarzt sollte dein nächster Anlaufpunkt sein.
     
  6. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ah,okay ! dann werde ich wohl erstmal einen Termin beim Hautarzt in Angriff nehmen!

    mit der Kopfhaut bin ich mir übrigens auch nicht so ganz sicher,ich habe da richtig lästigen Juckreiz und soweit man es eben selbst erkennen kann auch gerötete Stellen & Schuppen ,ich weiß nicht wieviele Anti-Schuppen-Shampoos,Feuchtigkeitsshampoos,Silikonfreie,-&Naturkosmetik ich da schon ausprobiert habe,nützt alles nichts.

    Das sagte mir der Arzt ja auch,weshalb er ja auch den V.a PSA äußerte,diesen aber mehr oder weniger ausschließen wollte nach den Befunden,deshalb steh ich da z.Z wieder bei Null
     
  7. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Juna,

    solltest Du die Psoriasis auf dem Kopf haben, dann sind Schuppenshampoos m.M. garnicht gut. Ab zum Hautarzt und dann richtig behandeln lassen. Alles Gute.
     
  8. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    ich werd wahnsinnig! mittlerweile juckt meine Kopfhaut massiv,und ist auch fast komplett schuppig,weiß,teilweise blutig aufgekratzt :( meine Ellbogen jucken auch sehr,und wenn ich das Bild vom letzten mal sehe ist es auch etwas mehr geworden -> http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=6497a1-1324330696.png&size=original

    Dieses Jahr wird es nichts mehr mit einem Termin beim Hautarzt,aber im Januar gehe ich sofort hin. Trotzdem mache ich mir nun wieder Gedanken...ist das villeicht einfach nur sehr trockene Haut(wobei mir sämtliche Lotions,Cremes,etc nicht helfen) ?
     
  9. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    V.a. PSA

    Hallo Juna,
    stimmt zwar, dass eigentlich eine Familienanamnese ausreicht um auf eine PSA zu schließen, doch bei mir bleibt das V.a. trotz positiver Familienanamnese trotzdem stehen, aber eine Basistherapie bekam ich trotzdem. Ich denke, da handelt auch jeder Rheumatologe anders und für manche ist eine PSA ohne auffällige Werte und eigene Schuppenflechte schon gar keine PSA oder Rheuma, sondern eine Fibro. Aber letztendlich ist doch entscheidend wie behandelt wird und nicht was auf dem Papier steht.
    Darauf sollte man achten, dass man eine entsprechende Therapie bekommt und bei einer Entzündung im ISG sollte man, wenn es ein Dauerzustand ist shcon aufpassen.

    VG,
    Petra
     
  10. minou

    minou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden des Tors zur Welt
    Hallo Juna!

    Da der Hautarzt ja noch auf sich warten lässt, ...kannst es sonst erstmal mit Urea-Shampoo (Eucerin, Eubos etc. aus der Apotheke) probieren. War eine Empfehlung meines Hautarztes vor ca. 2 Jahren, seitdem hat er mich auch nicht mehr gesehen, trotz gesicherter eigenständig diagnostizierter Psoriasis. Ich nehme auch die entsprechende Körperlotion und habe (fast) keine Probleme mehr mit der Haut (Kniekehlen, Schienbeine, Ellenbogen).Es ist natürlich kein All-Heilmittel oder Therapieersatz, aber vielleicht hast du ja etwas juckfreiere Feiertage.lg minou