1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An Alle die.....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Krümmel, 14. August 2008.

  1. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Ich wollte nur einmal an Alle die noch keine Diagnose haben aber dennoch unter unerträglichen Schmerzen leiden einen lieben Gruß versenden.
    Jedem einezelnden von euch wünsche ich die Kraft durchzuhalten und weiter um sein Recht zu kämpfen als Mensch wahr genommen zu werden!!!

    Liebe Grüße Krümmel:)
     
  2. Caro16

    Caro16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Hallo Krümmel,...

    Finde das toll das du einem Mut gibts weiter um sein recht zu kämpfen.
    Es ist echt schwer wenn man Jahre lang unerträgliche Schmerzen hat und von einem Arzt nicht ernstgenommen wird. Oder immer alles auf das Gewicht geschoben wird. Es ist auch schwer die Kraft zu behalten um zu Kämpfen das ein Arzt einen ernst nimmt. Man kommt sich ja selber schon doof vor (ich zumindest) naja und ob meine schmerzen echt sind daran hab ich auch schon oft genug gezweifelt aber dann denke ich mir immer wieder warum soll ich mir mit 16 diese starken schmerzen einbilden ???! ich hab anderes im Kopf wie Schule, Freunde, mein Leben usw,. aber da gehören schmerzen nicht dazu. Ich kann dir echt nicht sagen wie froh ich wär wenn mir ein Arzt sagen würde du hast das und das und dies kann man mit dem oder dem behandeln.
    Und mein größter Wunsch ist im Moment auch einen Arzt zu finden der mich und meine symptome ernst nimmt und vill. auch eine Diagnose findet.

    Und nochmal ist echt super von dir was du hier machst.:a_smil08:

    LG Caro (die bemerkt hat das sie mit ihren Problemen hier nicht alleine ist)
     
  3. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    das ist das tolle hier, man/frau findet eigentlich immer Hilfe. Wenn dann noch der richtige Doc dazu kommt, kann man/frau nach vorne schauen.
    Durchhalten Ihr Lieben.:top:
    Gesundheit soviel es geht:drink:
    wünsche ich ALLEN egal ob mit oder ohne Diagnose.
    aus dem sonnigen Ostfriesland Hieske:xyxwave:
     
  4. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Hallo Leute

    danke für die aufmunternden Worte, die brachten mir doch die Tränen in die Augen(eigentlich bin ich hart im mehmen)
    eigentlich habe ich eine Diagnose und eigentlich nicht wirklich und auch die Schmerzen sind da und da meine Blutwerte in Ordnung sind, darf ich keine Schmerzen haben, es kommt alles nur von meinem Stress... mit zwei Kindern ist es eben nicht ruhig, aber Stress kann ich das nicht wirklich nennen, es sind halt Kinder im Alter von 13 und 11 Jahren...aber laut meinem Rheumatologen habe ich Stress und ich wollte das letzte Mal nicht mehr kämpfen ich lies ihn reden und ging mit einem Rezept über höher dosierte Schmerzmittel aus der Praxis...
    Ich soll Entspannungsübungen machen und mit meinem HA darüber reden, bin aber noch nicht dort gewesen, warum auch denn ich habe einen Mann der für mich da ist und auch dafür sorgt, das ich mich entspannen kann, auch meine Kinder sind in dieser Beziehung sehr einfühlsam!
    So, genug davon. Es geht morgen wieder aufwärts.
    Liebe Grüße von CaDoh
     
  5. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    moin CaDoh
    also Entspannungsübungen kann ich wirklich empfehlen. Bin durch Zufall zu QiGong gekommen, ist für mich genau das richtige. Langsame Bewegungen immer nur zu viel, so weit es geht, Sport für Bewegungseingeschränkte eben.
    Schau mal bei der Volkshochschule die bieten alles mögliche an.
    LG Hieske :top:
     
  6. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Hallo Hieske,
    vielen Dank für Deinen Hinweis und ich habe da auch schon mal nachgedacht. Aber für ruhige Bewegungen habe ich noch nicht die Ruhe... ich gehe (wenn nicht gerade Ferien sind) ins Fitnessstudio(mindestens 2x pro Woche) und mache dort meine Übungen um meinen Rücken zu stärken und natürlich noch einige andere Übungen, am liebsten bin ich auf dem Laufband, dem Crosstrainer und das Fahrrad. Wenn das Wetter gut ist(kein Regen, habe keinen Scheibenwischer für meine Brille;))fahre ich mit meiner Familie Fahrrad.
    Zu meiner Entspannung gehe ich auch in die Sauna, genieße meine Kosmetik und die Ruhe wenn die Kinder in der Schule sind. Da ich einen Minijob habe und fast nur an den Wochenenden arbeiten gehe, bin ich nicht nur zu Hause und ich genieße dann die Arbeit.
    In meinen Garten finde ich auch Entspannung, ob dort liegen, sitzen oder auch mit Freude ihn umgestalten...
    Ich werde es aber in meinem Hinterkopf behalten:)
    Lg CaDoh
     
  7. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    mit der Zeit

    moin CaDoh
    Du kannst ja flott anfangen mit QiGong und mit der Zeit wenn die Ruhe kommt, kann man/frau langsamer werden(spreche da aus Erfahrung).
    TaiChi ist da Bewegungsintensiver, wenn die WS mit macht, musste ich lassen, Wladi(Bechterew) mochte es nicht so.
    LG und schönen Sonntag Hieske :top: