1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amitriptylin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ladynell, 30. Juli 2007.

  1. Ladynell

    Ladynell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nieder-Florstadt, Wetterau, Hessen
    Hallo Leute,
    habe mal eine Frage bezüglich des oben genannten Medis. Ich befinde mich zur Zeit in Reha und habe große Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule und meinem rechten Bein. Es wurde ein MRT gemacht und dabei kein Bandscheibenvorfall oder ähnliches festgestellt. Habe die Schmerzen jetzt aber schon seit Oktober 06 mal mehr oder weniger stark. Im Moment allerdings bringen die Schmerzen mich fast um. Jetzt soll ich das oben genannte Medi nehmen. Ich habe aber den Verdacht das die Ärzte mich auf die Psychoschiene schieben wollen. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen gemacht mit dem Medikament und wenn ja welche über einige Antworten wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße aus Bad Homburg sendet

    Ladynell (Simone)
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lady,

    Amitriptylin wird auch bei Fibromyalgie eingesetzt, es hemmt die Schmerzwahrnehmung und man kann davon besser ein u. evtl. durchschlafen. Bis zu 50mg ist die Dosis für Fibromyalgie. Über 50mg wird zur Psychosomatischen Behandlung eingesetzt. Ich denke nicht, dass sie dich auf die Psychoschiene stellen, denn von alleine kommen die Schmerzen nicht.

    Alles gute und noch viel Erholung in der Reha wünscht dir

    Kristina
     
  3. SHARI

    SHARI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dörentrup
    Hallo Ladynell

    Ich nehme sogar 75mg Amythriptyllin zusätzlich zu den Schmerzmitteln und mir wurde in der Rheumaklinik beste psychische Gesundheit bescheinigt.

    Es ist wirklich ein sehr gutes Mittel, um die Schmerzen besser ertragen zu können.

    Liebe Grüße
    Shari
     
  4. kerstin67

    kerstin67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    erfurt
    Hallo Ladynell!
    Ich nehme seit Januar 50 mg.Angefangen habe ich mit 10, dann 25 und dann 50 mg!Wurde mir in der Schmerzambulanz verordnet um die Opiate zu senken.Aber leider nehme ich von denen immer noch genug!:(
    Bin jetzt bei einem anderen Schmerztherapheut und muß in 3 Wochen hin, nachdem ich die ganze Zeit ein Schmerztagebuch geführt habe...will mich wahrscheinlich umstellen!
    Mir wurde auch gleich gesagt, daß es nicht wegen der Psyche ist, sondern die Schmerzrezeptoren irgendwie beeinflußt werden.:confused:
    Deswegen glaub ich nicht unbedingt, daß die es auf die Psyche bei dir schieben.Kenne viele Rheumis die es nehmen!
    Habe seit 20 Jahren CP!
    Man kann aber mit diesem Medi wenigstens einigermaßen gut schlafen!
    Alles Gute!:)
    LG Kerstin!
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Ladynell,

    auch ich nehme Amitr. zur Nacht und es tut mir sehr gut. Allerdings nehm ich deutlich weniger als die Anderen, nur 10 mg als Tropfen. Reicht mir völlig, sonst bin ich am Morgen "durchhin" wie man hier sagt. Wirkt gleichzeitig als "Serotoninwiederaufnahmehemmer", das ist schon wichtig. Das hat nichts mit "Psycho" zutun, mach Dir keine Sorgen deswegen. LG von Elke.
     
  6. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    HalloLadynell!
    Ich nehme auch schon über ein halbes Jahr Amitriptyllin ein. Ich habe auch Fibro und schon sehr viel ausprobiert. Am Anfang nahm ich 12,5 mg nach 14 Tagen mußte ich es auf 25 mg steigern. Am Anfang war ich ganz schön "abgeschossen", aber man gewöhnt sich dran. Man nimmt dieses Medikament , weil die Nerven , Sehen und Muskeln bei der Fibro unter sehr großer Spannung stehen. Am Anfang habe ich das Wort Antidepressiva, und das ist dieses Medikament nun mal, nicht gerne ausgesprochen, nicht , daß andere noch dachten, ich hätte eine an der Klatsche. Aber ich weiß ja, wofür es ist und es hilft mir auch zu schlafen bzw. auch durchzuschlafen. Nur manchmal, wenn ich nicht mehr auch den Schultern liegen kann, dann denke ich ich müßte es steigern, weil ich schon zu sehr daran gewöhnt bin, Ich werde es aber noch abwarten und mit meinem Arzt sprechen. Also mach Dir keine Gedanken, das Medikament wird Dir bestimmt helfen. Du solltest nur darauf achten, daß man es nicht einfach absetzen darf(siehe Beipackzettel).
    Ich wünsche Dir viel Erfolg damit und das Du besser schlafen kannst.
    LG
    Biene:)
     
  7. Catweazle44

    Catweazle44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo Ladynell


    Amitriptylin wird auch als Schmerzmittel eingesetzt. Es ist nicht nur wegen der Psyche. Am Anfang, als ich das Medikament nahm
    hab ich fast nur geschlafen, aber das läst wieder nach.