1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Am Freitag endlich gewissheit, aber...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kimba, 30. Mai 2006.

  1. Kimba

    Kimba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebes Forum,

    ich bin relativ neu und finde dieses Forum ein Informatives und Hilfreiches Medium. Am Freitag geht es zum Rheumatologen und ich weiß nicht genau was mich erwartet, oder was ich erwarte... verdacht auf Spondylitis ankylosans und am Schmerzmittel schlucken, Akupunktur und Stoßwellen haben keine Wirkung gezeigt. Geht es mit noch mehr Medikamenten weiter... ist es nicht MB was ist es dann...

    Wie ging es Euch bis zum ersten Termin und was wurde am ersten Termin beim Rheumatologen gemacht? Gab es eien erste Diagnose oder dauert das wieder 2 Monate?

    Vorab danke für Euer Feedback.

    VLG
    Kimba
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Kimba,

    welche Untersuchungen sind denn bei Dir schon gemacht worden (außer evtl. Blutuntersuchungen???)
    Denn auch davon kann eine mögl. Diagnosestellung abhängen.
    Im übrigen gibt es neben Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew) auch noch über 400 andere rheumatische Erkrankungen.
    Außerdem besteht noch die Möglichkeit, dass sich der Rheumatologe zur endgültigen Diagnose noch nicht durchringen kann (aus welchen Gründen auch immer) und die Erkrankung ggf. "nur" Spondylarthropathie nennen möchte.
     
  3. Kimba

    Kimba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Welche Untersuchung...

    Hallo trombone,

    Untersuchungen sind nicht wirklich gemacht worden, mein Orthopäde hat Röntgenbilder gemacht und alle Symthome die ich Ihm geschildert habe passen eben auf die Spondylitis ankylosans. In der Verwandtschaft existiert Gicht und Rheuma, da liegt es nahe laut dem Orthopäden und man sollte dem nachgehen. Blutwerte gibt es dazu noch keine... ich habe es nur satt ständig Medikamente zu schlucken, als wären es Smaties und die Wirkung oft nicht das bewirkt was diese sollte (Nebenwirkung Magen / Darm). Schlimm ist auch, dass man sich so kraftlos fühlt... bis ich einmal in die Gänge komme... und mir fehlt irgendwie einfach die Energie...

    Na ich werde wohl einfach mal abwarten müssen was Freitag passiert und der Rheumadoc sagt...

    Ich könnte Wartezimmereinrichtungen vergleichen, bei so vielen Ärzten wie ich war... hoffe den Humor verliere ich nicht so schnell :)

    VLG und Merci
    Kimab
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Kimba,

    ich hatte am 29.03.06 mein Erstdate beim Rheumadoc (vorher bloß Hausarzt und bekam Cortison und Schmerzmittel) und bekam dann gleich ein Zweitdate am 12.04.06. Mein nächstes Date ist dann am 20.06.2006.

    Beim Erstdate hat der Rheuma-Doc hat sämtliche Gelenke abgefingert, sie bewegt, mich gedrückt und geultraschallt, mich abgehört, abgeklopft, in meinen Hals geguckt und die Ergebnisse in ein Diktiergerät gegeben. Blut wurde geholt, ein Cortison-Plan erstellt, ich bekam ein neues Schmerzmedi "Diclo KD 75 akut" . Und ich musste erzählen, wie alles kam und welche Krankheiten bei mir und in meiner Familie bereits aufgetreten waren.

    Beim Zweitdate hat sich der Doc hat meine Gelenke noch mal angesehen und sie befingert, meinen Bericht seit dem letzten Besuch angehört, das Blutbild nochmal beäugt ... Seine Diagnose daraufhin: Frühe aktive chronische Polyarthritis (c.P.) Dann gabs: Eine Überweisung zum Hausarzt, Anweisungen und Kurzbericht für den Hausarzt, diverse Rezepte, Anleitungen wie folgt:
    - Basistherapie mit Methotrexat (MTX) per Spritze
    - im ersten Monat sollte beim Hausarzt jedesmal großes Blutbild 2 Tage vor der Spritze gemacht werden
    - Am Folgetag der Spritze muss ich 2 Tabletten Folsäure einnehmen
    - das Cortison weiter Schritt für Schritt in 5-Gramm-Schritten/Woche reduzieren - evtl. wieder hochgehen, wenn ein Schub käme (muss ich selbst entscheiden)
    - Nochmals Diclo 75 akut als Schmerzmittel - bei Bedarf auch 2 Stück gleichzeitig
    - Tramadolor Lösung 100 mg zusätzlich bei extremen Schmerzen
    - Magenschutz Ome 20
    - Rezept für Krankengymnastik (obere und untere Extremitäten)
    - Anleitung für täglich morgendliche Fingergymnastik

    Ich hab mich vorher auch mal hier umgehört, was so beim Rheumadoc passiert - schau mal hier: > Erstbesuch beim Rheuma-Doc - was passiert da?

    Ich hoffe, es hilft dir etwas. Am besten bereitest du dich vor, erstellst was schriftliches in übersichtlicher Form für den Doc: Was bisher war, was du genommen hast, seit wann die Schmerzen sind usw. - das hilft ungemein für den Überblick - und wird deiner Krankenakte beigelegt. Außerdem natürlich sämtliche Befunde, wie Röntgenbilder, Bluttests etc. mitbringen! Besorg dir alles, wenn du es noch nicht hast.

    Liebe Grüße
    Rosarot
     
    #4 30. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2006
  5. susawo

    susawo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    jembke
    hallo
    ich hoffe der rheumat. kann dir weiterhelfen,es dauert mitunter sehr lange bis zur diagnose,die ärzte tun sich schwer.
    mir ist es auch so ergangen,wenn dann die blutwerte nicht eindeutig sind,legen sie sich nicht fest,so wars ei mir.
    mein hausarzt hat aber eine diagnose gewagt,jetzt gehts mir recht gut mit einschränkungen.hab Mb,so wie du das von dir schreibst ,gehts mir auch.

    aber lass dich nicht unterkriegen,es wird schon werden.
    ich wünsch dir erstmal alles gute,wir hören vielleicht wieder voneinander.

    gruss suse:)
     
  6. Kimba

    Kimba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Gute Idee...

    Danke Euch. Die Idee Stichpunkte zu notieren, ist super... werde ich gleich einmal machen.

    Meine Erwartung und Hoffnung schraube ich gleich einmal etwas runter...

    Merci und Gruß
    Kimba