1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Am Dienstag: Termin vorm Sozialgericht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von trombone, 20. Juli 2005.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Zusammen,

    seit gestern weilen Hannilein und ich wieder in heumtlichen Gefilden und es ist schon soooooo viel wieder passiert.
    Der ein oder andere von Euch weiss vielleicht noch, dass ich seit einigen Jahren so meine Probleme mit der Berufsgenossenschaft habe (die Folgen meines Scheibenlaufes im Jahr 2000). Am kommenden Dienstag ist die erste Sitzung vorm Sozialgericht in Detmold. Am Montag habe ich nach über 4 Monaten meinen ersten Arbeitstag und darf am nächsten Tag schon gleich wieder einige Stunden fehlen (echt klasse, bin gespannt was mein Arbeitgeber dazu sagt). Da das Gericht mein Erscheinen zwar nicht angeordnet hat, brauche ich eigentlich nicht anwesend zu sein, andererseits will ich natürlich wissen, was da so gesprochen wird und kann dann natürlich meinen - unbeideutenden - Senf dazu abgeben. Glücklicherweise ist das Sozialgericht in Detmold und da ich dort ja auch arbeitete kann ich die Abwesenheit dann doch etwas reduzieren. Drückt mir bitte die Daumen.

    Das Daumendrücken kann ich aber auch für meinen Vater gebrauchen. Der ist gestern abend mit Verdacht auf Lungenentzündung etc. ins KH gekommen. Da mein Vater nicht mehr der jüngst ist (ist im Mai 80 geworden), hat meine Mutter natürlich große Angst und hofft, dass es ihm bald etwas besser geht. Z.Zt. erhält er div. Infusionen und wird komplett auf den Kopf gestellt (hoffentlich finden die Ärzte nicht noch mehr). Leider kann ich erst am Samstag nach Hause fahren, da ich heute zum ZA musste, morgen muss ich noch wg. dem OSH-Bruch zum Arzt (auch in Hannover) und Freitag ist die nächste Remicade-Infusion fällig - sollte es meinem Vater allerdings schlechter gehn, muss ich natürlich zwischen Brakel und Hannover pendeln (wird schon gut gehn).
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo thrombone,

    wir drücken dir ganz fest die daumen und hoffen es geht deinem vater bald wieder besser und dir für den gericht termin natürlich genause:)


    liebe grüße
    sabine
     

    Anhänge:

  3. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Trombone!

    Zunächst einmal Deinem Vater schnellstmögliche, gute Besserung!

    Und für die Verhandlung viel Erfolg!

    Ich drücke gaaanz fest die Daumen!

    Liebe Grüße von

    Cori
     

    Anhänge:

  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Vielen Dank,

    meinem Vater scheint es so langsam besser zu gehen. Zum einen hat er heute morgen ein ganzes halbes Brötchen gegessen, zum anderen hat er meine Mutter gebeten eine Fliegenklatsche mitzubringen (es scheint wohl, als gehen ihm die Fliegen so langsam auf den Nerv) - mal schaun wie es weitergeht. Was die Diagnose angeht, scheint er sich wohl wirklich eine Lungenentzündung eingefangen zu haben.
    Was beim Termin am Dienstag rauskommt, werde ich natürlich mitteilen.
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo thrombone,

    schön, das es deinem vater etwas besser geht und du so schon mal eine sorge weniger hast :)
    der termin am di wird schon schief gehen....

    liebe grüße
    sabine
     
  6. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trombone,

    schließe mich den guten Wünschen an. Dir viel Glück und Deinem Dad gute Besserung.

    Tibia
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    ob dass Gutgeht???

    habe gerade mit meinem RA wg. dem Termin morgen vorm Sozialgericht telefoniert. Tolle Sache: Erst hat vor 2 Monaten der RA innerhalb der Kanzlei gewechselt, weil meiner leider die Kanzlei verlassen hat und jetzt nimmt der Neue den Termin nochnicht einmal war: Er muss als Pflichtverteidiger in einer Strafsache zum LG Hannover (zeitgleich) - jetzt durfte sich eine Rechtsanwältin (kenne ich noch nicht einmal) am Wochenende in den Fall einarbeiten:

    Dass kann doch garnicht gut gehen - oder?????????

    Bin z.Zt. echt gefrustet - in der Sache läuft wirklich so viel schief - na ja - morgen mittag weiß ich mehr - viel erwarten tue ich allerdings nicht mehr.
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich drück dir jedenfalls die daumen, liebe tronbone,

    dass dein "neuer" trotzdem alles für dich erreicht, was
    du dir erhoffst!
    lass uns wissen, wie es ausging!

    *daumendrück* marie
     
  9. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo trombone,

    das darf doch wohl alles nicht wahr sein *grrr*
    ich verfolge deinen werdegang schon so lange es hier steht und hab mich schon vor kurzem gefragt wie es wohl ausgegangen ist, aber nun lese ich das du immer noch am klagen bist, also noch immer nicht dein recht bekommen hast und nun auch noch das mit dem anwalts wechsel
    also ne ne ne so ein schitt aber auch.

    ich wünsche nun als erstes deinem vater weiterhin gute besserung und frohes fliegen fangen.

    und dir wünsche ich alllllllessssssss gute und TOI TOI TOI für den prozes morgen, auf das die anwältin denen richtig auf die finger haut !!!

    daumen sind gedrückt
    nun warte ich auf neue nachrichten von dir
    lieben gruß
    elke
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe birgit..

    mensch da haste aber auch wieder was vor der brust.und eine änderung des rechtsanwaltes ist immer so eine komische sache. setzt er oder sie sich gut für mich ein...kennt sie die akte..kann sie reagieren etc.! ich hoffe, sie weiss, was sie tut.

    für die verhandlung megaviele daumen....(klau mir noch ein paar hier im haus*bg*) und für deinen vater toi toi toi das alles gut gehen mag.(hört sich aber schon vielversprechend an das mit der fliegenklatsche;) )..

    herzlichst

    liebi
     
  11. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Recht haben und Recht bekommen ist leider zweierlei

    Es ist jetzt 12:48 Uhr - das bedeutet die Verhandlung vorm Sozialgericht ist gelaufen :mad: und es ist letztenendes genauso gelaufen wie ich es geahnt/befürchtet hatte:

    Als die Verhandlung anfing hatte ich zunächst das Gefühl: Was soll das Theater hier - es ist doch schon eh alles entschieden. Im laufe der Verhandlung hatte ich dann doch das Gefühl - na, da ist doch noch was drin, da der Richter dem Vertreter der BG einen Vergleich anbot (hätte ich ja zugestimmt) - mit den Worten: "Es kann doch nicht sein, dass alle Ihr Geld bekommen haben, nur die Geschädigte selber schaut in die Röhre?"
    Das wurde von der BG abgelehnt , weil man ja an die KK schon soviel Geld gezahlt habe, aber man könne ja (zumindest dann wenn ich das detaliert nachweisen könne) evtl. Eigenanteile erstatten (das wären für den KH-Aufenthalt gerade mal 7,-- DM gewesen = sehr großzügig!! Auch andere Auslagen (sofern sie denn zwangläufig mit dem Unfall in Verbindung stehen würden, könne man ersetzen (klasse: Wenn ich dass machen könnte, würden die doch eh wieder damit argumentieren, dass es nicht eindeutig erwiesen ist, dass die Nachbehandlung nicht eindeutig auf den Unfall zurückzuführen wäre).

    Nach der Beratung des Richters (mit den zwei Ehrenamtlern) ist mein Begehren dann abgelehnt worden - eine Begründung wurde noch nicht gegeben, da der Richter in die Mittagspause wollte :rolleyes: (bzw. der Termin hat ca. 1 Std. länger gedauert als ursprünglich geplant).
    Es steht wohl auch für den Richter außerfrage, dass die proth. Arbeiten durchaus umfangreicher ausgefallen sind, als ursprünglich geplant - aber man konnte sich nicht dazu durchringen eine %-Zahl festzulegen:

    Im Zweifel ist der Geschädigte halt immer der Dumme!!!!

    Mein Bedarf an "Gerechtigkeit" ist für heute gestillt - armes Deutschland - in dem ein Gutachter behaupten darf, dass wenn man einen Patienten zur Begutachtung untersucht kann das Gutachten anschließend nicht objetiv sein!!!!!!

    Wenn ich nicht gerade an meinem Arbeitsplatz sitzen würde (könnte heulen vor Enttäuschung und Wut) würde ich mir garantiert 'ne Flasche trockenen Rot- oder Weißwein aufmachen und sie mir komplett genehmigen (scheiß was auf MTX - konnte ich glücklicherweise heute nicht nehmen, da ich die Packung bei Hannilein in Hannover vergessen hatte :)), aber ich muss um 16.00 Uhr noch zum Arzt und anschließend meine Mutter aus dem KH abholen - die besucht meinen Vater, der hat heute ein Knochenmarkspunktion auf dem Plan stehen)

    Danke für Euer Daumendrücken - auch wenn es nicht geholfen hat - zumindest wurde Revision zugelassen und sollte die Rechtschutzversicherung zahlen, werde ich garantiert weiter gehen - oder vielleicht sollte ich wegen dieser Geschichte mal einen Exklusivvertrag mit der Bildzeitung überlegen:rolleyes: - na ja, da wäre mit Sicherheit mehr zu holen, als übers Sozialgericht.

    wünsche allen einen schöneren Tag als ich ihn bisher hatte.
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    tja birgit...

    das mit dem recht haben und recht bekommen ist bei uns leider nicht so einfach......oder aber du hast einen mega-berühmten-anwalt...der sich wegen prestige etc. einsetzt...oder aber einen der sich so grundsätzlich für die gerechtigkeit einsetzt...aber selbst dann...ist es nicht gewährleistet...

    kann mir deinen frust sehr gut vorstellen und vielleicht solltest du wirklich ne flasche köpfen...löst zwar die probs nicht....aber erleichtert einen in dem moment...

    knuddel

    liebi
     
  13. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Danke Liebi für Deine netten Worte.

    Zumindest hat der "gute" Mann Revision zugelassen (kommt ja nun auch nicht jeden Tag vor, von daher gehe ich mal davon aus, dass er sich seiner Sache auch nicht ganz so sicher war.
    Das mit der Revision vom Landessozialgericht werde ich auf jeden Fall machen - zumindest dann, wenn meine Rechtsschutzversicherung die auch bezahlt. Das Ganze wird dann so in etwa 5 oder 6 Jahren dann in Essen verhandelt (denke mal, dass die diese Zeit bestimmt brauchen - bis dahin bin ich alt und grau...). Vielleicht kann man sich dann ja anschließend zu einem Käffchen treffen....:D .

    Sehen wir uns eigentlich zum Workshop in D'dorf??? Würde mich riesig freuen - bis dahin (freue mich schon auf die Flasche Wein heute abend und da gebe ich garaniert keinem einen Tropfen von ab :D )
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    was ist das denn??:confused:

    das tut mir ehrlich leid für dich!
    dann hoffen wir mal, dass eine revision für dich noch etwas bringt!

    alles gute!
    marie
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    mal sehen...

    Code:
    Das Ganze wird dann so in etwa 5 oder 6 Jahren dann in Essen verhandelt (denke mal, dass die diese Zeit bestimmt brauchen - bis dahin bin ich alt und grau...). Vielleicht kann man sich dann ja anschließend zu einem Käffchen treffen....:D .
      
     Sehen wir uns eigentlich zum Workshop in D'dorf??? 
    liebe birgit,

    bin noch unsicher und weiss ja nicht,wie das hier mit marcel weiter geht ob ich nach dd komme.allerdings war ich ja auch bei den ersten beiden...(sozusagen mit von der pioniermannschaft) und möchte gerne.
    hab ja noch bis zum 15.8. zeit von wegen "frühbucherrabatt":D...und wenn die sache in essen verhandelt wird können wir gerne ein tässchen kaffee trinken..aber dann müßtest du noch ein stückchen weiter fahren...denn ich bin umgezogen...allerdings biete ich dir dann gerne eine unterkunft zwecks entspannung an...;).

    tja,marie man kann sich wirklich nur noch wundern...

    liebi
     
  16. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo thormbone,

    tut mir leid zu lesen, das es alles so sch....ße gelaufen ist.....die geschichte ließt sich wie ein schlechter witz :(

    dicken tröster und liebe grüße aus berlin
    sabine
     
  17. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Thormbone,

    schade das es so ausgelaufen ist
    tust mir echt Leid.

    War mit RA (RA kam zu spät und hatte sich nicht vorbereitet)
    auch auf Sozialgericht in Lemgo
    ín Sache Schwerbehinderung,
    was sich da abgespielt hat war zum Haare raufen,
    bin dem RA ins Wort gefallen der RA hatte keine Ahnung
    vom Krankheitsbild.
    Ihre Tochter ist doch noch ein Kind (7.J)
    und einen Behinderungsschein braucht sie nicht,
    meinte der Richter........ da hättest Du mich mal sehen sollen.

    Doch sie hat einen bekommen 80 % G
    und dafür habe ich lange gekämpft
    und werde mein Wissen hier gerne schreiben

    Ich weiß wie Du dich fühlst und drücke Dich mal.
    Alles gute Deinem Vater.

    Brakel ist nur um die Ecke von PB wenn Du Zeit hast
    melde Dich mal, Libori ist mit Franc Stadt da es gibt guten Wein.
    (Sorry..... hast sicher viel um die Ohren war nur so ein Gedanke von mir.)

    Kopf hoch und auf in den Kampf
    Du schaffst es.

    Liebe grüße Gisi
     
  18. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Marie,


    habe mich wohl in meiner gestriegen Wut total vertippt sollte heißen, dass der Gutachter mich nicht untersucht hat, er hat sein erstes Gutachen einzig und allein auf den Briefwechsel der BG gestützt. Soll heißen:

    1. er kannte keinerlei Röntgenbilder
    2. er kannte keine Bilder, die die KFO zur Dokumentation vor, während und nach der OP/Unfall gemacht hat
    3. er hat erst nachdem ihm das Gegengutachten vorgelegt wurde gemerkt, dass er noch gar keine Schweigepflichtentbindung hatte
    4. Er hat sich in seinem Zweitgutachten über die Durchführung und Planung der KFO-Behandlung ausgelassen - dass war überhaupt nicht gegenstand des Verfahrens
    5. er hat es mehrfach abgelehnt mich zu untersuchen - obwohl ich ihm das in beiden Fällen schriftlich angeboten habe
    6. er hat meinem Gutachter vorgeworfen, dass ich Ihn beeinflusst habe - nur dadurch, dass er mich untersucht hat
    7. er hat mir bis heute meine Unterlagen nicht zurückgegeben!!!!!!!!!!
    Sieht so ein objektives Gutachen aus????? - Aber der Richter war von dem guten Mann so etwas von überzeugt (man möchte meinen, die wären befreundet oder der besagte Prof. brauchte schlicht und einfach das Geld was er für solche Gutachten erhält - O-Ton des Richters: Ihre Einwände kann ich nicht verstehen, wenn Herr Prof. O.. (ist übrigens Chef der Zahnerhaltung der Uni Münster - also Leute vorsicht und Hände weg von so einem Gutachter) der Meinung ist, dass er das gutachten erstellen kann, so kann er das auch - und ihre Angaben über das Gutachten können ja so gar nicht stimmen:

    Reden wir hier vielleicht von einem anderen Gutachter.

    Na ja bevor ich mich hier wieder in Rage schreibe höre ich lieber auf - habe eh noch Kopfschmerzen von den 2 Gläsern Merlot (leeeeeeeeecker) von gestern Abend - muss aber sagen, dass ich seit Wochen mal wieder durchschlafen konnte, vielleicht sollte ich dass häufiger machen???:D

    Danke für lieben Eure Worte
     
  19. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Kleines Licht am Horizont...

    habe gerade mit meinem früheren Rechtsanwalt telefoniert - wenn ich die Urteilsbegründung habe, dann kann ich wohl zu ihm in seine neue Kanzlei wechseln und dass ohne großen finanziellen Aufwand - allerdings muss dann die Rechtsschutzversicherung der Revision zustimmen (muss sie so aber auch).
    War ein wirklich nettes Telefonat, nicht dass die anderen super schlecht waren, aber ihm vertraue ich einfach mehr - und vorallem nach diesen Patzern die sich die "alte" Kanzlei in den letzten Tagen geleistet hat, wäre mir ein Wechsel lieber.
     
  20. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Sozialgericht und kein Ende

    Am Wochenende habe ich nun endlich (nach fast 4 Wochen) die Urteilsbegründung vom Sozialgericht Detmold bekommen.
    Bin aber noch nicht dazu gekommen diese durchzulesen - war vielleicht auch besser so - ansonsten hätte ich mir bestimmt das schöne Wochenende absolut vers........

    Heute habe ich kurz mit der Rechtsschutzversicherung telefoniert, zwecks übernahme der Kosten für das Revisionsverfahren vor dem Landessozialgericht in Essen. Nach Auskunft des Sachbearbeiters werde ich - aufgrund der Urteilsbegründung - kaum eine Chance haben, die notwendige Kostenübernahme-Erklärung durch die LVM zu erhalten ....

    Der bl.de Richter hat in seinem Urteil angegeben, dass das von der Uni MS eingeholte Gutachten zweifelsfrei festgestellt hatte, das die proth. Versorgung auch ohne den Unfall genauso durchgeführt worden wäre - auch hat er geschrieben, dass ich alle Kosten von der BG haben wollte ...

    Das stimmt so überhaupt nicht, daraufhin habe ich auch den Richter während der Verhandlung hingeweisen. Ich will lediglich einen Anteil der entstandenen Kosten - ich habe zu keiner Zeit behauptet (und habe dieses auch mehrfach schriftlich aufgesetzt - und dem Gericht wurde dieses auch mehrfach von meinem RA mitgeteilt) dass auch so eine Versorgung stattgefunden hätte: Nur eben nicht sooooo umfangreich.

    Ich komme mir langsam so richtig verarscht vor.
    Während der Verhandlung tut er noch so und sagt zum Vertreter der BG: Sie haben doch schon so viel gezahlt - alle haben ihr Geld bekommen und diejenige, die wirklich einen Schaden hat, die hat nichts bekommen. Das kann doch auch nicht richtig sein...."

    Und in seiner Begründung gibt er noch nicht einmal an, dass ich sehr wohl für einen Vergleich bereit war (nur mit den von der BG angebotenen 14,-- DM !!!! wollte ich mich nicht zufrieden geben - ist ja wohl nur zu verständlich - oder??????)

    Mal schaun, ob mein neuer RA (ist eigentlich wieder der alte, den ich bis April hatte, bevor der die Kanzlei verlassen hat) mehr Glück hat als ich. Bei dem habe ich nämlich am Montag einen Beratungstermin, aber große Hoffnung habe ich ehrlich gesagt nicht.

    Mal schaun bis heute abend habe ich mich dann bestimmt etwas abreagieren können - ich kann ja nicht schon wieder eine Flasche Rotwein köpfen - außerdem muss ich noch ca. 150 Seiten einlaminieren, dass ich arbeit genug - oder nicht???

    Traurigen Gruß....