1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

alternativer magenschoner

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lexxus, 28. Mai 2005.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    ich würde euch heute gern ein mittel weiterempfehlen, welches ich vor kurzem entdeckt habe. corti verursacht bei mir säurebedingte magenbschwerden, hauptsächlich sodbrennen. deshalb nehme ich jetzt seit gut einem jahr einen protonenpumpenhemmer (rifun, bzw omeprazol) allerdings habe ich immer wieder gelesen, daß diese eigentlich nicht für den langzeitgebrauch geeignet sind. abgesehen davon denke ich mir, daß es sicher nicht so gut ist langfristig die produktion der magensäure so massiv zu hemmen, da diese ja auch ihre funktion hat. immer wieder habe ich in apotheken rumgefragt und immer nur dieselben infos erhalten: alternativen sind h2-blocker (z.b.ranitidin) oder antazida (z.b. talcid). ranitidin habe ich ausprobiert, aber da reichte die wirkung einfach nicht aus, dasselbe gilt für talcid. was nun? bei einer familienfeier hatte ich nun letztens gelegenheit mich mit meinem onkel zu unterhalten der früher eine eigene apothke hatte, inzwischen aber in rente ist. und ihm fiel tatsächlich noch etwas ein. mein neues wundermittelchen heisst GAVISCON.
    es bildet auf dem mageninhalt eine schaumschicht, die vehindert, daß die säure zurück in die speiseröhre fließen kann. soweit das in der packungsbeilage steht, ist die wirkung eine rein physikalische. der schaum wird im darm wieder aufgelöst. dank des gaviscons konnte ich mit dem omeprazol von 20 auf 10mg runtergehen und will es demnächst auch mal ohne versuchen. da das mittel soweit ich weiss nicht von den krankenkassen finanziert wird ist es wahrscheinlich eher etwas für leute, die ihrem körper nicht soviel chemie zumuten wollen und bereit sind dafür geld auszugeben. gaviscon gibt es als saft und tabletten. ich benutze den saft (schmeckt ein wenig nach hustensaft). die 200 ml flasche kostet um die 10 euro. in der packungsbeilage steht man soll bei bedarf 1-2 teelöfel einnehmen. im allgemeinen reicht bei mir 1 tl der noch nicht mal ganz voll ist. interessanterweise ist es noch nicht einmal so, daß apotheker dieses mittel verschweigen, weil sie es nicht verkaufen wollen, sondern weil sie es tatsächlich nicht kennen. meine mutter musste den apotheker bei dem sie es bestellte tatsächlich erst mal darüber aufklären, was das ist (*staun). im übrigen brauchen bei mir antazida ne ganze weile ehe das sodbrennen verschwindet, wenn sie überhaupt helfen. beim gaviscon fühle ich mich sofort nach der einnahme schon besser.
    so, wieder viel zu viel geschrieben geschrieben:D ...
    wünsche euch ein schmerzarmes und sonniges wochenende
    liebe grüsse
    lexxus
     
  2. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo lexxus, das interessiert mich ja sehr, dieses Gaviscon. Aber sag mal, ist es nun überwiegend gegen Sodbrennen? Darunter leide ich nämlich nicht, allerdings wäre ich froh für jede Tablette, die ich nicht nehmen muss bzw. ersetzen kann.
    Danke für Deinen Hinweis und einen schönen Sonntag,
    JMCL
     
  3. Südschwede

    Südschwede Guest

    Magenschutz

    hallo jmcl,

    ich werde auch mal mit meinem doc über gaviscon sprechen.

    du kannst dir den beipackzettel (einschließlich indikation) unter folgendem link online ansehen:

    http://www.gelbe-liste.de/index.htm

    einfach oben links gaviscon eingeben und den pfeil neben arzneimittel anklicken. auf der bnächsten seite dann
    Gaviscon® Advance Susp. anklicken und auf der nächsten seite wieder Gaviscon® Advance Susp. (Ap). und schon kommt der beipackzettel.

    gruß
    südschwede
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi jmcl,

    soweit ich weiss ist gaviscon hauptsächlich gegen sodbrennen und saures aufstossen, d.h. es neutralisiert die säure an sich nicht, sondern verhindert nur ihren rückfluss in die speiseröhre.

    liebe grüsse und einen guten start in die neue woche
    lexxus