1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative zu Cortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von sylli55, 23. Februar 2013.

  1. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo,ich bin neu,ich habe starkes Gelenkrheuma,teilweise schon Arthrose.....ich nehme Ibofren800 und Prednisilon 5mg,möchte aber kein Cortison mehr nehmen,da ich gewaltig zugenommen habe....88kg beiner Körpergröße von 1,70m,wer weiss eine Aternative? MTX hatte ich schon,das habe ich aber nicht vertragen...
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @sylli55

    Es gibt durchaus ein paar medikamentöse Alternativen; ich würde an deiner Stelle diesbezüglich meinen behandelnden Arzt ansprechen, denn der muss sie mittragen und verordnen ;)
    Dort kann dann auch entschieden werden, welches Medikament ggf. für dich die erste Wahl ist und wie es weitergeht, wenn die Wirkung unzureichend wäre und/oder sonstige Probleme auftreten.
    Schildere ihr oder ihm dein Problem mit dem Cortison!

    Grüße, Frau Meier
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ailill,

    im individuellen Fall muss das IMMER von deinen Ärzten entschieden werden. Dass es zu Cortison bei rheumatischen Erkrankungen keine Alternative gäbe, ist mir neu - zumindest wenn wir von einer "Erhaltungsdosis" im Bereich von 5 mg und/oder chronischen Situationen sprechen und selbstverständlich abhängig vom Krankheitsbild!
    Anders sieht die Situation im akut bedrohlichen Fall aus; da wirken Steroide in der Tat am schnellsten und sind manchmal ohne gleichwertige Alternative.
    Dazu gehören z. B. floride Organbeteiligungen, floride Hautvaskulitiden etc.

    Das führt hier aber definitiv zu weit und darauf bezog ich mich nicht. Auch die Ablehnung von Cortison ist ein völlig anderes und nicht ganz triviales Thema.

    Was die Ärzte in deinem oder einem jeweils anderen Fall sich dabei gedacht haben (und ich gehe davon aus, dass sie das getan haben!), kann ich in keiner Weise beurteilen.

    Ich an deiner Stelle würde noch einmal das Gespräch suchen und mir erklären lassen, warum es keine anderen Möglichkeiten geben soll und was dir angeboten wird ;)

    Liebe Grüße, Frau Meier
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Sylli55,

    außer MTX gibt es noch einige andere Basismedikamente, welches davon dann für dich noch zum Einsatz kommen könnte solltest du aber mit dem Arzt besprechen.

    Zur Zeit hast du dann kein Basismedikament, oder ? Wenn du eines findest was dir hilft, so kann es schon sein das du vom Cortison mal wieder weg kommst.
     
    #4 23. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2013
  5. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Ratschläge,ich hab in 3 Wochen einen Termin beim Rheumaarzt,ich werde ihn fragen,ob ich umstellen kann,so geht das nicht weiter,das Cortison greift ja auch die Knochen und Organe an......Als ich das MTX nahm,habe ich in kurzer Zeit viel abgenommen,aber für was für einen Preis,ich hab nur gebrochen und mich fürchterlich gefühlt,der Arzt meint auch,es ist ne kleine Chemo.....nee,vielen Dank,das will ich nie mehr....Drückt mir mal die Daumen,das sich das Richtige für mich findet!
     
  6. kugel

    kugel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Lternative zu cortison

    hallo,Sylli55 würde mich auch mal interessieren was du als alternative von den Ärzten vorgeschlagen bekommst ,habe die gleichen probleme. viele grüsse kugel
     
  7. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo,heute war ich beim rheumatologen und ich soll das cortison langsam absetzen,er hat mir leflulomid 20mg verschrieben,ich soll 1 mal täglich eine tablette einnehmen,wer hat damit erfahrungen gemacht?
     
  8. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo sylli55,
    ich nehme auch Leflunomid 20 mg. MTX hatte ich vorher so wie du absetzen müssen.
    Zum Anfang hatte ich ein bisschen Probleme mit dem Leflunomid, der Blutdruck ging hoch, aber nach 14 Tagen hat er sich wieder normalisiert.
    Haarausfall hatte ich, aber auch der hat sich wieder gegeben.
    Jetzt habe ich gelegentlich Durchfall, aber ist noch erträglich. :o
    Und das allerwichtigste: es hilft bei mir gut! :top:
    Wenn du oben in der Such-Leiste "Leflunomid" eingibst, findest du viele Berichte von anderen.
    Liebe Grüsse,
    Mona
     
  9. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    oh,danke,mit den nebenwirkungen kann ich leben,beim mtx hab ich nur gereiert und war immer müde......ich hoffe,mein gewicht geht dann auch wieder runter.....:)
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Wenn deine Therapie Wirkung zeigt, dann kannst du dich sicher auch wieder mehr bewegen, da nimmt man dann auch eher ab oder nicht so schnell zu. Könnte nämlich auch sein das du dich wegen der Schmerzen deines starken Gelenkrheumas zu wenig bewegt hast, das kann dann auch Gewichtszunahme fördern.
     
  11. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hi,ich hab mich eigentlich genügend bewegt,trotz schmerzen,aber ich habe das cortison ziemlich lange eingenommen,da hat sich einiges an wasser in meinem körper angesammelt......hoffe,das sich das mit dem neuen medikament bessert....
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Das ist ja gut das du dich da trotzdem genug bewegen konntest und Sport treiben......Ich kann das nicht wenn mein Rheuma aktiv ist, da kann ich mich kaum bewegen.
     
  13. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo lagune,sport geht bei mir auch nicht,um gottes willen,ich laufe täglich zu meiner tochter,das ist ne schöne strecke,heimwärts merke ich meine knochen aber und ich schleiche,wie ne olle omi....ich hab jetzt mal über das leflunomid nachgelesen......die haben ja alle enormen haarausfall,davor habe ich panik,nicht,das ich dann ne glatze habe,da nehm ich lieber meine fettpölsterchen in kauf.....:mad:
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Alle haben davon Haarausfall, hast du das hier im Forum gelesen ? Aber diese Nebenwirkung muss doch bei dir nicht auftreten und wenn dann bestimmt nicht bis zur Glatze. ;)
     
  15. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo sylli55,
    also ich nehme seit ende januar arava derzeit auch 20 mg täglich. anfangs hatte ich etwas...betonung liegt auf etwas haarausfall, das war mit mtx deutlich mehr.
    auch vertrage ich es ganz gut u die laborwerte sind auch i.o. sprich leber ect. das war beim mtx gaaaanz anders...aber...
    eigentlich sollte ja mal langsam ne wirkung eintreten, auf die warte ich leider noch. heißt die schwellungen an hand u fußgelenken halten sich hartnäckig-da wiederum half mtx besser...aber so ist es eben, man kann nur ausprobieren, aber ich bin mir sicher, auch du und ich und viele andere die noch suchen, werden das richtige in zusammenarbeit mit dem rheumadoc noch finden. ansonsten bin ich dankbar das es cortison gibt, das hilft dann doch relativ schnell und gut. wobei ich auch nicht ständig höhere dosen mag wg dem starken hungergefühl welches mich dann immer überfällt, aber lieber das, als immer die starken schmerzen:rolleyes::o
     
  16. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo,ich hab die tabletten freiwillig wieder abgesetzt,die nebenwirkungen waren nicht normal,ständig übel,erbrechen von jetzt auf gleich,durchfall,antriebslos,müde,schwindelig,kopfschmerzen........ne,das geht so nicht,war krankgeschrieben,konnte garnix mehr machen.....werde mich mit dem doc kurzschliessen...hat einer von euch auch diese probleme?
     
  17. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    achso,ich hatte leflunomid winthrop 20mg
     
  18. sylli55

    sylli55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    habe jetzt neue tabletten verschrieben bekommen, "sulfasalazin",kennt sich da jemand aus????
     
  19. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Syilli,
    guck an der Seite unter "Medikamente". Das vorletzte!

    Lieben Gruß,
    Kati