1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alles läuft schief

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von zwerghai, 7. Januar 2007.

  1. zwerghai

    zwerghai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidenrod
    Hallo Ihr Lieben.
    Ich war ja schon eine ganze Weile nicht mir hier, da es mir echt mies geht seit letztem November. Trotz Enbrel und MTX hatte ich einen dicken Schub, der mit nichts wirklich zu beherrschen war. Enbrel half plötzlich nichts mehr, umgestellt auf Humira, auch ohne Wirkung. Dann hab ich das MTX nicht mehr vertragen, umgestellt auf Arava. Corti hilft überhaupt nix (ist das normal??). Weder gegen die Schmerzen noch gegen die Schwellung. Schmerzen bekomme ich langsam in den Griff (Arcoxia und Tramal retard). Ich weiß nicht was das noch geben soll. Jetzt will mein Doc mich ins KH schicken und die sollen suchen warum nix hilft. Was kann das denn nur sein? Ging es Euch auch schon so? Doc hat von einem neuen Medikament gesprochen, dass man nur 2x als Infusion bekommt und das soll dann bis zu 2 Jahre wirken (geht an die weißen Blutkörperchen oder so). Kennt das schon jemand? Ich weiß einfach nicht weiter.
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Zwerghai,

    es tut mir leid, daß es Dir so schlecht geht und umarm Dich virtuell *vorsichtigumärmel*

    Kann es sein, daß Dein Arzt "MabThera" meint? (auf Link klicken)

    MabThera/Rituximab

    Im Forum wurde dieses Medikament schon mal diskutiert, schau mal hier nach:

    Rituximab


    Bei mir hilft auch eine intensive Basistherapie nicht alleine, deshalb gehe ich i.d.R. einmal jährlich in die Rheumaklinik. Die Gelenke werden mit der chemischer Synoviorthese behandelt. Und nur durch die lokalen Eingriffe ist der Krankheitsverlauf "relativ" gut unter Kontrolle, aber die Erkrankung schreitet trotzdem weiter.

    Evt. sind bei Dir lokale Eingriffe notwendig, um die Entzündungsaktivität zu kontrollieren bzw. zu vermindern.


    Ich wünsche Dir, daß es bald erträglicher wird.

    LG
    Sabinerin
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo zwerghai,

    normal?....es wundert mich, ......
    wieviel cortison nimmst du denn? einige bekommen hier in solchen
    situationen eine sehr hoch angesetzte cortison-stosstherapie.
    aber ich denke, man wird dich im kh richtig durchchecken,
    und gegebenenfalls ein solches veranlassen!
    deine mom diagnose ist ra seit einer yersiniose, ich hoffe,
    man kann dir rasch helfen!

    alles gute, marie