1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alles Blöd!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von billibob, 10. August 2006.

  1. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also ich muß mich mal ausheulen.Im moment bin ich ziemlich down.
    Habe jetzt zum 3 mal nach MTX einnahme, 2-3 tage später mit diesen blöden Aphthen im Mund zu kämpfen. dann tauchen diese Dinger an den unmöglichsten Stellen auf, trotz des Tipps( ich glaube von Marie und Monsti war er) Ananassaft zu trinken. Habe seit Montag eine hintem im Gaumen, links neben dem zäpfchen, die letzten waren re. vom Zäpfchen und in der Wangenfalte.Da ich an der Quelle arbeite( bin Zahnmedizinische Fachangestellte) kann ich mich selbst behelfen, nur ob man die Dinger behandelt oder nicht, es dauert so oder so ca. 1 Woche bis sie verschwinden. Selbst Speichelschlucken tut schon weh. Hilft es die Folsäure von 5mg auf 10 mg zu erhöhen um dem vorzubeugen??? Nun habe ich vom Corti( seit Juni abgesetzt) Wassereinlagerungen, nun leichte Wassertablette vom Hausarzt:confused: , toll noch ne Pille mehr. Und 5kg zugenommen habe ich auch noch.Morgensteifigkeit nimmt ohne Corti wieder zu. ÄÄÄh:mad: . Naja ihr kennt das ja auch. Fühle mich richtig unwohl!
    So genug gejammert, wünsche euch eine schmerzfreie zeit.
    Lg
    billibob:)
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    richtig! :D den tipp mit dem ananassaft gab ich damals monsti,
    da sie unter einer heftigen mundschleimhautentzündung litt.
    er soll direkt zur spritze getrunken werden, um die sofortige schädigende wirkung des mtx auf die schleimhaut zu verhindern.
    mtx ist ein zytostatika, dass in ganz anderen dosierungen zur krebsbekämpfung eingesetz wird, auch dort wird häufig dazu ananassaft gereicht, vornehmlich in gefrorenen runden eiskügelchen.

    da du dich ja auskennst, sagen dir diese medis sicher etwas:

    Stomatitis
    Unter Stomatitis versteht man eine Entzündung der Schleimhäute innerhalb der Mundhöhle. Im Frühstadium ist eine Rötung und Schwellung sichtbar mit subjektiv unterschiedlich ausgeprägter Schmerzempfindlichkeit und Brennen. In fortgeschrittenem Stadium kommt es zu Erosionen, Bläschen (Aphten), Ulzerationen und Belägen, die so stark schmerzhaft sein können, dass eine orale Ernährung nicht mehr möglich ist.

    Therapie:
    Desinfizierende / entzündungshemmende Maßnahmen: Mundspülung mit Kamille- oder Salbeitee, bzw. Kamillenextrakt (Kamillosan®, H), äther. Öle (Salviathymol®-Lösung , H), Iod-Polyvidon (Betaisodona®-Mundantiseptikum, H), Hexetidin (Doreperol N ®, H) mehrmals täglich, besonders nach Nahrungsaufnahme.
    Pinselungen mit Kristallviolettlösung 0,5 % (Rezeptur) oder Myrrhentinktur, H.
    Mometasonfuroat (Ecural-Lsg. ®) 50,0 + Propylenglykol ad 100,0 bei radiogener Stomatitis (nicht in Hausliste, kann als Rezeptur aber bestellt werden)
    Schleimhautschützende Maßnahmen (während/nach Zytostatikaapplikation):
    Lutschen von Eiswürfeln (bes. geeignet: Ananassaft, über die Apotheke beziehbar) während 5-Fluorouracil- oder HD-Melphalan-Infusion.
    Calciumfolinat (Leucovorin-Mundgel®, H) bei HD-Methotrexat: frühestens 24 Stunden nach Ende MTX-Infusion beginnen (sonst Wirkungsverlust des Zytostatikums!), 4-6-stündlich.
    Dexpanthenol (Panthenol®-Lsg.5 %, H) mehrmals täglich zur Mundspülung.
    lokale antimykotische Therapie:
    Amphotericin B (Ampho-Moronal® Suspension, H) 4-mal täglich 1/4 Flasche (entspricht 4 mal täglich 7,5 ml), Nystatin (Candio-Hermal®, H), ggf. bei Geschmacksunverträglichkeit Fluconazol (Diflucan® Kps., H) 500-100 mg / die
    lokale antivirale Therapie:
    Aminoquinurid / Tetracain-HCl (Herviros®-Lösung , H), bzw. Aciclovir (Aciclovir Ratiopharm®, H) 4 x 400 mg / die p.o.
    Lokalanästhetika:
    orale Anwendung von Benzocain (Subcutin® N-Lösung, H)
    Allgemein: weichte, feuchte Ernährung (lauwarm, kühl), in schweren Fällen: parenterale Ernährung und zusätzlich zu Lokaltherapie Opioidgabe.
    +++++++++++++++

    Für Aphten eignet sich auch Nelkenöl oder Myrrhe Tinktur- die betroffenen Stellen bepinseln.

    ich denke schon, dass eine erhöhung der folsäure u.u. helfen könnte.
    (du schreibst nicht wieviel mtx du nimmst)

    lg marie
     
    #2 10. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2008
  3. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo billibob,

    diese lästigen Aphten waren für mich einige Zeit auch ein Thema.
    Seit ich (nach Absprache mit Rheuma-Doc) die Folsäure auf 10 mg wöchentlich erhöht habe, ärgere ich mich nur noch sehr selten damit herum. Also,ich kann sagen,mir hat die Dosiserhöhung schon sehr geholfen. Das solltest du aber auf jeden Fall mit dem Arzt absprechen.

    Daß es dir allgemein nicht so doll geht im Moment [​IMG].

    Vielleicht brauchst du aber trotz MTX eine kleine Erhaltungsdosis Corti
    oder hast zu schnell ausgeschlichen!? Ist nur so mein Gedanke dazu,da
    auch ich machen kann,was ich will und trotz Remicade (alle 3 Wochen),
    20 mg MTX nie unter 7,5 mg Corti komme [​IMG].

    Gute Bessreung wünscht Dir
    adina :) :) :)
     
  4. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo billibob,

    diese fiesen und gemeinen dinger sind auch immer wieder sehr hartnäckige dauergäste in meinem mund, inkl. mundschleimhautentzündung.

    so ein richtig gutes medikament habe ich trotz vielen versuchen leider auch noch nicht gefunden:mad:
    ich habe schon immer soviel folsäure wie ich mtx gespritz habe eingenommen.

    ist es sehr unangenehm/schmerzhaft gurgle ich schon mal mit wasserstoffperoxid oder benutze die mundsalbe von welda.

    ich wünsche dir gute besserung und liebe grüße aus berlin
    sabine
     
  5. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Billibob,
    auch ich hatte unter MTX mit Aphten zu kämpfen nichts half. Nach einiger Zeit hatte ich auch noch Schluckprobleme, fühlte sich an wie eine beginnende Halsentzündung. Ich ging zum HNO und er meinte, dass keine Halsentzündung in Sicht wäre, sondern allergische Reaktionen vom MTX. Letztendlich mußte ich es absetzen.-- Kann verstehen wie es Dir geht. Mich nerven auch die ständigen Begleiterscheinungen der Rheumamittel. Will doch auch nur ein Mittel, was einfach nur hilft:mad: .

    Kopfhoch- regnerische Grüße von Padost
     
  6. billibob

    billibob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten!!!!

    Marie2: Danke für Deine Medi Tipps. Wiso Ananassaft aus der Apotheke, ist daran etwas anders:confused: ,Meine MTX Dosis beträgt 12,5 mg.Folsan 5mg, Diclo 75 nach bedarf.

    Adina,berlinchen,padost: Danke für Euer mitgefühl. Gut zu wissen das man mit dieser doofen Last nicht allein ist.;)
    Ach ja, noch eins zu dem Corti.schnell ausgeschlichen habe ich nicht. hatte aber trotz corti oft an bestimmten Gelenken akute Probleme.Die ich jetzt ohne Corti auch habe. das einzige was wieder schlimmer geworden ist, ist die Morgensteifigkeit, die schmerzen in den Fußgelenken, und die extreme müdigkeit. ( habe Kollagenose).Ist aber noch nicht so schlimm das es mic vollkommen aus der bahn wirft, wie schon mal bei einigen schüben von mir. wenn es ohne corti nicht geht, werde ich natürlich darauf zurückgreifen müssen:( , aber so lange ich ohne auskomme, auch mit mal mehr,mal weniger schmerzen, werde ich erstmal so weiter verfahren.
    Aber ich denke das ich im herbst wieder Schübe bekomme, das ist sozusagen meine Bestzeit:eek: .
    Eine Schmerzfreie zeit
    Lg
    billibob
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    .......nee! :D kostet nur einige euronen mehr! ;)
    lidl und aldi haben einen guten a-saft und persönlich bevorzuge ich ein paar stücke frische ananas, der saft liegt mir wie wackersteine
    im magen. :D


    lieben gruss marie
     
    #7 12. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2008