1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allergische Reaktion auf MTX?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von roli, 22. Februar 2006.

  1. roli

    roli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Leute,

    ich habe ne Frage, ich Spritze mir seit Oktober immer Dienstags MTX (15mg). Die ersten Wochen hatte ich gar keine Probleme, aber seit Anfang Januar habe ich Montags nach der letzten Spritze an der entsprechenden Stelle einen roten, juckenden Ausschlag mit einem roten Punkt in der Mitte von der Injektionsnadel (es fuehlt sich wie ein Mueckenstich an), dann Spritze ich mir an einer anderen Stelle MTX und eine Woche spaeter wieder dasselbe an dieser Stelle! Das Jucken haelt ca. 2-3Tage an. Im Laufe der 2.Woche wird es dann braeunlich und am Ende der 2.Woche kann ich es wie eine Art sehr-duenne Kruste nach dem Dueschen abrubbeln! Ist das nicht seltsam?

    Hat einer von Euch auch diese Art von Problem? Woher kann das kommen, kann das eine allergische Reaktion sein? Ob das einfluss auf die Wirksamkeit von MTX?

    Ich waere fuer Kommentare sehr dankbar...

    Viele Gruesse
    Roli
     
  2. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo Roli,

    ich bekam nach der 3. MTX-Spritze einen Ausschlag an den Armen und Beinen, der brannte und juckte. Es sah aus
    als ob es neue Herde der Psoriasis wären, fühlte sich aber irgendwie anders an. Ich meldete mich dann in der Klinik in der ich auf MTX eingestellt worden war und man sagte mir, dass es zwar nicht allzu oft vorkäme aber bekannt sei, ich sei wahrscheinlich allergisch auf die Lösung mit der das MTX in der Spritze ist und solle mal die Tabletten versuchen. Also nahm ich die nächste Dosis als Tablette und das machte alles noch sehr viel schlimmer. In den Placken bildeten sich richtig entzündete Stellen und es schmerzte ganz ungeheuerlich. Ich musste MTX sofort absetzen und etwas mehr als zwei Wochen nur Cortison nehmen. Dann fingen wir mit Arava an. Das ging bis vor wenigen Tagen auch gut, aber jetzt bekomme ich erneut Ausschlag. Es ist zwar bei weitem nicht so schlimm wie bei MTX (nur wenige und nicht so große Placken) aber nun habe ich Sorge, dass ich auch dieses Mittel nicht wirklich vertrage. Wir werden allerdings erst mal weiter machen und es beobachten.
    Übrigens, ich habe MTX ausschließlich in die Vene bekommen also nie selbst gespritzt.

    Gruß bibi