1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allergie im November

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Standrea, 9. November 2005.

  1. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    kann es sein, daß wir jetzt einen Pollenflug haben. ?Habe seit 10 Tagen eine schlimme Erkältung. Aber irgendwie auch alle Symptome einer Allergie.
    Wäre ja bei dem Wetter kein Wunder.
    Verklebte Augen, Nase dicht, Augen flackern, Übelkeit. Schlapp.

    So lange hatte ich noch nie eine Erkältung.

    Gruß
    Andrea
     
  2. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    ich kämpfe momentan allergiemässig mit dem Nebel ... hab das Gefühl, meine Bronchien und Lungen wären dicht ... brauch mehr Asthmaspray als sonst ...

    Ich denke, mit dem Nebel kommen auch Umwelt"belastungen" mit runter und deswegen kämpfe ich so damit ...
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    laut pollenflugkalender gibt es die letzte pollenbelastung im oktober, dann erst im feber wieder.
    was aber über den winter sehr aktuell ist, sind die hausstaubmilben. ich habe leider allergie auf gräser und pollen, auch hausstaubmilben. dh. heuschnupfen das ganze jahr lang :mad: .
    durch diese allergien hat sich bei mir im laufe der jahre asthma bronch. entwickelt. bei nebel bekomme ich auch schlechter luft -egal ob schwüles wetter im sommer, oder feuchts wetter im herbst. auch die dampfkammer tut mir nicht gut.
     
    #3 9. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2005