1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allegria

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Allegria, 17. September 2011.

  1. Allegria

    Allegria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ...auch ich bin neu in diesem Forum.

    Ich bin selber nicht direkt betroffen von einer rheumatischen Erkrankung, sondern habe beruflich auch mit Rheumapatienten zu tun.

    Weil ich in den letzten 10 Jahren die Erfahrung gemacht habe, dass grade Patienten mit Erkrankungen, die durch das schulmedizinische "Raster" fallen, die als Ausschluss Diagnosen gehandelt werden, wenn seronegative Erkrankungen vorliegen und nicht selten zu guter letzt den Stempel "somatoforme Schmerzstörung" bekommen und denen leider zu oft unterstellt wird (grade bei Schmerzpatienten) das ist ja "nur psychosomatisch" (...), sich oft in Selbsthilfe Foren gut organisieren, viel recherchieren und zu wahren ExpertInnen werden, deshalb bin ich hier.

    Ich mag Austausch darüber was in welchen Fällen gut oder weniger gut hilft/geholfen hat und selber hier noch etwas lernen über diese Erkrankung, denn man lernt nie aus und je mehr ich weiß, desto besser kann ich mich als Behandlerin einfühlen und erspüren, was ein Mensch mit Schmerzen, wie ein Rheumapatient benötigt und kann auch Foren weiterempfehlen, in denen ich gute Erfahrungen mache.
    Autoimmunerkrankungen nehmen immer mehr zu - das ist meine Erfahrung (leider)

    Ich hoffe also, dass ich auch als nicht Betroffene hier willkommen bin. Es hat schon Foren gegeben, da war das nicht so erwünscht, dass man als Behandlerin in Austausch geht, vermutlich habe ich damals den naiven Fehler gemacht und mich mit meinem Realnamen registriert und das kam falsch an....

    Da ich nicht hier bin um Werbung zu machen, habe ich ein Pseudonym gewählt.

    Ich selber bin 40 Jahre alt und seit 2001 als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig, seit 2009 habe ich "Verstärkung" bekommen, durch meine Praxispartnerin, die sich auf Trauer und Traumatherapie spezialisiert hat und mit der ich mich sehr wohl fühle bei der gemeinsamen Arbeit. Ich habe täglich mit Menschen zu tun, die sich mit den verschiedensten Beschwerden ratlos auf den Weg machen, weil sie sich mit der "normalen" schulmedizinischen Behandlung alleine nicht genügend gut behandelt fühlen.

    Für diese Menschen bin ich hier, um mich tagtäglich weiter zu bilden.

    Auch wenn ich nicht immer regelmäßig hier sein kann (wird je nach Zeit mal mehr mal weniger sein), freue ich mich auf Austausch!

    Liebe Grüße
    Allegria
     
  2. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Herzlich willkommen

    Hallo Allegria,

    herzlich willkommen bei R-O. Ich selbst bin auch neu hier im Forum. Ich bin an cP erkrankt. Ich persönlich finde es gut das auch nicht erkrankte hier im Forum sind. Man kann sehr viele Tipps erhalten auch von denen die nicht betroffen sind. Ich freue mich auf einen regen Austausch.


    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Allegria

    und ein herzliches Willkommen auf R-O...

    Schau Dich hier einfach um, es existiert auch ein Unterforum Alternative Therapien,
    wo ab und an auch mal recht interessant und kontrovers diskutiert wird ;)

    Ich selber halte es so, dass beide Teile, Gebiete usw. gut miteinander existieren können
    und sich gegenseitig bei der Schwere der jeweiligen Erkrankungen helfen bzw. unterstützen
    können.

    Ich wünsche Dir einen angenehmen und regen Austausch hier auf R-O.
     
  4. Allegria

    Allegria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die netten Willkommensgrüße :)


    Ich lese mal ein wenig hier....

    Ich denke es sollte immer eine Zusammenarbeit zwischen Schulmedizin und Alternativmedizin geben zum Wohle der Patienten.


    Alles Gute!