alkohol und MTX

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von sijo, 16. Januar 2011.

  1. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    94
    Oemme,

    les ich richtig? Du hast dir alle zwo Monate eine Spritze ins Auge gejagt? Echt jetzt? Geht das, und was war das?
    Mich interessiert nur das Detail, über den Rest haben ja die Anderen schon genug geschrieben.

    Viele Grüße von der KnieFee
     
  2. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    298
    Ich trolle mich.......
     
    Illyria und Resi Ratlos gefällt das.
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.890
    Zustimmungen:
    2.782
    Ort:
    Nürnberg
    Kathy80, findest du das denn noch normal, wenn ein Mensch am Tag 35 Bier und mehrere Schnäpse trinkt und das dann am darauffiolgenden Tag auch tut, also zwei Tage hintereinander täglich 35 Bier und sieben Schnäpse und wie gross sind diese Schnäpse überhaupt ???? Sowas nennt man Quartaltrinker und glit als Alkoholkrank! Es gibt verschiedene Versionen der Alkoholkrankheiten, das eine sind diejenigen, die sich jeden Tag platt trinken, das andere sind diejenigen die Spiegeltrinken und das bedeutet das rund um die Uhr ein gewisser Alkoholspiegel besteht bzw. konsumiert wird und die weit weniger bekannte Variante ist das Quartalltrinken, man säuft sich quasi dabei ein bis zweimal im Monat ins aus oder Koma etc. und das gehört auch zum Spektrum Alkohlkorank, was leider nicht vielen Menschen bekannt ist, aber ist so!

    Habe mich einige Jahre damit befasst und das weil im Verwandtenkreis es solche Menschen gibt, nähres und ausführlicheres möchte ich hier öffentlich dazu aber nicht schreiben.

    Mittlerweile bin ich zum Teil da aber auch ehrenamtlich tätig und kann sagen das ich mich da durchaus auskenne. Würde so gern da in der Sache noch mehr "arbeiten" und bewegen, bin nur durch meine eignenen Erkrankungen, unter anderem Kollagenose etc. doch etwas eingeschränkt und dann auch noch mein Mann mit seiner Qurschnittlähmung untere Körprhälfte. Aber selbst er versucht immer noch zu helfen und sei es nur in schriftlichn Dingen mir zu helfen beim managen des Hauses und der Grundstücke.
     
    #83 13. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.459
    Ort:
    Niedersachsen
    Yo, bin dabei ;)
     
  5. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    J
    Ja habe alles gelesen.
    Das ist natürlich krass. Aber grundsätzlich gibt es sicher einige, die gerne mal 2 oder 3 Wein einmalig oder alle paar Monate trinken würden und diesbezüglich würden mich Erfahrungsberichte auch interessieren . Ich habe Freundinnen, die trinken ab und zu mal ne Flasche Wein am Abend (nicht regelmäßig und die nehmen keine Medis) aber das ist sicher unter Mtx etc nicht möglich.
    AbEr sind tatsächlich alle so vernünftig, dass sie dem Alkohol bis auf ein Glas Bier oder Wein komplett abchwören?
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.402
    Zustimmungen:
    8.746
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hab seit Beginn meiner Behandlung weder Alkohol noch Zigaretten konsumiert, obwohl bis dahin beides zu meinem Leben dazugehörte. Das abendliche Bierchen, ab und zu ein Schnäpsi und eine Schachtel Kippen warens vorher jahrelang.
    Nicht mal zur Geburt meines Enkels oder an Silvester hab ich echten Sekt getrunken.

    Meine Leber dankt mir es hoffentlich. Sie wächst leider nicht nach, wenn sie mal die Schnauze voll hat. Ich will sie bei Laune halten.
     
  7. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Nein das ist keineswegs normal! Und auch nicht der Plan an 4 Tagen in der Woche zu trinken. Aber allgemein wäre zu dem Thema einfach mal interessant, ob man sich einmalig 2 oder 3 Gläser Wein oder auch eine Flasche erlauben könnte. Es gibt da sicher Anlässe (Junggesellenabschied) oder einfach mal so. Die Betonung liegt auf einmalig bzw selten.
     
  8. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    1.688
    Ort:
    Münsterland
    aischa gefällt das.
  9. aischa

    aischa Guest

    :(
     
  10. käferchen

    käferchen Guest

    Kathy,
    was vernünftig ist oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Und bei solchen Entscheidungen sind auch Erfahrungsberichte nicht wirklich wegweisend, denn jeder hat eine andere Auffassung von Vernunft, nimmt mehr oder weniger noch mehrere Medikamente und reagiert auch anders auf Alkohol.

    Da kann man nichts raten, die Entscheidung muss, kann und darf jeder selbst treffen ob er überhaupt und wenn ja wieviel und wann Alkohol konsumiert. Da ist man selbst für sich verantwortlich.

    Viele Grüsse
     
  11. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Das stimmt schon. Aber wenn ich jetzt hier zb von mehreren lesen würde, dass sie mehr als 2 Glas Wein getestet haben und das gar nicht so gut war.....Also ich für meinen Fall würde es selbst dann lieber nicht testen wollen bzw dann erst recht nicht! Ich hätte aber sowieso Schiss davor, mehr als Glas Wein zu trinken. Das heißt aber nicht, dass man es nicht gerne tun w ü r d e wenn es ginge :)
     
  12. käferchen

    käferchen Guest

    Also brauchst Du quasi eine Absolution, wenn 5 schreiben, dass sie ohne Probleme vielleicht sogar mehrmals die Woche Alkohol konsumieren, dann könnte das auch für Dich in Frage kommen? Es wird Dir aber niemand sagen können wie Du und Dein Körper, explizit Deine Leber darauf reagieren ausser, Du probierst es selber aus.

    Sollte man aber trotzdem vorher so grob überlegt haben was man will. Ich nehme zum Beispiel MTX und Biologica und trinke keinen Alkohol, hat aber wieder andere Gründe und nix mit dem MTX zu tun.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  13. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.738
    Zustimmungen:
    5.082
    Ort:
    Stuttgart
    Ich für meinen Teil verstehe einfach nicht, warum man überhaupt Alkohol trinken muss. Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht einmal betrunken (nur als Teenager mal beschwipst), habe sehr selten Alkohol getrunken und seit ich mit dem Kortison vor siebzehneinhalb Jahren angefangen habe, habe ich keinen Tropfen Alkohol mehr zu mir genommen. Und mir fehlt das auch keinen Meter.
     
  14. käferchen

    käferchen Guest

    So verallgemeinern darf man das meiner Meinung nach auch nicht. Alkohol ist und bleibt ein Genussmittel, wie vieles andere auch. Und längst nicht jeder, der Alkohol konsumiert ist ein Alkoholiker. Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden, ob er Alkohol zu sich nimmt, egal ob mit oder ohne Medikamente, das kann man nur für sich entscheiden. Und ich schreibe hier über den Genuss und Gebrauch, nicht den Missbrauch.
     
  15. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Müssen tut man nichts, aber manchen schmeckts. Ich freu mich schon wieder auf den Glühwein in der Adventszeit und der schmeckt mir einfach besser als Kinderpunksch und im Sommer das Radler im Biergarten oder mal ein Glas Wein zu einem gemütlichen Essen. Viele Menschen verbinden das mit Wohlgefühl, Geselligkeit.

    Natürlich muss das keiner, aber Süßes essen oder sich ungesund ernähren oder rauchen, oder, oder... - jeder wählt für sich selbst und nicht jeder ist so diszipliniert auf Ungesundes zu verzichten ;); wobei ja bei allem das Maß entscheidet.

    Grüße von Mara
     
    Heike68 und Resi Ratlos gefällt das.
  16. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.738
    Zustimmungen:
    5.082
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe doch nicht gesagt, dass jeder, der Alkohol trinkt, ein Alkoholiker ist!

    Es stimmt, Alkohol ist genauso wie Tabak auch ein Genussmittel, nichtsdestoweniger aber auch ein Gift, das dem menschlichen Körper selbst in geringen Mengen nicht gut tut. Wer trotzdem Alkohol trinken möchte, soll das tun, letztendlich ist jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich.
     
  17. käferchen

    käferchen Guest

    Sinela,
    es heisst nicht umsonst "die Dosis macht das Gift", da kann man jetzt endlos aufzählen...Zucker und Fett müsste man aber auch hinzu zählen....wie Mara schon schreibt.
    Ich persönlich habe früher auch mit MTX gelegentlich Alkohol konsumiert, und ich habe es in dieser Kombination gut vertragen und es hat sich keine Veränderung an meinen Leberwerten gezeigt. Es gehörte für mich auch zur Lebensqualität, bei bestimmten Gelegenheiten in netter Gesellschaft ein Glas Wein oder Bier zu trinken. Letztendlich verzichte ich auf Alkohol weil er schnelle Auswirkungen auf meine Haut und meine Gelenke hat (ich habe die PSA). Das ist der Grund.

    Wer meint rauchen zu müssen soll dies tun, ist nicht mein Geld und nicht meine Lunge. In meiner Wohnung wird nicht geraucht, aber ansonsten sollte jeder das alleine entscheiden.
     
    Resi Ratlos und Heike68 gefällt das.
  18. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.738
    Zustimmungen:
    5.082
    Ort:
    Stuttgart
    Rauchen ist so eine Sache - jeder sollte das für sich entscheiden, da hast du recht, aber leider ist es ja oft so, dass einer raucht und viele andere rauchen mit und das ist in meinen Augen Körperverletzung. Deshalb finde ich es gut, dass es in vielen Gebäuden heutzutage ein generelles Rauchverbot gibt. Leider gilt dieses nicht für Wohnungen und Autos, in denen sich Kinder aufhalten.
     
  19. käferchen

    käferchen Guest

    Da gebe ich Dir absolut Recht, Sinela!
     
  20. Vinyasa

    Vinyasa Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    10
    Das habe ich auch so festgestellt. Ich nehme noch keine Medikamente (weil die Diagnose noch nicht steht) und trinke generell sehr selten. Letztens war ich mit Freundinnen weg und habe zwei Gläser Wein getrunken.
    Der nächste Morgen war richtig ekelig. Dicke Gelenke und einen riesen Brummschädel. Dabei hab ich mich mit zwei Gläsern ja echt nicht hemmungslos betrunken.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden