1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akuter Schub trotz MTX?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von engel912, 14. April 2013.

  1. engel912

    engel912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Meine Diagnose PSA habe ich erst seit Dezember 2012 und spritze seitdem MTX. Erst 15 mg seit 5 Wochen 20 mg.
    Meine HÄ hat mich hoch gesetzt, da ich in einen akuten Schub gerutscht bin. Durch plötzliche Arbeitslosigkeit und Mobbing von Kollegen.

    Wie lange kann so ein Schub dauern?
    Habe im Moment das Gefühl es hört einfach nicht auf...

    Freue mich auf eure Antworten und bedanke mich jetzt schon mal dafür.

    LG Engel
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Schübe sind bei jedem anders. das kann von ein paar Tagen bis zu Wochen oder Monate dauern. Oft hilft es die Therapie zu überdenken und evtl. eine Kombination mit einem anderen Med. zusätzlich zu MTX zu nehmen.

    Sprich mal mit deinem Arzt darüber.

    gruß Kukana
     
  3. engel912

    engel912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo kukana, danke für die prompte Antwort!
    Ich habe erst Mitte Juni einen Termin in der rheumaambulanz, bis dahin ist halt noch hin :(
    Nehme auch 2 x 200 mg Celebrex am Tag, jedoch zur Zeit auch noch 1-2 Tramadol...

    LG und ein schönes Rest - Wochenende Engel
     
  4. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe keinen Schub aber ich bin am Ausschleichen vom Cortison. Das macht mir immer in den ersten Tagen, nach der Dosisreduzierung, starke Probleme. Trotzdem möchte ich endlich, nach fast 2 Jahren, weg davon.

    Ich habe durch Zufall heraus gefunden, dass mir bei Schmerzen am besten Diclo Retard helfen.
    Ich habe vorher Novalgin, Naproxen und auch schon Katadolon probiert. Am wirksamsten finde ich die Diclo Retard.
    Es gibt sie als 100er und 75er Dosierung.
    Die 100er waren mir, trotz Magenschutz, zu heftig für den Magen. Die 75er sind machbar.
    Die Wirkung setzt bei mir nach ca. 3 Stunden ein. Deshalb nehme ich sie morgens nach dem Frühstück.
    Da sie auch entzündungshemmend sind, wäre das für Dich im Moment auch vielleicht eine Option?

    Ich wünsche Dir baldige Besserung!
    Lusella
     
  5. engel912

    engel912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lusella, danke für deine gute Idee. Leider bin ich allergisch gegen Diclofenac, so das dieses Medikament für mich nicht in Frage kommt :(
    Ich möchte aber auch nicht wissen, wie es ohne die Celebrex wäre :0

    LG Engel
     
  6. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das tut mir leid!
    Ich wünsche Dir, dass es bald besser wird.

    Ich habe festgestellt, dass ich immer im Frühjahr starke Probleme habe. Vielleicht liegt es am Wetterumschwung?
    Kannst Du nicht schon vor Juni einen Termin bekommen oder wenigstens eine Telefonberatung?
    Vielleicht würde es Dir helfen das Cortison zu erhöhen? Das sollte aber der Arzt entscheiden.

    Liebe Grüße,
    Lusella
     
  7. engel912

    engel912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lusella,
    leider vertrage ich Cortison überhaupt nicht, das habe ich gar nicht. Vermutlich wurde der Schub von den Querelen am Arbeitsplatz ausgelöst...

    Einen früheren Termin zu bekommen ist dort unmöglich, schon probiert :(
    Vielleicht sollte ich mir doch noch einen niedergelassenen Rheumatologen suchen???

    LG Engel
     
  8. Buckelwal

    Buckelwal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Akuter Schub trotz MTX

    Hallo Engel 912,

    ich hatte vor ein paar Wochen einen akuten Schub der ca. eine Woche ging.

    Hatte aus lauter Übermut das MTX für 3 Wochen weggelassen.....dachte ich komm ohne aus. War wohl nix.:confused:

    Ich gehe alle 8 Wochen noch zur Infusion von Remicade. Als Schmerzmittel nehme ich seit 1 Jahr Tilidin, da ich auch auf alles Mögliche allergisch bin und Cortison mittlerweile ablehne.
    Ist für mich eine gute Möglichkeit über den Tag zu kommen, sonst könnte ich wahrscheinlich gar nicht mehr laufen.

    Gruß, Engelstrompete :)
     
  9. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das ist natürlich nicht so einfach. Cortison ist als "Notfallmedikament" für mich immer gut.
    Allerdings ist es auf Dauer nicht so toll.

    Wenn Du einen niedergelassenen Rheumatologen in Deiner Nähe hast, würde ich das auf jeden Fall probieren. Bis Juni ist noch sehr lange hin...

    Und ja, ich denke, dass der Schub von den Problemen am Arbeitsplatz kommen kann. Ich merke seelische Belastung immer sehr. Mir geht es dann richtig mies.

    Wie lange so ein Schub dauert, kann man nicht sagen. Aber, das wurde Dir ja schon geschrieben.
    Bevor ich eine Diagnose und damit auch eine Therapie bekam, hat es bei mir Jahre gewütet.
    Seit der Therapie sind Schübe nicht mehr so heftig und nicht mehr so lang. Vielleicht ein Trost für Dich?
    Du nimmst das Mittel noch nicht so sehr lange. Es kann durchaus bis zu 6 Monate dauern bis es seine volle Wirkung erreicht.

    Kopf hoch, das wird wieder :top:.
    Lusella
     
  10. engel912

    engel912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Es fühlt sich heute so an, als würde der Schub nach 6 Wochen endlich etwas abflauen. Oder ist es die erhöhte MTX Gabe?!

    @Engelstrompete :)
    Bin zum Glück nur gegen Diclofenac allergisch, Tilidin hat mir meine HÄ auch verschrieben. Da habe ich mich aber immer sehr benommen gefühlt, deswegen jetzt Tramal. Geht es mir besser mit (muss schließlich 3 Kinder, ein Haus, 2 Hunde und 2 Katzen versorgen, da sollte man "klar" im Kopf sein )

    @Lusella
    Hatte halt gedacht, wenn ich dort bleibe, wären alle Unterlagen dort und ich müsste nicht von vorne anfangen.
    Aber wenn ich jetzt anrufe, bekomme ich auch erst spät einen Termin. Also Zähne zusammen beißen und durch ;)
    Danach überlege ich neu :)

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Engel