1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akupunkturpunkte und Fibromyalgie (FMS)

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von KU, 9. Oktober 2003.

  1. KU

    KU Guest

    Hi Freunde,

    heute auf der Jahreshauptversammlung der Rheuma-Liga AG Ebersberg :D sprach der Chirurg Prof. Dr.Dr. med. Johann A. Bauer über 'sein' obiges Thema: Akupunkturpunkte und Fibromyalgie. Es war sehr eindrucksvoll. Vielleicht interessiert es Euch. Mehr darüber auf seiner FMS-Homepage.

    Gruß,
    KU
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ?????????????????

    hallöchen ku,

    sag mal, ist das nicht der, der ein buch über die operationsmethode der fibro geschrieben hat?

    der so umstritten ist?

    also ich hab bisher nichts gutes von ihm gehört. würde mich aber nochmal interessieren, welche erfahrungen andere mit ihm gemacht haben.

    wobei er hier schon mal thema war.und auch dort hab ich schonmal den ursprüngl.beitrag dazu erwähnt.

    aber gerne hier nochmal die zusammenfassung.

    für alle die es interessiert.

    frage zu prof.bauer

    wünsche dir und allen anderen eine schmerzarme nachtruhe.

    liebe grüße von einer ganz abgenervten und nachtschmerzgezerrten gabi:(
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Dr. Bauer

    Hallo KU,
    dieses Buch habe ich auch gelesen......Das mit den Akupunkturpunkten, die verklebt sein sollen, hört sich zwar sehr schlüssig an, aber die OP musst du selber bezahlen. Eine Untersuchtung beim Dr. Bauer kostet so 250 €, die OP an einem Quadranten circa 2000€.
    Wenn diese OP wirklich so wirkungsvoll wäre, würden die Krankenkassen dies bestimmt bezahlen. Herr Dr. Bauer macht dies schon sehr lange Jahre.
    Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, mich dort operieren zu lassen...Mich haben mein Hausarzt und mein Rheumatologe in der Rheumaklinik Bad Endbach schnell auf den Boden der Realität zurückgeholt.

    Liebe Grüße

    cher
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo KU.

    Schlimm, wenn mit dem Leid der schmerzgeplagten Patienten solche Art von Geschäften betrieben wird :( .
    Es gibt immer wieder "Exoten" die nur ihre "Masche" oder ihr "Produkt" verkaufen wollen. Sie sind meist regelrecht auf der Suche in leider auch solchen Foren, wie hier bei Rheuma-Online, nach "Opfern". Sie können sich sogar anhand der Postings jedes Einzelnen ein kurzes Bild machen und so die Hilfesuchenden direkt ansprechen.... und ehrlich gesagt, wer ist, wenn er vor Wahnsinnsschmerzen kaum noch einen Ausweg sieht nicht offen für jeden Strohhalm, der ihm gereicht wird??

    Also, ihr Lieben vorsicht vor "Neppern, Schleppern, Bauernfängern"!!! Passt auf Euch auf!
     
  5. KU

    KU Guest

    Nepper Schlepper?

    Tut mir leid, liebe Klara, aber das finde ich jetzt doch ein wenig sehr daneben. Möglicherweise bist Du jemand, der sich von Quacksalbern einfangen läßt, doch solltest Du Deinen Ärger nicht auf andere projizieren. Ich ziehe mir den Schuh nicht an, den Du hier reinschmeißt, denn ich habe lediglich eine Information über ein Angebot weitergegeben.

    Ich habe jedoch den Mann, wie gesagt auf Einladung der Rheumaliga, gesehen und gehört. Seine These erscheint mit nach wie vor interessant. Wenn ich richtig informiert bin, hat bisher keiner der etablierten Weißkittel eine schlüssige Antwort auf die Frage nach den Ursachen der Fibrom. gefunden.

    Prof. Bauer hat beobachtet, dass die Schmerzen mit den Meridianen der TCM und Druckpunkten der Akupressur deckungsgleich sind. Er operiert Nerven genau an den Punkten und hat durchschlagende Erfolge erzielt. Frag mich bitte nicht nach Einzelheiten, sondern informiere Dich genau, bevor Du hier jemanden, der nichts weiter verbrochen hat, als Schmerzpatienten zu helfen, in den Dreck ziehst.

    Schönen Tag noch.
    KU

    PS: Wenn ich den Mann richtig einschätze, hat er es nicht nötig, in irgendwelchen Foren "Opfer abzugreifen", denn man rennt ihm ohnehin die Türen ein.
     
  6. KU

    KU Guest

    Re: Dr. Bauer

    Selber Schuld. Prof. Bauer hat uns übrigens auch erzählt, mit welchen Methoden die etablierte Schulmedizin versucht, jemanden fertigzumachen, der von der herrschenden Meinung abweicht.

    Ich selbst bin übrigens alt genug, um mich noch an die Zeit zu erinnern, als die Schulmediziner ihren Hohn und Spott über die Chinesen "mit ihrem Eso-Quatsch Akupunktur usw." ausgossen. Vielen Dank. Ich bin kuriert. Ärzte sind Gewerbetreibende und Dienstleister wie jeder andere auch und sehen zu, dass sie ihren Reibach machen. Wenn sie uns heilen würden, hätten sie bald keine Kundschaft mehr.

    Gruß,
    KU
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    der schuh...............

    lieber KU war meines erachtens nicht für dich.
    das du deinen eindruck von dem vortrag hier eingeschrieben hast, finde ich vollkommen okay.

    und ich würde mich auch freuen, wenn wir in diesem forum versuchen würden, einen "zivilisierten umgangston" bei zu behalten.

    ich weiß, das dies manchmal nur sehr schlecht möglich ist.

    aber die erfahrung hat auch gezeigt, das sich hier wirklich oft personen rumtummeln, die irgend etwas an den mann/die frau bringen wollten und da sind solche "schmerz/krankheitforen" natürlich geradezu für geeignet.

    nichts desto trotz gibt es sicherlich auch noch vieles auf allen gebieten, was erforscht wird, wir nicht kennen etc.

    meine stellungnahme zu dem thema hab ich ja schon abgegeben.

    mich würde mal interessieren, wieviel rheumakranke wie oft operiert wurden, wie lange der erfolg anhielt und bei wievielen es nicht geholfen hat etc.
    welche erfahrungen die rheumaliga mit dieser methode gesammelt hat, dass sie ihn als einen vortragsredner eingeladen hat.:confused:

    erklärungen zur fibro gibt es aus vielen verschiedenen richtungen, wobei keiner von sich behaupten kann, er hat die weisheit nun zum thema endlich gefunden. auch prof.bauer nicht.(sonst würde sicherlich die kk auch ihren beitrag dazu leisten, denn die fibro ist auf dauer richtig teuer......)

    so,in diesem sinne freue ich mich auf viele weitere "zivilisierte" beiträge.

    euch allen einen schönen schmerzarmen tag mit vielen neuen erkenntnissen.

    gabi
     
  8. KU

    KU Guest

    Re: Ruckedigu

    Ganz meine Meinung! Nicht nur ich kann eine Maßregelung im Großmutterstil hin und wieder gebrauchen. Danke! Ich find´s auch gut, dass einem hier auch immer sofort die Augen geöffnet werden, dass man nicht auf Bauernfänger reinfällt. Auch dafür danke! Schon allein dafür lohnt sich son Forum! Klasse!

    :D
     
  9. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Re: Re: Ruckedigu


    nun ja, dann bin ich halt ne GROßMUTTER ;) (so fühlen tu ich mich auch oft genug:D )



    [​IMG] (wenn das mal so klappen würde:confused: )

    alles liebe

    oma gabi
    :D
     
  10. Magenta

    Magenta Buhfrau

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als die Schulmedizin haben will

    Hallo,

    ich kann nichts zu Dr. Bauer und zu Fibromyalgie schreiben, weil ich darüber nicht viel weiß.
    Was ich aber weiß, und was mich auch häufig ärgert, ist, daß es viele alternative Heilmethoden gibt, die jedoch von der Pharma-Industrie bekämpft und schlecht gemacht werden und daß einem Steine und Schikanen in den Weg gelegt werden, wenn man einen anderen Weg gehen will.

    Ich habe mal mit meinem Partner im Kino den Dokumentarfilm "Unterwegs in die nächste Dimension" gesehen (über Schamanismus), in dem der Regisseur über ein sehr wirksames "Medikament" berichtete, das von einem Schamanen hergestellt wird und welches hierzulande leider nicht zu bekommen ist. Mein Partner hat ihn dann telefonisch nach Bezugsquellen gefragt, woraufhin der Regisseur sagte, daß er keine Informationen hierüber weiter geben könne, da er am Leben hinge....Auf erstaunte Nachfrage sagte er dann, er hätte Morddrohungen von der Pharma-Lobby erhalten.

    Jeder hat mittlerweile hoffentlich mitgekriegt, daß bestimmte uralte und bewährte (!) Naturarzneimittel plötzlich von den Apotheken nicht mehr verkauft werden dürfen, daß Teemischungen verändert werden mußten - jeder mag sich selbst die Frage beantworten, wer da wohl dahinter steckt.

    Magenta :)
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi KU,

    vor vielen Jahren war ich mal über viele Wochen bei einem ganzheitlich und TCM-orientiert arbeitenden Physiotherapeuten. Gegen mein entzündliches Rheuma konnte er zwar nix Effektives tun, wohl aber gegen die Fibro. Auch er sagte, dass die sog. Tenderpoints bei Fibro identisch sind mit wichtigen Akupunkturpunkten. Er hatte mir das auch haarklein erklärt, nur hab ich das erinnerungsmäßig grad nimmer parat.

    Martin arbeitete stark mit Fußreflexzonenmassage. Und er schaffte es tatsächlich, über bestimmte Punkte an der Fußsohle gezielte Schmerzen an den Tenderpoints zu verursachen. Er warnte mich anfangs immer vor ... "Achtung, jetzt kitzle ich Deinen Nacken" Und genauso war es dann auch - es war, als würde er an diese bestimmten, bei mir hochempfindlichen Nackenpunkten herumdrücken. Ich bin ganz sicher, dass das keine Einbildung war. Denn er hatte mich ab und zu auch die falsche Fährte geleitet, die Wirkung war aber lehrbuchgerecht. Irgendwann sagte er mir, dass er den Verdacht habe, dass bei mir was Entzündliches im Busche sei, es müsse mit meinem Immunsystem zusammenhängen, und deshalb wolle er bei mir mit der Fußreflexzonenmassage nicht mehr weitermachen.

    Da fällt mir grad etwas völlig Banales ein: Ich hoffe, ich bin nicht die Einzige, die das kennt, dass es einen nämlich an einer bestimmten Körperstelle heftig juckt. Und wenn man dann dort kratzt, lässt der Juckreiz nur wenig nach bzw. er entsteht plötzlich heftigst an einer anderen Stelle. Kratzt man dort, ist der Juckreiz an der alten Stelle wieder da, zusätzlich aber auch ganz woanders. Ich hoffe, Du denkst jetzt nicht, dass ich völlig durchgeknallt bin. Ich kenne dieses Phänomen schon seit frühester Kindheit. Und schon als 7-jähriger Zwerg hatte ich mir Gedanken darüber gemacht, dass es da doch irgendwelche Leitbahnen geben muss, die man nur gezielt treffen muss, und schon ist alles paletti. Kennst Du das auch?

    Grüßle von Monsti
     
  12. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo KU,

    ..Du solltest Dir den Schuh ja auch gar nicht anziehen. Sorry wenn es den Eindruck erweckte, das ich Dich angegriffen habe. Es war eigentlich mehr zur "allgemeinen Information" für alle Schmerzkranken gedacht, kam aber, jetzt wo ich den Beitrag nochmal selbst lese, vielleicht etwas zu direkt. ...also bitte nicht persönlich nehmen. ...

    die tanzende Oma Gabi :D hat ja nun auch schon etwas geschlichtet, dafür vielen Dank und nen dicken Kuss.

    Sicher hat meine "Bissigkeit" mit meiner eigenen Fibro- oder Nichtfibro- oder Wieauchimmerkariere zu tun ... aber von Quacksalbern lass ich mich sicher nicht einfangen. Die Fibromyalgie ist meines Erachtens nach eine Art "Vorstufe" zu anderen rheumatischen Erkrankungen. Eine Art Vordiagnose, damit Patient und Arzt "zufrieden" sind ... ich hoffe, das kommt jetzt auch nicht wieder verkehrt an. Damit alle erst einmal etwas greifbares haben ....hmm greifbar? ...... ist sie denn greifbar???
    Sehr viele von den Fibros, die ich kenne, ich war ja mal selbst einer ... oder bin ichs noch???..wer weis das schon.... hat mittlerweile eine oder mehrere andere oder zusätzliche rheumatische Diagnosen.

    Nachdenkliche Grüße
     
  13. KU

    KU Guest

    quiiiiiiietsch

    hallo Klaraklarissa,

    freut mich, dass wir die Sache so elegant wieder auf die Reihe gekriegt haben.
    Lieben Gruß schickt
    KU
    ;)
     
  14. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
  15. KU

    KU Guest

    nochmal Prof. Dr.Dr.Bauer

    "Die Ergebnisse sind gut, 90% der operierten
    Patienten werden und bleiben beschwerdefrei."

    Das schreibt Dr. Bauer über seine Operationsmethode. Liebe Leute, eines würde mich nun doch noch interessieren:

    Was genau spricht gegen diese Operationsmethode? Bisher habe ich hier zum Thema Dr. Bauer nur lautes Geschrei über Quacksalber und Bauernfänger gehört (gelesen :) ). Es wird wohl kaum so sein, dass dieser Arzt sich seine 90% Erfolge aus den Fingern gesogen hat.

    Habt Ihr schon mal von dem merkwürdigen Phänomen gehört, dass Kranke eine erfolgversprechende Therapie einfach deswegen ablehnen, und zwar mit der aberwitzigsten Argumentation, weil sie irgendwo ganz tief unten in ihrer Seele ihre Krankheit gar nicht loswerden wollen?

    Nichts für ungut,
    KU
    :cool:
     
  16. KU

    KU Guest

    Hintergrund

    In Deutschland ist Neid die höchste Anerkennung für Leistung -
    dieser Spruch sollte zu denken geben.


    Im Juni 2001 wurde offensichtlich von Vertretern des Medizinischen Dienstes und des Rheumatologen-Verbandes eine Intrige gesponnen, wie aus dem anonymen Schreiben ersichtlich ist, das Prof. Bauer, sowie die Ärztekammer, Kassenärztliche Vereinigung und das Bayerische Staatsministerium am 25.3.2003 erhalten haben -

    Originaltext hier:
    ----------------------------------------------------
    An die
    Bayerische Landesärztekammer
    Mühlbauerstr. 16

    81677 München


    nachr.
    Prof. Bauer, Fasangartenstr. 4, 81737 München
    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Arabellastr. 30, 81925 München
    Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung,
    F. und F., Gesundheit, Winzererstr. 9, 80797 München

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin beim Medizinischen Dienst beschäftigt und möchte meine Stelle behalten, andererseits kann ich nicht mehr tatenlos zusehen, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich an Sie anonym wende.

    Ich meinem Bekanntenkreis habe ich 2 Fibromyalgie-Patienten und kenne deshalb die Leidenswege der Betroffenen. Beide sind von Prof. Bauer vor Jahren erfolgreich operiert worden. Im Laufe meiner Dienstjahre bin ich einer unglaublichen Intrige auf die Schliche gekommen. Federführend sind Frau Dr. med. Barbara Burkhard, MDK Bayern, Putzbrunnerstr. 73, 81739 München und Herr Prof. Dr. med. Günther Neeck, Vorsitzender des Arbeitskreises Weichteilrheumatismus der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, Kreckhoff-Klinik, Ludwigstr. 33/39, 61231 Bad Nauheim. Offensichtlich in Absprache mit dem Deutschen Rheumatologenverband hat mit Datum
    vom 26.6.2001 Frau Dr. B. um eine Stellungnahme zur Wertigkeit der operativen Therapie der Fibromyalgie gebeten, um sie bundesweit an alle Medizinischen Dienste, Krankenkassenverbände und die entsprechenden Selbsthilfegruppen zu verteilen, mit dem Ziel, die bahnbrechende Entdeckung von Herrn Prof. Bauer niederzumachen.
    Es geht nicht um die leidenden Patienten, sondern um die Honorarströme der nicht operativen Ärzte. Mit Schreiben vom 28.6.2001 (nur 1 Tag Unterschied) war die Stellungnahme von Prof. Neeck bereits fertig geschrieben. In dieser Stellungnahme versteigt sich Herr Prof. Neeck zur Feststellung, dass in dem Vorgehen von Herrn Prof. Bauer der Tatbestand der Körperverletzung erfüllt ist und dass die Patienten vor ihm geschützt werden müssen. Diese 2 Argumente werden seitdem bundesweit bei Vorträgen etc. angebracht, wenn die Rede auf erfolgreich operierte Patienten kommt.
    Weder Frau Dr. B. noch Herr Prof. N. haben erfolgreich operierte Patienten
    nachuntersucht, noch sich direkt mit Prof. Bauer in Verbindung gesetzt. Bei
    diesen beiden Medizinern liegen offensichtlich niedere Beweggründe vor. Man muss sich fragen, wie sich ihre Vorgehensweise mit dem Eid des Hippokrates verträgt.
    Gegen diese beiden Ärzte muss vorgegangen worden, denn man kann den armen Patienten bleibend helfen, die Kassen würden sich teure Medikamente Kuren etc. sparen ...
    Man muss diese Intrige aufdecken und der Wahrheit zum Sieg verhelfen.

    Dieses Schreiben geht auch an oben genannte Adressen, in der Hoffnung, dass man diesen beiden schwarzen Schafen das Handwerk legt.

    Mit freundlichen Grüßen!
    ----------------------------------------------------

    Ein Kommentar erübrigt sich. Die Tat ist nicht verjährt ...

    gefunden hier: viel Feind, viel Ehr

    :confused:
     
  17. nofre

    nofre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen 64xxx
    Dies ist eine gern genommene Formulierung für Quacksalber ! Ich finde sie einfach nur ungeheuerlich ! Und Du, KU, scheinst ja mächtig die Werbetrommel zu rühren.

    Lies doch auch das mal dazu:



    http://www.fibromyalgie-aktuell.de/archiv/fibromyalgieaktuell/236.html

    oder



    http://www.fibromyalgie-aktuell.de/archiv/fibromyalgieaktuell/302.html
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    die links sind leider nicht verknüpft. deshalb hier nochmal

    ein beitrag zur operationsmethode



    zweiter beitrag zum o.g. thema

    vielleicht finden wir ja noch mehr zu diesem thema. mich würde die langzeitstudie interessieren.
    und wieviel operierte es gibt.

    und ob nur die operierten stellen beschwerdefrei sind?!
    und.....
    und.....
    und.....

    grüßle

    gabi
     
  19. nofre

    nofre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen 64xxx
  20. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo liebe nofre,

    du mußt im prinzip den link zweimal in http einfügen. oder aber in das erste pop-up-fenster eine beschreibung dazu (wie ich oben) und dann in das zweite den link reinkopieren.

    das wird schon.;)

    @klarak: gern geschehen;) :D GRÜßLE Oma gabi*lach*


    ich finde eine mischung aus alternativer und schulmedizinischer Seite eigentlich das beste.

    jedes hat seine daseinsberechtigung. aber keines kann nur auf sein recht pochen.

    aber die sache mit prof.B. würde mich doch interessieren. evtl. gibt es hier ja auch betroffene oder sogar experten, die uns dazu was schreiben können.:confused:

    eine gute nacht wünscht euch

    gabi