1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ahnung von Tomaten?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tortola, 2. Juli 2009.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Tomaten? Ich habe mir eine kleine Pflanze gekauft und eingetopft, da kommen jetzt ca. 12 kleine grüne
    Tomaten. Muß man die großen dunklen Blätter abmachen, damit die To-
    maten mehr Sonne bekommen? Bei mir stehen sie überdacht, bekommen
    viel Sonne und viel Wasser. Kann ich auf eine "Ernte" hoffen oder war das
    alles nichts?
    Würde mich über Antworten freuen!

    Liebe Grüße von Tortola (Hobbygärtnerin ohne viel Ahnung)
     
  2. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    hallo Tortola,
    ich habe dieses Jahr erstmal Tomaten im Gewächshaus und freu mich auf die Ernte,
    ja Deine Tomaten brauchen viel Wasser und Sonne, Wasser bitte nicht von ober auf die Blätter gießen sondern in den Topf . Sie dürfen nicht nass werden. Für Tomaten ist es immer gut Überdach zu stehen. Wünsche Dir guten Appetit
    Postmarie:a_smil08:
     
  3. Pat1

    Pat1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    HalloTortola,

    nur die dunklen Blätter/Stängel abmachen, die quasi beim berühren schon fast abfallen (also nicht mit Gewalt). Schön in der Sonne stehen lassen, ordentlich und dann werden die grünen bald rot, ist bei mir auch grad so und genau wie die letzten Jahre davor auch.
    Meine Pflanzen sehen ab dem Zeitpunkt wo ordentlich viele grüne Tomätchen dran hängen immer nur noch "häßlich" und karg aus von den Blättern, aber das ist anscheinend normal. :rolleyes: Die Tomaten selber sind dann aber klasse.
    LG
    Pat1
     
  4. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Tortola,
    ich würde Dir noch zum "Ausgeizen" raten. Das heißt, die neuen Seitentriebe, die in den Blattachseln wachsen, auszuknipsen. Die Kraft der Pflanze sollte gezielt in die Tomatenfrucht gehen.
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  5. Nora***

    Nora*** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    darf ich mich mal reinmischen? Bin ein echter Tomatenfreak, habe zur Zeit 73 Sorten mit je 3 Pflanzen im garten stehen. Damit die Pflanzen mehr Ertrag bringen ist es hilfreich sie mit Brennesseljauche zu gießen, einfach einen 10 L Eimer mit Brennessel fühlen, Wasser rauf und 3 Tage stehen lassen, dann die Pflanzen damit gießen, dadurch bekommen die Pflanzen mehr Kraft und die Ernte fällt größer aus. Am besten einmal die Woche mit Brennesseljuche gießen.

    Viele Grüße Nora
     
  6. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Lass es dir schmecken!

    Hallo Tortola,

    wir hatten früher auch Tomaten in unserem Garten.
    Bei uns standen die Tomaten aber nicht im Topf. Ggf. musst du da mit ein wenig Dünger nachhelfen.

    Das, was Snoopiefrau rät, haben wir auch gemacht. Darüber hinaus hatte mein Vater immer gesagt: "Ein Eimer Wasser pro Pflanze pro Tag und volle Sonne". Gedüngt haben wir nicht. Wir hatten bei nur 10 Pflanzen soviel Tomaten, dass wir schließlich Suppe davon gekocht haben (Einfrieren klappt wunderbar), weil keiner mehr Tomaten essen wollte.

    Viele Grüße
    Kölner
     
  7. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr,

    ich hab auch 3 kleine Tomatenpflanzen und eine Paprikapflanze und freue mich schon auf die Ernte und hoffe natürlich das ich wieder reichlich bekomme. Auch wenn mir bei dem riesen Gewitter in Berlin vorgestern ein dicker Zweig mit kleinen Babytomaten abgebrochen ist:sniff:. Eine Paprikapflanze habe ich zum ersten Mal. Irgendwie sehen die Früchte im Moment eher wie zu groß gewordene Pepperonie aus und die Früchte wirken um einiges zu groß für die dünne Pflanze. Ich bin ja mal gespannt, was daraus wird.

    Vor ein paar Jahren hatten wir schon mal Tomaten. Da war die Ernte so reichlich, das wir fast nicht dagegen an essen konnten. Kann man eigentlich so etwas ähnliches wie Ketchup selber machen und hat jemand da ein Rezept bzw. andere schöne Tomatenrezepte ?


    liebe Grüsse
    von
    Hai
     
  8. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    "Tomatenfans" - danke!

    Vielen Dank an Postmarie, Pat 1, Snoopiefrau, Nora und
    Köllner - wie geht das, Tomatensuppe einfrieren? Ich kann nicht mal
    eine vernünftige Tomatensuppe herstellen. Schickst Du mir mal das Rezept?
    Hai: Auch danke für Deine Rückmeldung. Ein Rezept für Ketchup hätte
    ich auch gern, vielleicht meldet sich ja noch jemand. Muß gerade an einen
    Film mit Doris Day denken - die hatte eine Riesenmenge Tomaten im Keller,
    die sollten auch verarbeitet werden.
    Nochmals danke und liebe Grüße von Tortola
     
  9. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Tomatensuppe einfrieren

    Hallo Tortola,

    meine Mutter hat mir das Rezept für die Suppe nie gegeben und jetzt geht das leider nicht mehr. Vor dem Einfrieren hat sie die Suppe abkühlen lassen und in Gefrierboxen (die waren höher als die normalen) abgefüllt. Na ja, und dann eben ab in die Gefriertruhe.

    An einem leckeren Rezept wäre ich auch interessiert.

    Viele Grüße
    Kölner
     
  10. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Off Topic - Mandarinenbaum

    Hallo,

    wollte hierzu kein eigenes Thema aufmachen und missbrauche daher diesen Thread ein wenig.

    Wir haben uns in diesem Jahr einen Mandarinenbaum zugelegt, den wir in einem Kübel halten. Der Baum steht in spezieller Zitruserde und bekommt auch genug Sonne ab.

    Nach starker Blüte zeigen sich jetzt die ersten Minimandarinen in verschiedenen Größen. Im dichteren Laub sind die Mandarinen schon ca. 1,5 cm dick. Außen herum sind sie noch winzig. Und genau die fallen jetzt ab.

    Hat jemand eine Idee, was hier falsch läuft?

    Freue mich über Eure Antworten.

    Beste Grüße
    Kölner
     
  11. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch Tomatenpflanzen und ernten jedes Jahr eigene vom Balkon. Nur in diesem Jahr fehlen die Pflanzen. Wir haben dann auch immer Tomaten in allen Variationen gegessen, der Renner heute ist immer noch die kalte Tomatensuppe, alles in den Mixer und herlich zu essen bei so warmen Wetter.
    Allen eine gute Ernte und viel Spass damit.
    Ach wir haben damals die Pflanzen auf den Balkon gestellt, weil meine Omi immer meinte dann haben wir keine Mückenplage, was auch wirklich stimmte.
     
  12. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    gute Ernte ?

    Hallo Ihr Tomatenfans,

    wie war oder ist denn Eure Ernte ? Wir sind jetzt schon fleißig am Essen und ich will gleich mal nach einem Rezept für eine Tomatensuppe suchen.

    Vor einigen Tagen habe ich mal eine ganz niedliche Tomate geerntet. Mal schauen ob ich es hinbekomme Euch ein Foto von meiner kleinen "Teekanne" zu zeigen.

    Liebe Grüße
    von
    Hai
     

    Anhänge:

  13. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Na die ist ja echt süß, die Tomate.


    Hallo Kölner, hab das gerade erst gelesen. Die Mandarinen direkt am STamm haben einfach mehr Kraft. Nach außen hin, wird der Saft ja immer weniger und von den blättern schon vorher verbraucht. Deswegen fallen die äußeren ab.
     
  14. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    mmmmhhhhh, tomaten

    einfach lecker. nur in meinem garten wollen sie so recht nichts werden. mal ist es ihnen wohl zu heiß, mal zu naß, und sie bekommen dunkle flecken. habe sogar spezialdünger für sie gekauft. sie dankten es leider nicht mit besonders schönem wachstum.
    hab kürzlich in einer kochsendung gehört, daß tomaten das einzige gemüse ist, was durch kochen (je länger desto besser) gehaltvoller wird.
    und daß die kleinen "ca. 100 mal soviel vitamine" haben, wie die großen.
    na, ob das wohl stimmt?:confused: ich finde, sie schmecken aber viiiel besser, als die großen.
    allen tomatenfans einen grünen daumen wünscht
    pablo56:top:
     
  15. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Tomatenfans, :D
    wir haben auch 2 große Tomatenpflanzen überdacht und sonnig stehen.
    Da sie unheimlich groß wurden, habe ich vor ungefähr 2 Wochen die Spitzen rausgeschnitten. Die Wassertriebe habe ich auch immer rausgeknipst.

    Nun haben wir ca. 100 Tomaten an den Pflanzen und die meisten haben auch schon die richtige Größe erreicht.
    Leider werden sie nicht rot (reif).

    Was machen wir falsch?
    Oder müssen wir einfach noch etwas warten?

    Was meint Ihr?

    LG vom Niederrhein
     
  16. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    @ pablo

    Wenn die Tomaten braune Flecken bekommen, musst Du sie pflücken und wegwerfen. Sie haben wohl die Braunfäule, wie meine. Wir hatten zuviel Regen, so dass Staunässe entstanden ist. Im nächsten Jahr werde ich sie in Kübel pflanzen, da läuft das überschüssige Wasser wenigstens ab.

    Damit die Tomaten schneller rot werden, kann man abends ein Flies um die Pflanzen binden, damit mehr Wärme in der Nacht gehalten wird. Ist bei sehr grossen Pflanzen aber mühsam :rolleyes:.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  17. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Suppenrezept

    Hallo ihr Lieben,

    auch von mir ein paar Tipps zur Tomatenpflege.

    - Überdachen hilft gegen Pilzkrankheiten. Das Laub der Tomaten sollte immer trocken und luftig stehen.
    - Tomaten brauchen viel Sonne, am besten direkt (durchsichtige Überdachung), dann schmecken die Früchte am besten
    - Seitentriebe regelmäßig ausgeizen (die wachsen in den Blattachseln und bilden neue "Spitzen" aus) .... am Anfang kann man der Pflanze bis zu drei solcher Spitzen gönnen, dann kommen mehr Früchte am Ende raus. Die abgezwickten Triebe an den Fuß der Pflanze legen - der ideale Dünger!
    - Brennnesseljauche oder Beinwelljauche gibt der Pflanze die richtigen Nährstoffe
    - immer viel gießen, nicht mit Wasser geizen! Besonderns wenn die Tomaten in Töpfen stehen!
    - Verpilzte Blätter frühzeitig entfernen und entsorgen! Gegen den Pilz kann man eine Schachtelhalmjauche kochen. Stinkt wie die Pest, hilft aber.
    - Tomaten immer mit einem Stab abstützen und anbinden, da sie sonst unter der Last der Früchte zusammenbrechen.
    - leicht angereifte Tomaten reifen auch nach dem Pflücken noch nach, wenn man den Stock wegen Pilz oder so entfernen musste.

    Meine Lieblingssorte: Montserrat, eine katalanische (spanische) Tomate, die irre Formen ausbildet und phantastisch schmeckt. Daraus mache ich am liebsten Suppe:

    Die Tomaten nach Belieben vorher schälen oder nach dem Kochen die Haut einfach kleinpürieren. Für mich muss es nicht geschält sein (am besten Tomaten mit feiner Haut nehmen).
    Bei den Tomaten den Strunk entfernen und halbieren, knapp mit Wasser bedeckt in einen Topf geben und weichkochen und anschließend pürieren. In einem Topf feinegehackte Zwiebeln andünsten und später eine oder zwei Zehen Knoblauch dazugeben, die pürierten TOmaten dazugeben, dazu noch frischen Rosmarin und frischen Thymian (nach Geschmack), Salz, Pfeffer, eine kleine Prise Zucker und eine ordentliche Prise Suppenwürze, eine Prise Zimt (Zimt nimmt dem ganzen die Säure und ergänzt durch einen interessanten Beigeschmack. Zimt ist auch gut für den Magen bei säurehaltigen Speisen), das ganze gut durchkochen lassen. Am Ende Gewürzzweige entfernen oder feinpürieren, und einen guten Klecks Creme Fraiche oder Sahne dazugeben. Fertig - eine Tomatensuppe ist echt keine Hexerei, und schmeckt lecker :)

    Beste Grüße
    ak
     
    #17 28. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2009
  18. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    PS: wenn die Tomaten braune Stellen bekommen, dann kannst du die Früchte nicht mehr essen. Am besten gleich wegwerfen. Ich bin mir nicht ganz sicher wie es bei der Braunfäule mit der Ansteckung steht - ich würde die Pflanze entfernen, um die anderen Stöcke zu schützen.....
     
    #18 28. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2009
  19. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @ Garfield einfach noch etwas warten.

    Nun ein einfaches Tomatensüppchen.
    Die Tomaten in einen Mixer , fein pürieren und Durch ein Sieb streichen.
    Nach Geschmack einige Speckwürfelchen (mager) in Butter andünsten. Dann eine Zwiebel, nicht zu groß, in Würfel geschnitten dazu geben und hellbraun werden lassen. Etwas Mehl dazu geben, Anschwitzen und dann die Tomatenbrühe dazu. Gut rühren und kräftig aufkochen. Nun gebt ihr, wenn die Suppe mehr als 1 Liter ist, ein Töpfchen Maggi-Hühnerbrühe dazu. Einen Stich Butter, einen ordentlichen Blubb Sahne rein, fein gehacktes Basilikum und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Guten Appetit wünscht
    Poldi
     
  20. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Meggi,

    dachte schon, ich bekomme keine Antwort mehr. Die Mandarinen in der Nähe des Stamms sind jetzt schon richtig dick. Aber außen hat der Baum schon wieder geblüht und erste Mandarinchen sind zu erkennen.

    Glaubst du, dass ich die mit Dünger (welchem?) retten könnte?

    Vielen Dank für deine Info und ein schönes, schmerzarmes Wochenende
    Kölner