1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AHB durch muß aber nochmal ins KKH

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von butterli, 12. Juli 2008.

  1. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Heute muss ich mal fragen vieleicht kennt sich da jemand aus.War ja bis letzten Freitag im KKH dort wurde eine AHB beantragt und auch genemmigt ,heute kam der Bescheid das ich am 18.07 antreten kann ,nur war ich gestern in der Uniklinik Halle beim Rheumatologen dieser hat mein MB bestätigt und nun soll ich am 28.07.dort ins KKH um mit TNF-blocker eingestellt werden zuvor machen sie noch eine Darmspiegelung und Toraxröntgen sowie TBC kontrolle dies soll ca 1-2 Wochen dauern.Nun meine Frage kann ich die AHB bis nach diesen Termin verschieben,soll ich gleich bei der Rentenvers.anrufen oder in der Rehaklinik?Meine nächste Frage wie sind die Nebenwirkung bei Tnfblockern und muß ich wieder mit neuen Iritisen rechnen (mir wurde gesagt das würde nur bei Kindern häufiger auftreten)? Es wäre gut wenn mir jemand etwas dazu schreiben könnte. Schönes Wochenend Euch allen und seid lieb gegrüßt vom

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  2. Gucki

    Gucki Guest

    Liebes Butterli,
    also ich würde die AHB erst einmal verschieben und die
    Rentenanstalt darüber informieren.

    Zu den Tnf Blockern kann ich Dir nichts schreiben..
    aber vielleicht stellst du diese Frage auch ins Rheumaforum...da wird es eher gelesen.

    Alles Gute für Dich
     
  3. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    AHB verschieben

    Hallo Butterli,
    nein-eine AHB kann nicht verschoben werden.Laut SGB muss sie spätestens 14 Tage nach Entlassung aus dem KH angetreten werden.Möglich ist eine Verschiebung nur, wenn eine Belastung nach OP an den Extremitäten noch nicht erfolgen kann. Du kannst aber mit dem aufnehmenden KH eine Vereinbarung treffen, dass eine so genannte AGM eingeleitet wird.AGM= Anschlußgesundheitsmaßnahme bei der hat man bis zu 4 Wochen Zeit bis zum Antritt.Diese Richtlinien sind vom Gesetzgeber verankert worden , und müssen von den Rehakliniken genaustens eingehalten werden sonst gibts leider kein Geld.Ich arbeite in einer solchen Einrichtung und bin für die AHB zuständig.Falls Du noch Fragen hast können wir gern telf.Alles Liebe Chaquinto