1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Achillessehnenentzündung

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von lor, 22. Juli 2010.

  1. lor

    lor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Ich habe jetzt schon seit Monaten eine Entzündung in der Achillessehne. Mal ist sie stärker, dann wieder schwächer. Das hängt vor allem davon ab, wie viel ich sie belaste. Wenn ich gelaufen bin oder lange gestanden bin, dann bekomme ich später, wenn ich wieder zur Ruhe komme, starke Schmerzen und der Bereich der Achillessehne schwillt an.
    Ich nehme Proxen, Cortison in geringer Dosis und MTX. Außerdem kühle ich die Achillessehne regelmäßig und mache Umschläge. Aber es wird einfach nicht besser.
    Hat jemand eine Idee, was ich noch machen könnte? Es schränkt mich leider immer mehr in meinen Aktivitäten ein.

    Viele Grüße,
    Jana
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich,
    ich habe auch Achillessehnenprobleme und habe als Grunderkrankung Morbus Bechterew.
    Was helfen könnte:
    Absatzerhöhung am flachen Halbschuh: Bringt die Achillessehne in eine verkürzte Stellung und sie kann sich erholen.
    Meine Krankengymnastin arbeitet am Wadenmuskel und der Achillessehne, was große Entlastung bringt.
    Teilweise massiere ich sie, da wird sie dünner.
    Ich probierte auch Stützstrümpfe aus - damit sie nicht so anlaufen, war nicht so hilfreich.
    Genial: Flächenlaserbestrahlung. Frag mal beim Krankengymnasten (Physiotherapeuten) danach.

    Mein Arzt für physikalische Medizin erklärte mir, dass das sehr lange - er sprach von Jahren - andauern kann.

    Ab und zu dehne ich sie dann auch ganz bewußt (z.B. auch in MBT-Schuhen), was - je nach Tagesform - auch hilft.

    Ich hoffe, da war was für dich dabei.... Gute Besserung,

    Pezzi
     
  3. Judith

    Judith Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Achillessehne

    Ich bekam vor Jahren eine Kortison-Injektion direkt in die Achillessehne. Das hat sehr gut gewirkt und für sehr lange Zeit vorgehalten. Und tat auch nicht so weh, wie ich dachte; durchaus aushaltbar....

    Alles Gute!