1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Achillessehnen(entzündung)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schnullerdevil, 8. Juni 2004.

  1. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Moin moin,
    ich war gestern erst beim HA und der meinte ich soll die Achillessehnenenzündung doch mal dem Rheumadoc vorstellen und da war ich heute nun auch und meinte ich soll kühlen und abwarten ; dann war ich am Nachmittag noch beim Orthopäden und der hatte Sono gemacht und ne Entzündung gesehen und hatte vor sich noch was mit evtl. Teilruptur hingemurmelt und meinte auch kühlen und mit Voltarensalbe das behandeln.
    Ich habe mich eben mal schlau gemacht und so gelesen das diese Methoden nicht wirklich dagegen helfen sollen.
    Wisst ihr was man da so machen kann? So was hatte ich bisher noch nie und eigentlcih wollte ich in 1,5 Wochen in Urlaub fliegen. An den neuen Medikamten (Enbrel) liegst auch nicht, das hat man schon festgestellt.
    Wie lange würde sowas dauern ich hab das schon seit Tagen nur eben heut erst richtig beim Doc?
    Kann das sowas dann noch öfters passiern? Hab eigentlich nicht viel mehr als sonst gemacht... das wundert mich ja so
    lg schnulli
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    ja, mit so einer ganz üblen achillessehnenentzündung und einigen
    anderen hübschen sächelchen an den füssen begann bei mir sich
    die cp vorzustellen. ich bekam zuerst einlagen und ähnliches,
    verbände und salben, bis ich endlich beim rheumadoc war, und
    vernünftige medis bekam. ich war soweit, dass ich keinen schritt mehr laufen konnt, dann wirkte das cortison und die füsse und achillessehnen beruhigten
    sich zusehends. nichts ausser cortison hat geholfen. heute meckern
    sie zwar immer noch regelmässig, aber das ist kein vergleich.
    ich könnte mir vorstellen, dass du mit salben u.ä. auch nicht viel erfolg haben wirst, leider.

    lg
    marie
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    also das mit den Achillessehnen hatte ich schon mit 16 Jahren, auf beiden Seiten gleich.
    Damals hat man allerdings von einer Sehnenscheidenentzündung gesprochen und keine Ahnung von Rheuma.
    Ich wurde gut ein Jahr mit allem möglichen behandelt, Gips, Salben, Reizstrom, Spritzen...etc. Auf einer Seite war das dann irgendwann verschwunden und auf der anderen Seite musste ich operiert werden.

    Ich denke die einzigste Möglichkeit ist Ruhigstellen und Cortisontabletten.


    Gruss und Gute Besserung
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hi schnulli,

    ich erzählte dir ja schon im chat. bei mir war es das erste anzeichen meiner cp. achillessehnen beiderseits entzündet, sodass ich nicht flach auftreten konnte morgens sondern getrippelt bin. mit cortison wurde es schnell besser, ich weiss aber nicht mehr genau wieviel ich zu anfang bekam, könnten 20 mg gewesens ein.

    gruss kuki * hoffe-dass-es schnell-besser-wird
     
  5. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    eigentlich wollt cih das so schnell wie möglich überstehen und nich damit noch ein jahr oder so zu tun haben,
    cortison nehm ich im moment auch schon wieder 20mg, dadurch hoff ich das besser wird.
    muss nun wieder dem gewitter zu schauen
    schnulli
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo schnullerdevil,

    ich wollte Dir nur den folgenden Tipp geben: Sollte Dir ein jArzt den Vorschlag machen eine Corti-Injektion zu setzten - lehne das bloß ab. Die Gefahr, dass die Sehne reißt liegt super hoch, so dass Dir jeder vernünftige Arzt davon abrät - oder Dir den Vorschlag erst gar nicht macht.

    Wünsche Dir gute Besserung (hatte im letzten Jahr die gleichen Probleme)

    Birgit
     
  7. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hi birgit,
    irgendwie ist mein posting von heut morgen verschwunden liegt wahrscheínlich an dem unwetter das heut morgen war.
    die corti injektion meinte rheumadoc will sie nich machen und der orthopäde meinte da ist noch zu wenig zu sehen aber das machen lassen werd ich nicht, egal was der dann meint.
    kann das sein das sowas mit der zeit noch schlimmer wird????
    woher weiss man denn das es durch die injektion die wahrscheinlichkeit höher liegt das die sehne reisst????
    lg schnulli

    (am montag hab ich mündliche prüfung, pls daumen drücken dsa ich beide gut schaffe)
     
  8. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    weis jemand wie das mit so ner entzündung und kg ist?
    einige meinen lieber erstmal auskurieren, weil sonst die sehne reissen kann nur das kapíer ich nich so wirklich.
    schnulli
     
  9. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    also zu Cortisoninjektionen kann ich nur sagen: Der Chirurg der mich an der Achillessehne dann operieren musste, sagte die Sehne hätte ausgesehen wie ein alter Lappen, mit Rissen und so, und das käme ganz klar von den Injektionen.
    Ich würde mir das auf gar keinen Fall nochmal machen lassen, damals war ich eben erst 16 Jahre und da glaubt man den Docs ja fast noch alles.



    Gute Besserung
     
  10. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    war vorhin beim doc und meinte eigentlich bringt die corti erhöhung bei mir nich viel, da ich selten auf ne kleine hohe dosis nich mehr als gewöhnlich ansprech und meinte das ist ne ganz schön ne strecke die da entzündet ist, mal abwarten wie sich das entwickelt.
    orthopäde war letzen dienstag genial, meinte ja ist nen entzündungsherd zu sehen und aber sich nich weiter dazu geäußert wegen evtl. teilruptur werd ich mal sehen ob das wirklich sowas ist, ansonsten weiter kühlen..... und hoffen dsa ich meinen urlaub genießen kann