1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Achillessehne

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von anna-m, 23. September 2009.

  1. anna-m

    anna-m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo zusammen,
    ich habe seit 7 Jahren Psoriasis Arthritis.Seit Ende letzten Jahres habe ich Probleme mit der Achillessehne. Unter Belastung stark angeschwollen starke Schmwerzen beim Stehen und Gehen. Im Juni wurde das Gewebe entfernt.(nicht entzündlich, es hat sich neues Sehnengewebe gebildet).Mittlererweile hat sich das entfernte Gewebe wieder neu gebildet und noch mehr. Unter Belastung schwillt es an. Habe große Probleme beim stehen, gehen und auch im Sitzen nach ca. 3 Stunden muß ich das Bein hochlegen. Bergab oder Bergauf habe ich große Probleme. Ich kann nicht länger wie ca. 30 Min auf den Beinen sein.Trage Einlagen, Spezielle Schuhe mit ABsatz, habe mir orthp. Schuhe angeschafft. Nützt nichts. Die Kappe im Fersenbereich haut bei jedem Schritt in die Sehne.War auch noch mal in Sendenhorst orthp. Rheumatologie. Die Ärzte sind ratlos, Mehrere Utralschallbehandlungen haben nicht genützt.Kennt jemand ähnliches oder Behandlungsmöglichkeiten. Die Ärtze raten mir von einer weiteren OP ab. Es wächst wieder nach.Habe im Dezember eine Reha in Bad Aibling, bis dahin bleibe ich in der Wiedereingliederung mit 3 Stunden täglich.-bin kaufm. Angestellte-mein Arbeitgeber ist sehr verständnisvoll, aber diese Zeit ist ja auch begrenzt. Bin ziemlich ratlos, auch was meine berufliche Zukunft abgeht. Freue mich über Antworten.
    Allen einen schönen Tag. Anna
     
  2. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo

    Hallo Anna,
    sicher kann ich dir nicht deine Schmerzen und die Angst abnehemen, trotzdem möchte ich dir schreiben, dir die Daumen ganz fest drücken, gute Besserung wünschen und dich einfach mal drücken .
    Hatte auch Schmerzen bd. Achillessehnen, aber lange nicht so wie bei dir, wenn ich länger saß und dann aufgestanden bin, hatte ich das Gefühl, es zerreißt. Beim Rheumadoc wurde eine Sonographie durchgeführt und raus kam, daß ich einen Fersensporn bds. habe. Spezielle Einlagen, welche ich mir besorgt habe, haben die Beschwerden deutlich gelindert. Jetzt nach einem halben Jahr habe ich keine Probleme mehr, gehe aber nur mit diesen Einlagen.
    Wie gesagt, es hilft dir nicht wirklich weiter, trotzdem grüße ich dich ganz herzlich und wünsch dir baldige Hilfe und Linderung.
    Schlappi
     
  3. anna-m

    anna-m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo Schlappi:)
    danke für deine Grüße. Ich hatte eine Reha für 02.12. nach Bad Aibling.Nach meinem Widersprich für einen zeitnahe REHA kam gestern Post. ab 06.10. Waldburg-Zeil-Klinik Oberammergau.Ich freu mich so. Jetzt bewegt sich etwas. Es ist meine erste Reha.Melde mich wenn ich zurück bin Alles gut für dich und auch für alle anderen:a_smil08::a_smil08:
    Anna
     
  4. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Viel Erfolg....

    Hallo Anna,
    wünsche dir viel Erfolg bei der Reha, genieße es, wenn du kannst! Ich hatte selbst noch nie eine Reha, aber auch noch nie beantragt, da es arbeitsmäßig nicht vereinbar war, heute ärgere ich mich darüber und bin am Überlegen, ob ich eine beantrage.
    Also dir alles Gute und viel Erfolg und hoffentlich Linderung deiner Beschwerden. Würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest.
    Schlappi
     
  5. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Doofe Frage

    :oHallo,

    es ist echt eine doofe Frage von mir...

    wo genau ist denn die Achillessehne am Fuß??

    Liebe anna-m
    ich wünsche Dir auch alles Gute für die Reha.


    Liebe Grüße,
    die Akki (Knuddel)
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Achillessehne ist die hinterste Verbindung zwischen Ferse und Wade an der Rückseite des Fusses. Deutlich fühlbar übrigens.
     
  7. anna-m

    anna-m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo Knuddel, hallo Tennismieze
    liebe Grüße auch an Euch.
    Ein gute Woche Euch allen . Anna
     
  8. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Liebe Anna, ich habe genau die selben Probleme wie Du, nur fingen die Schmerzen in den Fersen vor der Diagnose PsA an.
    Ultraschall habe ich auch bekommen, leider wurde es davon nur noch schlimmer. Manchmal laufe ich nur noch auf den Ballen, weil ich das Gefühl habe, Messerstiche in die Ferse zu bekommen. Seit ich Übrungen mache zur Streckung der Achillessehne, ist es nicht mehr ganz so schlimm. Ich habe wenigstens in Ruhe nicht mehr so starke Schmerzen. Morgens, das Aufstehen, ist echter Horror.
    Ab heute beginne ich eine "Kur" mit Hekla Lava. Das ist ein homöopathisches Mittel. Ich muss es halt versuchen. Schaden kann es nicht. Krank geschrieben war ich deswegen noch nicht, mein Arzt tut ratlos.
    MTX hilft bei sehnenentzündungen nicht, die sind aber die Ursache, dass Gewebe anfängt zu wuchern. Also muss erstmal die Entzündung raus. Hohe Kortisongaben helfen mir super, aber wer will das auf Dauer?
    Ich fahre in 6 Wochen zur Kur. Leider ist da was schief gelaufen. Ich bekomme keine Rheumakur sondern eine orthopädische. In zwei Wochen habe ich wieder Termin beim Rheumadoc, muss mal fragen, was das soll.
    Ich wünsche Dir einen möglichst schmerzarmen Tag.
    Lieben Gruß
    Petra
     
  9. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in diese Runde,
    :)
    @ anna-m: ich wünsche Dir gute Besserung und eine erfolgreiche Reha.

    @ knuddel: zur Verdeutlichung hier ein Bildchen für Dich

    [​IMG]

    Ich habe große Probs beim Laufen, insbesondere beim Nordic Walking, am Sehnenansatz des Zwillingsmuskels. :o
    Noch habe ich keine adäquate Lösung für mich gefunden - bleibe aber am Ball.

    Ganz LG vom

     
  10. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna-m,

    habe auch PsA und auf beiden Seiten eine Knochenhautreizung da, wo die Achillessehnen ansetzen. Mir helfen da Schuhe, die keine feste bzw. nur eine ganz flache Fersenkappe haben.
    Im Augenblick trage ich z. B. nur die "Barfußschuhe" von Nike (Nikefree???). Ich weiß leider nicht, wie die Dinger genau heißen. Die Ferse besteht bei diesen nur aus leichtem Stoff und drückt überhaupt nicht. Die Schuhe sind zwar nicht die Elegantesten, aber man muss wenigstens nicht auf Sandalen umsteigen.

    Viele liebe Grüße
    Knoeppie
     
  11. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Diese Schuhe trage ich auch, aber im Herbst und Winter geht das nicht. Und da fangen die Probleme richtig an.
    Ich habe mir jetzt Schuhe gekauft, eine Nummer größer. Innen lege ich einen Silikonkeil (gab es jetzt bei einigen Discounter zu kaufen) rein und hinten habe ich einen Schaumstoffeinsatz reingeklebt.
    So kann ich wenigstens laufen. Orthopädische Schuhe haben nichts gebracht, ich hatte es sogar mit den MBT-Schuhen versucht. Da wird der Fuß trainiert. Im Sitzen konnte ich die aber nicht tragen, weil die relativ eng sind.
    Bei Reno gibt es eine Abart (screetcher o.ä.), die sind weiter und fußfreundlicher. Aber kosten auch ne Menge (über 100,- €).
    Und zu Hause trage ich nur diese Plaste-Clogs. Die dämpfen die ferse auch wunderbar. Würde ich sogar im Büro tragen, aber meist sind die Farben so grell, das geht dann nicht.
     
  12. anna-m

    anna-m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo zusammen,
    ich dank euch schön. Ich wußte nicht das MTX Wucherungen beinflußt.Kann man das irgendwo nachlesen.?
     
  13. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen lieben Dank Garfield :top:

    Das hast Du mir wirklich sehr anschaulich rüber gebracht.:a_smil08:

    Ich habs wirklich nicht so genau gewußt:o

    Ich habe nämlich auch Probleme beim Laufen,aber bei mir zieht es immer im linken Fuß an der Außenseite.Fühlt sich an,als wenn jemand die Sehne lang zieht....und es sticht manchmal wie mit Nadeln reingestochen....

    Wir waren gerade eine kleine Runde spazieren und nun krampfen wieder meine Oberschenkel bis in die Füße.....wie ein Muskelkater.:(

    Liebe Grüße an alle,
    die Akki ( Knuddel)
     
  14. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seevetal
    Schuhprobleme

    Hallo :daisy:
    die Probleme mit der Achillessehne habe ich auch seid ewigen Zeiten aber seid ein paar Jahren wirds halt immer doller.Richtige Gnubbel haben sich da eingenistet.Von den vielen Entzündungen.Mein Orthop. hat mir erzählt das käme auch vom Fersensporn :(
    Die Probleme nach einer Ruhephase ,das ich da wie eine 103 Jahre alte Watschelente durch die Gegend starkse liege aber an der Geschmeidigkeit!
    So ab mitte 30 geht ja alles langsam bergab :confused5: und die Sehnen werden dann nicht mehr richtig geschmiert.Die Achillessehne muß aber wie durch ein Tor durch und ungeschmiert scheuerts halt und das tut scheußlich weh!Letztendlich sei es ein Vorläufer einer Sehnenverkürzung :xyxgun:
    Ein bißchen Linderung hilt mir das einlaufen bevor ich aufstehe, ich lass dann die Füße kreisen und bewege sie schon mal auf und ab.
    Das ganze hat auch einen Namen Achill...... sorry den habe ich verdrängt.
    Schön wäre es wenn es ein Mittel geben würde was die Sehnen und Bänder geschmeidig halten würde!
    Mein ortho. sagte da gäbe es leider nichts nur immer schön in Bewegung bleiben!:o

    Die Schuhprobleme habe ich auch.Ich kann halt nichts tragen was dort endet.Einmal hatte ich Turnschuhe an die saßen echt bequem nichts drückte und ich dackel damit los und nach nicht mal 100 Metern hatte ich mit dadurch gleich ne Sehnenscheidenentzündung eingeheimst.:eek:
    Die Schaumstoffschuhe habe ich diesen Sommer auch für mich entdeckt ( bei uns gibt es die auch in harmlosen Farben sogar in weiß) .Ansonsten suche ich auch nach geeigneten Schuhen.Die besten Erfahrungen habe ich mit Stiefletten gemacht die drinne durchgehend hochlaufen und nicht an der Ferse verstärkt sind.Halbschuhe,Turnschuhe etc kommen nie nicht in Frage geht ja gar nicht....obwohl einmal hatte ich so häßliche Dinger gefunden,die im ganzen nur aus einer weichen Lederschicht bestanden und die in sich zusammenfielen ohne Fuß drin.:D

    Naja ich wünsche euch ne ruhige schmerzfreie Nacht
    Alles Liebe
    :bounce4::bounce4:
     
  15. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    diese ganzen aussagen machen mich verrückt.

    mein arzt meinte das schonung angesagt wäre..wieso diese widersprüchlichen aussagen ..die können sich nicht einigen..also nehme ich an ..die wissen überhautp gar nichts!
    ich bekomme jetzt bald bandagen für die füße -und die kosten um die 50 euro.
    bei mir helfen weder tabletten noch salben oder so..
    die beste krankheit ist schei....:mad:
    gute besserung