1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abszesse

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ela 2, 1. Juni 2004.

  1. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe seit einigen Monaten Last mit Abszessen und kein Arzt kann mir erklären warum, ich werde mit MTX 20mg/Woche, Quensyl, Ocsigesic behandelt.
    Hat irgendjemand damit erfahrung, oder ähnliche Probleme?
    Bin für jeden Rat dankbar!
    Gruß
    Ela
     
  2. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    hallo ela

    ich nehme keine medis, aber mit abszessen plage ich mich seid jahren... unter den armen fing es an, nachdem mir dann ein teiel meiner schweißdrüsen endfernt wurden traten sie in der leiste auf und nun immer mal wo anders. keiner kann mir sagen woher das kommt, es gibt halt leute die soetwas haben wurde mir gesagt... das sind echt höllische schmerzen manchmal und sich zu überwinden es aufschneiden zu lassen ist schwer, zumal ich weiß das es an anderer stelle wieder auftritt.
    vieleicht bekommst du ja noch einen rat von jemanden, der mir denn auch weiterhelfen kann.

    alles liebe wünscht
    suse12998
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    konkreten rat habe ich leider keinen. aber ich würde das mal mit dem arzt besprechen um das blut mal auf alle möglichen keime untersuchen zu lassen. das kann auf jeden fall nichts schaden.



    gruss und gute besserung
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Ela,

    hatte lange Zeit auch damit zu tun (vor allem im Scham-/Analbereich, 3x Notwendigkeit einer OP). Nachdem Diabetes ausgeschlossen wurde, wussten die Docs leider auch nicht weiter. Irgendwann wurde es von selbst besser, wobei ich gerade vor zwei Wochen wieder so ein Ding hatte, das ich dann per heißer Nadel erfolgreich bearbeitet habe :p.

    An bestimmten Medikamenten liegt es bei mir sicher nicht, denn die schlimmste Zeit war vor der Einnahme all der Rheuma-Medis.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Hallo Suse,

    danke für deine Antwort, ich habe sie auch schon ein paarmal schneiden lassen,aber irgendwie kommen sie immer wieder, und das an den unmöglichsten Stellen(unter der Brust,in den Achselhöhlen,Leistengegend)ich werde meinem Arzt das mit den Schweißdrüsen mal sagen und vielleicht hilft es mir ja auch.Nochmals DANKE für den Tipp.
    Liebe Grüße
    Ela
     
  6. Ela 2

    Ela 2 Guest

    Hallo Verena,
    danke für den Rat ich werde es meinem Hausarzt mal sagen und vielleicht findet er etwas, momentan werden sie mit Ichtolan 20% behandelt.
    Liebe Grüße Ela
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo,

    handelt es sich da um abzesse die sich "akne inversa" nennen? darüber gibts was zu lesen. würde aber auch mit dem arzt abklären, was egnau zu tun ist.

    akne inversa

    gruss kuki
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    kenne ich auch...

    nur allzu gut liebe ela.

    ich wurde auch von einer r-o-userin auf die akne-inversa hingewiesen (danke kuki,wollte ich auch schreiben *ggg*).

    wurde auch schon im schambereich geschnitten und hab sie auch immer wieder an allen möglichen stellen (aber meistens da, wo es irgendwie scheuert -slip,hose etc.-oder wo man sich rasiert etc......).

    als ich dann mal wieder einen am innenoberschenkel hatte ging ich zum hautarzt und bekam antibiotika und er meinte, das sind bakterielle infektionen,daran kann man sonst nichts machen.

    und verschrieb mir dann anschließend "aknemycin" als lösung.diese tupfe ich direkt auf wenn ich was merke und normalerweise hilft es schon ein wenig.

    seit mehr als 2 monaten hab ich ein abzess unter der brust in der falte.
    es fing mit einem kleinen knübbelchen an und mein rheumatologe meinte; ja das kann sein, das sind kalkablagerungen und nicht ungewöhnlich bei ner bechterewschen erkrankungsform.....(okay, ich ab es dann auf sich beruhen lassen.....es drückte,aber mehr auch nicht).dann eines tages tat es weh und ich ging zum frauenarzt da es in die brust selber ging....und er meinte "zyste".ab zur mammographie und nix gesehen(außer das ich eine mastophatische also knotige brust habe) und nach einiger zeit konnte ich keinen bh mehr tragen und nahm versuchsweise "aknemycin" als lösung.(denn ich konnte einen entzündungsschmerz doch von einer kalkablagerung unterscheiden).

    und siehe da, seit mehr als 4 wochen zieht sich das abzeß raus. es ist schmerzhaft, bricht immer wieder mal auf und geht wieder zu.

    aber ohne das aknemycin hätte ich vielleicht auch geschnitten werden müssen und so habe ich die hoffnung, das es von selber raus kommt.........!

    schneiden an sich ist auf dauer auch keine lösung.(hat mein hautarzt aber auch nicht von gesprochen).

    wünsche dir, das es sich bald erledigt.

    alles gute

    liebi:)
     
  9. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    auch mir geht es seit einigen Jahren so. Manchmal habe ich ein halbes Jahr gar nichts und dann wieder an allen möglich Stellen. Meine Hautärztin hat auch schon alles mögliche versucht. Im Moment versuche ich es mal wieder mit einer von der Hausärztin zusammengemixter Salbe. Aber ich merke schon, dass das auch nicht das Wundermittel ist. Besonders unter den Axelhöhlen ist es sehr schlimm. Ich habe schon richtige Narben dadurch.

    Außerdem ist es sehr unangenehm, wenn man im Schwimmbad ist. Ich versuch immer, möglichst wenig die Arme zu heben. An ein T-Shirt oder Kleid ohne Arme ist gar nicht zu denken. Aber es beruhigt mich schon, wenn ich weiss, dass ich damit nicht alleine bin.

    Viele Grüsse

    Elfi
     
  10. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Jepp, kommt mir bekannt vor ...

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe ein ähnliches Problem: Ich habe eine Follikulitis (d.h. es entzünden sich die Haarwurzeln), und daraus entwickelt sich regelmäßig Anschauungsmaterial für den Hautarzt :rolleyes:

    Den Hintergrund hab ich mir inzwischen dann auch mal erklären lassen: Die Medikamente (MTX und Corti) dienen ja dazu, die Immunreaktion in den Gelenken zu reduzieren - und genau das tun sie leider auch an anderen Stellen, unter anderem auf der Haut - und damit schließt sich der Kreis, denn unter MTX und danach mit dem Corti ist es jedesmal schlimmer geworden.

    Die Lösung dazu: Aknemycin (ist ja schon oft genug genannt), allerdings funktioniert das bei mir leider nicht ganz, denn eigentlich sollte ich mit dem Zeug am besten gleich duschen.
    Die zweitbeste Lösung: Ich habe daraufhin vom Hautarzt den Tip bekommen, eine spezielle Seife zu nehmen (dermowas, ok, paßt nicht ganz zu meinem After-Shave, aber wenn's schön macht:D )
    Dritter Vorschlag: Sterilium-Abreibungen der betroffenen Areale - aber nur wenn man nicht vorhat, in der nächsten Zeit (bis der Duft verflogen ist) unter die Menschheit zu gehen ...

    Alles in allem hat sich die Situation in sofern gebessert, als daß die Probleme weniger geworden sind. Weg ist der Mist noch nicht, aber das gibt sich in 70-80 Jahren ja eh von selbst :D

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert
     
  11. schneggel

    schneggel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zusammen.

    Leide seit 1997 regelmäßig an Abszessen und bin schon 4mal operiert worden. Die 5. OP ist in Planung, diesmal mit Hauttransplantation. Werde ich aber nicht machen lassen. Hilft sowieso nicht. Habe zwei Salben die ganz gut wirken. Tanosynt Creme und Ilon Abszeßsalbe. Bekomme die Abszesse in den Achselhöhlen, im Schambereich und neuerdings auf der Brust.

    Gruß Claudia
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    wechsel...

    hi claudia,

    ich nehme auch wechselseitig eben dieses aknemycin und die ilon abzeßsalbe und jetzt nach über zwei monaten fängt es an sich zu öffnen.....(aber es hat sich gelohnt, sich nicht schneiden zu lassen....den die narbe selber hätte mir bestimmt wieder unter der brust einen narbenwulst beschert...und die im schambereich ist auch recht empfindlich........).
    drück dir die daumen, das es besser wird und du wirklich die 5 op nicht brauchen wirst.

    aber anscheinend ist das auch ein problem unseres immunsystems...

    alles gute

    liebi
     
  13. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Herzlichen Glückwunsch,

    liebe Unimaus,

    zum Oma-werden, ich drücke Dir und den Deinen die Daumen, daß alles glatt läuft!

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  14. baby85

    baby85 Guest

    hi

    mir geht es echt zum kotzen!!! habe seit donnerstag diesen dreckam steißbein. ich war am freitag und m samstag im krankenhaus die haben nur gesagt das ich es kühlen soll hat mir ne salbe mitgegeben die nix bringt!!!ich habe aber auch angst mich schneiden zu lassen!!!or man!!!
    heute nacht kam sogar flüssigkeit raus aber kein eiter!!! meine mutter sag ich soll jetzt entlich zum arzt gehn, aber ich habe so eine angst das die sagen das es aufgemacht werden muss!!! geht das net von alleine weg??? wäre mir echt lieber.
    naja vielleicht kann mir ja jemand en tipp geben

    gruß baby85
     
  15. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    auf jeden Fall sofort zum arzt

    ich bin leider auch an akne inversa erkrankt und habe auch schon
    mehrere op´s hinter mir..die erste liegt schon 30 jahre zurück aber das
    war auch die heftigste..monatelang im krankenhaus und die wunde war so groß wie eine pampelmuse..und mußte zudem auch noch von alleine zuheilen..
    da habe ich auch immer wieder am steisbein rumgedoktort...es ist besser wenn du gleich zum hautarzt gehst..gerade diese stelle ist sehr sehr schlecht heilbar..und selbst wenn der abszess wieder zurückgeht...er kommt wieder und dann nur noch gewaltiger..jedesmal ein bisschen mehr..ich habe auch zu lange gewartet.
    aknemycin und ilon abszess salbe sind wirklich der absolute hit...aber...
    es gibt auch noch einen geheimtip der durch zufall entstanden ist..
    jemand hat sich voltaren gel auf den abszess getan und er ist prompt abgeheilt..und ich habe es auch schon ausprobiert ...es funktioniert!!! bitte aber nicht auf geöffnete abszesse machen.
    lg
     
  16. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hm,

    bisher wusste ich immer nicht, was das für erbsengroße Knoten am Übergang der Schamlippen zum Oberschenkel sind. Sie sind immer mal da, tun dann eine Zeitlang (manchmal auch etwas länger) ziemlich weh und verschwinden dann wieder. Manchmal einfach so, manchmal drücke ich sie aus, dann kommt viel Eiter raus. Tut zwar verflucht weh, erleichter die Sache aber erheblich. Bin nie zum Arzt damit gewesen. Und wenn ich mal beim Arzt war dann habe ich die Dinger immer vergessen.

    Nun lese ich in dem link von kukana folgendes:

    " Anfänglich erkennt man Riesenkomedonen (Frühstadium) und tastet derbe, subkutan gelegene, indolente erbsgroße Knoten...."

    Ich glaube manchmal möchte ich gar nicht wissen, welche Krankheiten noch so alles in meinem Körper schlummern :( Und ich hoffe das Frühstadium hält noch gaaaaaaaaaaanz lange an.

    Was tun denn die Salben die ihr angesprochen habt? Ziehen die die Entzündung raus an die Oberfläche, oder was passiert da.

    Gruß

    anko
     
  17. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ela,

    in dem link von Kuki schreibt jemand, dass er sehr gute Erfahrung mit Zink gemacht hat.

    Wenn ich so überlege, habe ich auch schon länger keine Knötchen mehr und ich nehme auch seit längerer Zeit regelmäßig Zink ein. Kann dir aber nicht genau sagen, ob es sich überschneidet.

    Vielleicht hilfts ja wirklich was.

    Gruß und gute Besserung

    anko
     
  18. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo anko,
    da erinnerst Du mich an was.

    Ich hatte vor längerer Zeit viele Abzesse ( immer in der Innerseite der Oberschenkel). Zu der Zeit mußte ich sehr viel Antibiotika schlucken (ich dachte die kommen davon). Als es mich mal wieder total genervt hat, habe ich die Zinksalbe vom Göga auf den Abzess getan. Die Salbe ist wie ein Film über dem Abzess und er hat auch dann nicht mehr so weh getan. Und siehe da, der Abzess ging zurück und heilte ab.

    Vielleicht waren meine Abzesse auch nicht so schlimm, aber ich würde das mit der Zinksalbe mal ausprobieren. Die Salbe heißt ZINKSALBE DIALON und gibt es in der Apotheke.

    Außerdem nehme ich wie anko jeden Tag meine Zinktabletten. Vielleicht liegt es wirklich daran, das ich seit einiger Zeit keine Abzesse mehr habe....

    Liebe Grüße
    gisela

     
  19. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ???????

    hallo ihr lieben zinkler;) ,

    wer nimmt denn was ein?

    welche tabletten und welche dosierung?

    und welche salbe ist okay?(wollte eben bei docmorris meine bestellung abgeben und siehe da, es gibt ja doch eine menge,gelle :p !)

    also büdde..............hülft mir..............

    @phoebe: es ist doch dieses voltaren emulsiongel,oder?

    wünsch euch einen kuscheligen abend...(warm genug ist es ja,woll?)

    biba liebi:D
     
  20. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Liebelein,
    ich nehme die Zinktabletten "ZINKOROT". Im Moment nehme ich 1 Tablette (25mg) am Tag. Ich habe allerdings in der schlimmen Zeit mit häufigen Infekten (Harninfekten usw. ) auch mal eine Zeitlang 50mg (also 2 Tabeltten am Tag) genommen.

    Die Zinksalbe ist die "ZINKSALBE DIALON" . Das ist eine reine Zinksalbe. Kann ich nur empfehlen.

    Liebe Grüße aus dem Backofen Nürnberg
    gisela