Abstände Infusion mit RoActemra

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von CharlotteA, 28. Oktober 2018.

  1. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostthüringen
    Guten Abend,
    mein Mann bekommt seit 2012 alle 4 Wochen eine Infusion mit RoActemra. Weil er sich kürzlich einer kleinen Op unterziehen musste und anschließend noch einer Zahn-Op, musste die Infusion ausgesetzt werden. Mittlerweile ist alles gut verheilt und er kann übermorgen wieder eine Infusion erhalten. Dann sind es 9! Wochen seit seiner letzten Infusion. Glücklicherweise hat er keine Probleme bekommen. Seine Rheumaärztin hat ihm geraten, das Cortison zu erhöhen (er nimmt 5 mg täglich), falls er Schmerzen bekommt. Da er das nicht brauchte, fragen wir uns nun, ob er die Intervalle zwischen den Infusionen vergrößern kann. Vielleicht recht es ihm, wenn er nur alle 6 Wochen zur Infusion geht.
    Hat jemand hier im Forum Erfahrung gemacht mit einem größeren Abstand oder müssen unbedingt die 4 Wochen eingehalten werden?
    Es ist schon vorgekommen, dass er mal 5 oder 6 Wochen Abstand hatte, wenn er mal erkältet war oder die Praxis Urlaub hatte. Da gabs auch nie Probleme. Jetzt sind es 9 Wochen. Seit vorgestern merkt er die Fingergelenke, sie sind geschwollen. Nun wird es Zeit. Aber wie erwähnt, 8 Wochen lang hatte er keinerlei Probleme. Deshalb denken wir, dass er mit einem Abstand von 6 Wochen gut hinkäme.
     
  2. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Charlotte,

    Ich kann dir deine Frage zwar nicht beantworten, freue mich aber mit dir und natürlich deinem Mann das er die Op's gut überstanden hat.
    Vielleicht klappt das ja mit dem Verlängern des Intervall, drücke ganz fest die Daumen.
    LG norchen
     
    CharlotteA gefällt das.
  3. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostthüringen
    Vielen Dank Norchen fürs Daumen drücken. Man muss sich ja nicht unnötig damit vollpumpen lassen. Aber wir sind sehr froh, dass es dieses tolle Medikament gibt. Seit es mein Mann bekommt, hatte er keinen Schub mehr. Mittlerweile sind es schon 6 Jahre.
     
    norchen gefällt das.
  4. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostthüringen
    Leider hatte mein Mann keine Gelegenheit, mit seiner Rheumaärztin zu sprechen. Den nächsten Infusionstermin hat er deshalb wieder nach 4 Wochen, aber dann ist der nächste erst nach 6 Wochen wegen Urlaub über Weihnachten und Neujahr. Dann hat er auch einen Termin bei der Ärztin. Schau'n wir mal, was sie meint.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden