1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Absetzen von Resochin - welche Alternativen gibt es?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von eva muc, 7. März 2005.

  1. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo ihr Lieben,

    nachdem sich in letzter Zeit mein Leukozyten immer mehr "in den Keller" verabschieden, muss ich das Resochin, das ich so eigentlich super vertragen habe, absetzen.

    Wie manche wissen, habe ich Sharp, mit einem "milden" Verlauf - bis dato keine Organbeteiligung - und bin im Moment eigentlich beschwerdefrei.

    Ich möchte natürlich nicht gleich mit "Kanonen auf Spatzen" schießen und würde gerne wissen, welche der ganzen Basistherapien (Imurek, Methotrexat, Sandimmun usw.) - außer Resochin - noch zu den "leichteren" zählen.

    Liebe Grüße

    Eva
     
  2. fishwoman

    fishwoman Guest

    hallo eva,

    bezüglich alternativtherapie kann ich dir leider keinen rat anbieten, aber mich würde interessieren, wie hoch deine leukozyten sind, welche werte einen arzt dazu veranlassen, eine therapie zu ändern.

    ich selber bekomme resochin und mtx und meine leukozyten dümpeln meistens zwischen 2500 und 3000. meine hausärztin meint, das kann man so tolerieren und mein rheumatologe meint jedesmal, das muss ein messfehler sein.

    herzliche grüsse,
    fishwoman
     
  3. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Fishwoman,

    meine Leukozyten sind die letzten drei Mal Blut abnehmen nicht über 3000 hinaus gekommen. Ein genauer Abstrich der Leukozyten hat auch Veränderungen ergeben.

    Nachdem ich gerade eben nochmals mit meinem Arzt telefoniert habe, sieht die Sache wie folgt aus: Er hat sich bei einem Hämatologen informiert und der meinte, dass man sich erst Gedanken machen müßte, wenn die Leukozyten um die 2000 wären, vorausgesetzt es würde einem gut gehen und man hätte nicht allzu viele Infekte. Vorher wäre nichts zu veranlassen und die Veränderungen im Abstrich würden ihn auch nicht stören.

    Da ich im ganzen letzten Jahr und bis dato noch nicht einmal eine Erkältung hatte, werde ich "mein" Resochin weiterhin nehmen. Da fällt mir ein Stein vom Herzen, da ich das Resochin wirklich gut vertrage. Ich werde jedoch nur noch 5 Tage die Woche je 1/2 Tablette in der Früh und am Abend nehmen. Zwei Tage (Mittwoch und Sonntag) solle ich in Zukunft aussetzen.


    Gruß Eva
     
    #3 8. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2005