1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abseß / SLE

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tina71, 12. September 2011.

  1. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,

    wer hat im Rahmen der Autoimmunerkrankung ( insbesondere bei SLE ) mit Abszeßbildung zu tun (gehabt ) ?
    War heute zur OP im Krankenhaus und vermute einen Zusammenhang mit der Erkrankung ( entweder durch diese oder die immunsuppresierenden Medis ). Bei mir war es ein Bartholin-Empyem, hölle Schmerzen und ich bin fix und foxy. Wer hat Erfahrungen, Hinweise oder Tips ?

    Danke und liebe Grüße von Tina
     
  2. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hochschubs

    hat wirklich keiner damit Erfahrung ???
    Liebe Grüße, Tina
     
  3. Pattife

    Pattife Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tina,
    ich weiß nicht ob es Dir weiterhilft, da ich noch keine endgültige Kollagenose-/Vaskulitis-Diagnose habe, aber ich hatte fast neun Jahre lang (alles begann nach der Schwangerschaft) rezidivierende Abszesse, tlws. mit Fistelbildung. Sie waren sehr schmerzhaft und heilten sehr schwer ab. Mit einem hatte ich acht Monate Dauerbeschwerden, man hat es fast nicht in den Griff bekommen! Der erste Verdacht war AI, aber die Hautprofs meinen, diese Abszesse gehören zu meinen Gesamtbeschwerdebild (habe noch weitere Entzündungen Hautbeschwerden, Gelenke… uvm) Vor einigen Jahren hat es spontan aufgehört und ich bin seither in Remission! Keiner weiß warum, einfach so! Habe kein Immunsuppressiva genommen, zu dieser Zeit auch noch kein Cortison und Dapson habe ich verweigert (zum Glück). Habe nur regelmäßig hochdosierte Zinktabletten genommen und lokal behandelt. Heute schmerzen die Narben noch manchmal, aber sonst habe ich bezüglich Abszesse keine Beschwerden mehr! Ich hoffe, der Segen hält an! Dir alles Gute.
    Lg. Pattife
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Tina,

    ich habe dann doch mal ein bißchen recherchiert - bin mir aber unsicher, ob dir der folgende link hilft - er soll auf jeden Fall keine Angst machen...
    http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/661-bartholin-abszess.html?2bacd60e
    Vielleicht kannst du ja die Betroffenen dort mal kontaktieren und fragen, wie das bei ihnen so weitergegangen ist.
    Klingt ja durchaus so, als wäre diese Geschichte nicht soooo selten.

    Ich hoffe sehr, dass es heute schon ein bißchen besser geht - vermutlich ist der Wundschmerz aber noch sehr heftig.

    Alles, alles Gute und baldige Besserung wünscht
    anurju :)
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
  6. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
  7. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke,

    an Euch für die Antworten. Ich habe keine Akne inversa, zum Glück. Habe aber jetzt zum ersten Mal einen Abszeß gehabt aufgrund der Entzündung der Drüse, ich vermute einen Zusammenhang entweder mit MTX oder mit dem Lupus. Anscheinend stehe ich ja nicht alleine da mit diesem Mist... :eek:
    Naja, mal sehen, was noch alles so kommt. Momentan ist der heftige Schmerz weg, bin aber noch schlapp und habe Wundschmerzen. Hatte schon mal jemand ein Bartholin-Empyem ?

    Liebe Grüße und nochmal danke für die Anworten und Links :)
    Tina