1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ablehnung der Rente

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kurt53, 8. Juli 2007.

  1. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :confused:
    habe bescheid bekommen das mein Antrag auf Rente abgelehnt
    wurde. Habe über den SovD Einspruch eingereicht.Weiß jemand wie die Chancen stehen damit durchzukommen,kann in meinem Beruf als Dachdecker nicht mehr arbeiten .Bin jetzt 54 Jahre alt.Wollten mich verweisen auf einen Hausmeisterjob oder Magaziner . LG Kurt;)
     
  2. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    noch ist nichts verloren...

    hi kurt,

    das spielchen mit der ablehnung kenne ich. ich glaub die lehnen inzwischen schon fast 90 % aller erstanträge ab.

    ich habe mich damals auch durch den sovd erfolgreich vertreten lassen.
    bei mir wurde auch zuerst abgelehnt. habe dann widerspruch mit dem sovd zusammen eingelegt.

    und siehe da, rente auf zeit wurde voll anerkannt.

    viele grüße
    laface
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kurt,

    schau mal hier:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=22342

    Vielleicht ist ja der eine oder andere Link dabei, der Dir weiterhelfen kann...

    Ansonsten - Widerspruch einlegen - das haste ja schon gemacht und alles über den Sozialverband abwickeln, die haben doch die besseren Erfahrungen.

    Vielleicht kann ja auch noch ein Statement vom behandelnden Arzt das Ganze verdeutlichen und mache auch eine Liste, worin Du überall Probleme hast. Die Liste schickst Du auch mit....

    Viele Grüße
    Colana
     
  4. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ein langer Kampf!

    Hallo Kurt,
    ich kämpfe schon seit 2 1/2 Jahren zusammen mit dem Soziv.b. Wie lange läuft es bei Dir schon? Letztes Jahr habe ich meine Teilerw. Rente bekommen. Wir kämpften weiter-auf volle. Nun hat ein über siebzig Jahre alter Gutachter mich mit anderen Personen durcheinander bekommen:eek: . Ich hatte plötzlich Schildrüsen Werte u. Schlafstörungen, die ich noch nie hatte. Meine Blutwerte waren in Ordnung und noch vieles mehr. Zum Glück kann ich alles belegen, vorher u. hinterher. Der Richter meinte ich solle die Klage zurück nehmen. Siehst du und nun geht es wieder weiter mit einem Widerspruch und warten und warten. Vielleicht muß ich noch mal zum GUtachter ich hoffe der begutachtet mich richtig. Ich wollte dir nur sagen das es eine wirklich lange quälender Weg werden kann. Ich habe übrigens Polyarthritis, athrose u. Fibro ev. Sponda. Bluthochdruck. Grauen Star u. duch die Schmerzen Depressionen. Aber ich darf immer noch mit Opioide in der Birne Auto fahren um mir ein paar Euros dazu zu verdienen. Alles Gute wünscht Lilalu
     
  5. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ;)
    Danke für eure Antworten,habe den Antrag im März erst gestellt,war der Meinung ich müsste auch zum medizinischen Dienst. Die haben aber nur
    nach den Befunden entschieden welche nicht mehr aktuell oder unvollständig sind. Jetzt bekommen sie erstmal die neuen Atteste und
    Röntgenbilder und ich hoffe das es diesmal reicht. LG Kurt;)
     
  6. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Kurt 53

    Hi,ich habe meine befristete Rente durchbekommen.Hast Du denn einen Schwerbehindertenausweis?Ich habe,durch den Sozialverband,50%.Der erste Antrag wurde abgelehnt,der 2. war ein Volltreffer.Es hängt auch leider davon ab,an welchen Gutachter Du gerätst.Bist Du krank geschrieben?

    Gruß
    Doris