1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abkürzungen im Arztbericht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von trombone, 8. Januar 2006.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Zusammen,

    habe gerade meinen Bericht vom Szinti der letzten Woche vor mir liegen und brauchte mal wieder eine "Übersetzung":

    Welche Gelenke werden mit SC und AC abgekürzt?
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Birgit,

    da kenne ich nur das AC-Gelenk (Acromio-Clavicular-Gelenk), das ist das Schultereckgelenk.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    AC= Acromioclaviculargelenk

    Acromion=
    der platte Ausläufer der Schulterblattgräte, das Dach des Schultergelenks („Schulterhöhe“). Ursprung oder Ansatz von Muskeln (z.B. Ursprung von Teilen des Deltamuskels).

    Clavicula=
    Schlüsselbein

    SC= Sternoclaviculargelenk

    Brustbein- Schlüsselbeingelenk

    Sternum= Brustbein​
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Danke Euch für die Superschnelle Antwort. Wie schon gesagt waren das Infos aus dem Arztbericht bezügl. der in der letzten Woche durchgeführten Szinti. Gemacht wurde diese, weil mein MKG-Chirurg wissen wollte, ob noch der Verdacht einer Osteomyelitis im Unterkiefer besteht. Hier die komplette Diagnose(n):

    Der Befund spricht für eine Osteomyelitis insbesondere im re. lateralen Unterkiefer ohne Einbeziehung der aufsteigenden Äste.
    Es finden sich degenerative Veränderungen in den AC-, SC-, li. Hüft- und in beiden Sprunggelenken.
    Auffällig sind die Veränderungen im Bereich der Rippen, die anamnestisch ohne adäqualentes Trauma entstanden sind. Dieser Befund läst sich mit osteoporotischen Veränderungen /Frakturen erklären (habe mich am 1. Weihnachtstag seitlich nach links gebückt und anschl. einen absolut stechenden Schmerz verspürt - habe damals gedacht es wäre eine Zerrung - war aber wohl doch eine Rippen-Serien-Fraktur von mind. 3 Rippen :mad:)

    Na werde mal sehn was MKG- und anschl. der Rheuma-Doc noch so von sich geben.