1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ab wann darf man eine Kur beantragen ??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von chueca, 14. Mai 2009.

  1. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde gerne wissen, ab wann ist man lt. Krankenkasse so krank, dass
    man eine Kur beantragen darf.
    Muß z.B. eine chronische Polyarthritis ist soweit fortgeschritten sein, dass
    man liegend ins Kurheim gefahren wird:confused:

    Es wäre doch sinnvoll ganz am Anfang der Krankheit eine Kur zu machen,
    dort hat man auch die Chance einer besseren Aufklärung und sich mit dem
    Umgang der Krankheit besser zu arrangieren.

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wenn Du liegend zur Kur/Reha gefahren werden mußt, bist Du schon mal wieder nicht reha-fähig. Sprich mit Deinem Arzt darüber. Als Beispiel: Meine 1. Reha habe ich nach einer Schubsituation erhalten, gerade als auch die Erschöpfung hoch war und mir eigentlich noch nicht viel los war.

    Gerade wenn Du merkst, daß eigentlich alles zu viel ist und Du Dein tägliches Pensum nur mit Mühe und zuviel Erschöpfung schaffst, solltest Du über eine Reha nachdenken. Also immer dann, wenn Du dringend eine Auszeit benötigst. Du solltest nicht solange warten, bis gar nichts mehr geht.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Meine Diagnose wurde in einem Krankenhaus gestellt und der Antrag zur Reha direkt anschließend. Er wurde sofort genehmigt. Sinnvoll ist es da man dort in der Reha viele Übungen mit erklärt bekommt, die man später selbst machen kann um beweglich zu bleiben. Ich habe einige gelernt die ich z.B. am Arbeitsplatz mache ohne dass irgendwer was mitbekommt.

    Gruß Kuki
     
  4. marayase

    marayase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Es ist wirklich sinnvoll, die Kur dann zu beantragen, wenn es Dir nicht gut geht. Ich habe damals eine Mutter-Kind-Kur beantragt, die wurde auch im ersten Anlauf genehmigt. Für mich war das sehr angenehm, da ich meine Kinder gut versorgt wusste ( Ich hab sonst imer so schnell Heimweh.....) und die haben auch Anwendungen bekommen (hatten orthopädische Problemchen und häufige Atemwegsinfekte).
    Die Kur hat mir sehr gut getan und ich konnte schon einiges in den Alltag daraus hinüber retten.
    Du musst ja auch immer damit rechenn, dass der Antrag erst mal abgelehn wird,eventuell Widerspruch eingelegt werden mus, usw. Insofern können Wochen bis sogar mehrere Monate vergehen, bis es dann los geht.
     
  5. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kur beantragen.....

    Vielen Dank für die so netten Tips, ich werde gleich morgen meinen Arzt fragen, denn ich bin unglaublich antriebslos, starre in die Leere , habe Angstzustände und extrem Schlafstörungen.


    Liebe Grüße
    chueca
     
  6. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo chueca,

    Das hört sich aber nicht gu an bei dir!
    Ich hatte vor einem halben Jahr meine erste Reha. Leider war ich da noch ein Bischen "zu krank" dafür. Viele Sachen konnte ich nicht mitmachen.
    Aber in Sachen Rheuma habe ich einiges dazu gelernt (obwohl ich kein Neuling mehr bin) - vieles hatte ich mir aber im Lauf der Jahre auch selbst "erarbeitet". Ich habe häufig in der Reha gedacht, gerade bei den Seminaren, dass mir das zu Anfang der Krankheit sogar noch viel mehr gebracht hätte.
    Auch andere Rheumakranke zu treffen und sich auszutauschen hat mir wirklich etwas gebracht.

    Frag einfach Deinen Arzt danach.

    Viele Grüße,

    flower :)
     
  7. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo chueca!

    Im Februar 2004 bekam ich die Diagnose SLE und im Juli war ich dann in Kur, 3 Wochen plus 2x 1 Woche Verlängerung.
    Vor 2 Jahren dann war ich im Krankenhaus wegen SLE und bekam danach gleich eine 3-wöchige AHB genehmigt.
    2004 kam gleich das OK weil der Lupus eine Neuerkrankung war, und 2007, weil ich vorher im Krankenhaus gewesen bin.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir auch so problemlos klappt!

    Viele Grüße von

    Cori
     
  8. tievttik

    tievttik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Halle/Saale
    Muß z.B. eine chronische Polyarthritis ist soweit fortgeschritten sein, dass
    man liegend ins Kurheim gefahren wird:confused:

    Hallo chueca!
    Bin auf deinen Artikel gestossen und mich interessiert einmal,seit wann hast du die Diagnose cP?Ich bin nämlich in ähnlicher Situation,bin seit 15.Januar krank mit cP und würde auch gern wissen ab welchem Krankheitszeitraum man über solch ein Thema mit dem behandelnden Arzt oder der Krankenkasse darüber reden kann.Im Moment gehts mir endlich wieder relativ gut,glaub das MTX schlägt endlich an,weiss aber nicht wie es weitergeht (Krankheitsverlauf,Arbeit und so).
    Dir alles Gute und lange schmerzfreie Zeiträume.
     
  9. brynja

    brynja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo,
    habe den Beitrag erst heute gelesen, da ich zur Zeit zur Kur bin.
    Kann dazu nur sagen, dass viele CP- Patienten gibt, bei denen die Diagnose erst im letzten halben Jahr gestellt wurde, die im Moment mit mir dort sind.
    Je früher du eine Kur beantragst umso besser. ich habe in den vergangenen 2 Wochen sehr viel darüber gelernt um in Zukunft zu wissen, was ich machen kann.
    Beantrage die Kur nicht zu spät. Besser du bist fit genug, im die ganzen Anwendungen nutzen zu können. Dann hast du bestimmt mehr davon, als wenn du nur noch Schmerzen hast.

    Liebe Grüße
    Anke