1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ab Heute in Baden-Baden Rheumklinik

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von BARO1402, 23. Mai 2011.

  1. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hallo Zusammen,

    heute ist mein erster Tag in der Rheumaklinik in Baden-Baden. Nach Intensiver erstuntersuchung warte ich auf das weitere Vorgehen und anwendungen. Ich hoffe das sie mir endlich helfen um wieder Fit zu werden.
    Zum letzten Jahr hat sich hier wirklich nicht viel geändert(Juli2010). Nun heißt es Abwarten und Tee Trinken. Bin ebenfalls gespannt ob es wieder drei Wochen werden.
     
  2. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich war im Januar 3 Wochen dort. Mir wurde eigentlich gut geholfen. Dass ich leider mTX nicht vertragen habe dafür konnten sie nichts.

    Wenn Du erst letztes Jahr dort warst warum jetzt schon wieder?
     
  3. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hallo Rosenfreak,

    letztes Jahr wurde ich nur auf Arcoxia eingestellt. Zum ende Letzten Jahres wurde bei mir alles Schlimmer und meine Medis geändert. Irgendwie greift es nicht richtig. Das wollen wir jetzt hier ändern, damit mir es bald wieder besser geht. In den letzten 2 Monaten ging es mir wirklich nur 3 Wochen "Gut". Und meine Rheumaärzin möchte Abklären wie der Aktuelle Krankheitsverlauf ist.
     
  4. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    Rheumaklinik Baden-Baden

    hallo baro,
    wünsche dir viel erfolg u.aber auch durchsetzungsvermögen für baden-baden.war im okt.dort.kam mit 7 tbl.an u. reiste mit 34 ab.alles in allem kein so guter aufenthalt,ausser den therapeutischen anwendungen.
    vor kurzem war ich zur kontrolle u. einstellung in der rheumaklinik wildbad u. muss dazu sagen,dort fühlte ich mich pudelwohl,auch die behandlungen u.ernstgenommenwerden der ärzte.jederzeit-wirklich-konnte ich mich an die behandelnde stationsärztin wenden.ich werde wohl in zukunft wieder nach wildbad gehen.
    also alles gute,lg sunshinemomo
     
  5. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Hallo Baro,
    also nur um auf Arcoxia eingestellt zu werden würde ich nicht in die Klinik liegen. Das Zeugs hab ich vom Hausarzt gegen die Schmerzen bekommen und gut wars.

    sunshinemomo das war aber nicht gut Dein Aufenthalt. Da wäre ich Amok gelaufen wenn ich mit so vielen Tabletten heim gegangen wäre. Hat die der H. Professor verordnet? oder seine Lakaien.
     
  6. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hi,
    also ich hatte letzes Jahr keine Probleme. Ich fühlte mich recht wohl, das ich nur Arcoxia bekommen habe fand ich ersteinmal in Ordnung. Meine Diagnose wurde letztes Jahr erstmals gestellt. Da war mein Verlauf noch nicht so ausgeprägt wie heute. Es war alles noch nicht so recht eindeutig. Mir wurde eigentlich schon letztes Jahr gesagt, das ich warscheinlich dieses Jahr wieder kommen werde. Was auch geschehen ist.
    Ich denke das es bei jeden verschieden ist wie er die einzelnen Kliniken bewertet. Ich kann nur sagen, ich war zu frieden und warte ab wie es dieses Jahr sein wird.
     
  7. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    Rheumaklinik Baden-Baden

    hallo rosenfreak!
    leider wurden die vielen tabl.von der stationsärztin verordnet,die der meinung war,viel hilft viel.doch das war leider nicht so.u. ich habe mit meiner rheumaärztin in bruchsal einen neuen versuch mit wildbad gestartet.momentan bin ich auf enbrel spritzen,arava,lodotra u. prednisolon eingestellt.u. ich habe das gefühl,so langsam werde ich zu einem mehr aktiven menschen mit weniger schmerzmittelverbrauch u. ich komme mit lodotra(das abends gegeben wird u. seine wirkung ja nachts freisetzt)erstens mal morgens besser mit dem aufstehen zurecht-morgensteifigkeit ist akzeptabel u. nachts kann ich endlich nach langen monaten ohne schmerzen durchschlafen. zwar klappt es mit dem absetzen von dem predni grad noch nicht so,denke,das enbrel braucht halt seine zeit,bis es richtig wirkt.
    auf jeden fall ist ein arztwechsel oder eine 2.meinung einer anderen klinik sinnvoll,wenn man nicht mit der behandlung stimmig ist.
    lg sunshinemomo
     
  8. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    In Bruchsal war ich auch zuerst, war aber nicht zufrieden. Man hat mich ziemlich hängen lassen. Meine furchtbaren Schmerzen haben die nicht interessiert. Ich ging am Stock und konnte nicht mehr. Es hiess immer nur ich muss 12 Wochen mit der Basistherapie aushalten. Ein wirksames Schmerzmittel bekam ich nicht. Ich hätte sie erwürgen können. Erst mein Hausarzt hat ein Schmerzmittel das hilft verordnet.

    Bin dann wegen Arava zusammengebrochen und nach Baden-Baden gekommen. Dort wurde wenigstens was unternommen.
     
  9. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    rheumaärztin bruchsal

    hallo rosenfreak,
    das tut mir leid,dass es bei dir so gelaufen ist.ich habe wohl mehr glück,denn ich komme mir eigentlich gut aufgehoben vor dort,hatte zuerst auch basismedi plus cortison u. schmerzmittel,musste dann aber wegen einer massiven allergie auf mtx dann auf arava wechseln.erschwerend kam dazu,dass ich während eines schubes dann auch noch einen kleinen schlaganfall hatte,der gottseidank auch glimpflich ablief.alles in allem hatte ich auch mit den massiven schmerzen zu kämpfen u. war oft am boden zerstört.die schmerzen u. auch die unfähigkeit,dich normal zu bewegen bringen einem oft an die grenzen.mittlerweile bin ich über jeden tag froh,an denen ich gut aus dem bett komme u. meine kompressionsstrümpfe(wegen massiven wassereinlagerungen durch corti u. wegen schlaganfall)angezogen bekomme,u. natürlich endlich mal wieder nachts halbwegs durchschlafen kann.da ist das abendliche lodotra schon ein segen.
    eigentlich wollte ich ohne "harte medis"durch diese krankheit.doch das leben läuft oft anders,als man es geplant hat.ich bin trotz allem ein fröhlicher zuversichtlicher mensch.
    lg sunshinemomo
     
  10. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Jetzt doch neue Medis habe ersteinmal 50mg Lyrica verabreicht bekommen. Sehen dann weiter. Ich glaube sie sind noch am ausprobieren. Mal sehen wie das wirkt. Ist es jetzt doch Fibrio? Obwohl ich HLA B27 positiv bin? Kein SAPHO? kein Bechterew?
    Ich binn irgendwie durcheinander. Was kommt denn noch alles. Hab ich nicht schon genug.
     
    #10 26. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2011
  11. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo baro,
    ich hoffe,dir gehts heut etwas besser von den vielen diagnosefragestellungen.versuch dich mal von einer anderen seite zu sehen u. lass dich nicht mit den vielen diagnosen durcheinanderbringen-leicht geschrieben,wirst du denken.doch mir hat es geholfen,erst einmal mich selbst von einer anderen seite zu sehen u. mich nicht von den diagnosen fertigmachen zu lassen.hör auf dein inneres,u.geh darauf ein,wie du dich fühlst u. wäge die meinungen aller gut ab.es ist letztendlich dein körper,dein schmerz u. jeder rheumatiker reagiert anders als ein anderer mit den gleichen symptomen.
    ich habe auch verschiedene rheumaarten,fibro u. bin hla b27 positiv.meine starken muskelschmerzen sprechen z.b.sehr gut auf cortison an,d.h.an manchen tagen ist es einfach keine fibro,da fibro nicht(!)auf cortison anspricht.schwierig,einzuschätzen,wenn oftmals alles wehtut.doch das meinte ich,hör auf dein inneres.
    ich wünsche dir weiterhin viel erfolg,vielleicht sprichst ja auchschon mal auf die physikalischen behandlungen an.
    lg sunshinemomo
     
  12. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hallo sunshinemomo,

    genau so ist es auch bei mir. An manchen Tagen könnte ich weglaufen und mein ganzer Körper Schmerzt und verkrampft. Wenn ich dann Cortison nehme dann wird es besser und die schmerzen lassen nach.
    Ich habe Ofiziell Rheuma erst seit einem Jahr. Da fällt es mir noch nicht leicht alles einfach so ruhig und gelassen alles hinzunehmen. Habe auch Probleme mit der Gesamtsituation. Falle immer wieder mal in ein Loch und dass hatte ich gerade wieder.
    Dank Dir habe ich wieder Kraft und weis, das ich auf mich nicht irre.
    Danke Nochmal
     
  13. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo baro,
    schön,dass ich dir ein wenig aus dem grau helfen konnte.ich weiss,das ist sehr wichtig,wieder kraft u. positive energie zu schöpfen.denn das macht das umgehen mit unserer krankheit einfacher.ich finde das portal hier sehr angenehm u. habe auch schon etliche informationen u. interessantes mitnehmen können.ich hatte heute nacht einen schub u. starke schmerzen,hatte sich seit 2 tagen schon angemeldetobwohl ich am do. zur blutkontrolle war u. eigentlich alles im grünen bereich,so habe ich heute morgen mehr cortison eingenommen(habe ich mit meiner rheumatologin ausgemacht für den fall) u. natürlich schmerzmittel,um einigermassen über den tag zu kommen.bin nur froh,dass we ist,u. alles etwas gelassener genommen werden kann.der haushalt wird dann etwas lockerer gesehen.ich unterscheide zwischen grauen u. bunten tagen u. heute ists eben etwas grauer.
    dir wünsche ich einen bunten tag mit vielen positiven erlebnissen.
    baden-baden ist übrigens ne schöne stadt.
    lg sunshinemomo
     
  14. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hallo sunshinemomo,

    ja so ist es. Hier im Forum habe ich schon so viel Hilfe bekommen und auch Hilfe geben können. Ich hatte erst lange überlegt ob ich beitreten sollte. Ich bereuhe keinen Moment. Im Gegenteil, es wird einem in jeder Situation geholfen und das gibt Kraft. Denn wenn ich alles zusammen fasse und was ich bisher so mit Ärzten Erlebt habe, können wir eigentlich nur uns selbst Helfen. Bei den meisten Ärzten ist man recht Hilflos ausgeliefert und es geht einem dadurch nur schlechter.

    Im großen und ganzen fühle ich mich hier Pudedelwohl, bis auf ein paar Dingen. Ich werde mal am Montag mit dem Doc etwas intensiver mich auseinander setzen. Mal sehen was passiert. Ich halte Dich (Euch) auf dem laufenden

    Noch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende
     
  15. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Auch das noch, Nebenwirkungen von IBU. Nun muss ich das IBU absetzen, habe durch das IBU enzündungen im Darm die Bluten:mad:. Wenn es hart kommt dann gleich richtig. Jetzt muss die entzündung zurückgehen, damit sie mich neu einstellen könnne. Kaum ist das IBU weg und schon werden die schmerzen unerträglich. Habe gleich stärkere Schmerzmedis bekommen. Jetzt heist es warten und hoffen das es bald besser wird. Als ob es nicht reicht, ich könnte aus der Haut fahren. Mal sehen was alles noch so auf mich zu kommt.
     
  16. Buckelwal

    Buckelwal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Baro1402

    wie geht es Dir? Ich komme voraussichtlich Anfang Juli nach Baden-Baden. War noch nie in einer Rheumaklinik. Habe seit 2007 Rheuma (PSA) und nichts hilft mir. Im Gegenteil es wird nur schlimmer.
    Wie gefällt es Dir dort? Bekommst du statt Ibu jetzt was anderes?
    Ich hoffe Dir wird dort geholfen!:)
     
  17. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Morgen geht es nach Hause:D
    Bin Jetzt komplett Neu auf Medis eingestellt. Bekomme nun Lyrica und Celebrex.
    Bin vor allem gespannt auf den Befund.
    Da anscheinend alles über den Haufengeworfen wurde ist es wie ein Überraschungspacket.
    Zumindest haben die Physioanwendungen viel geholfen und ich kann mich wieder besser Bewegen. Durch die vielen Schmerzmittel :elefant:kann ich mich echt besser bewegen. Mal sehen was mein Arzt dazu meint.
    Trotz allen höhen und tiefen, war es Lustig und Gut. Habe sehr viel dazu gelernt.