1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ab 22 Dezember Einleitung der Basistherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 4. Dezember 2005.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Hab Fibromyalgie und CP.Bin beim Rheumatologen in Herne in Behandlung.Ab 22 Dezember fängt er mit einer Basistherapie bei mir an.Muß vorher noch an der Blase operiert werden,und der Rheumadoc meinte,wir sollten erst danach mit der Therapie anfangen.Von der CP sind bei mir Hände,Füsse und Wirbelsäule betroffen.Ich bekomme seit September Erwerbsminderungsrente.Habe aber noch folgende andere Diagnosen:Migräne,Depressionen,Ängste,Zwänge,interstitielle Zystitis,Reizdarmsyndrom,2 Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule,Facettenarthrose LWS,Metarsalgie und Ermüdungsbrüche in den Füssen,Myogelosen.Bekommt Jemand von Euch eine Rente wegen der CP?Ich muß einmal im Jahr zum Gutachter.Habe natürlich Angst,dass man mir die Rente wieder wegnimmt.Bin wirklich ein menschliches Wrack.nehme zur Zeit Antirheumatiker undf Tramadolor gegen die Schmerzen ein,und natürlich noch andere Medikamente.Hat Jemand schon gute Erfahrung mit der Basistherapie gemacht?wann wird sie wirken?Will dann wenn es wirkt so langsam das Tramadolor auscschleichen.Das ist ja ein Opioid und macht abhängig.Merke auch sofort,wenn ich mal eine Tablette auslasse,wie schlecht es mir dann geht.

    Viele liebe Grüsse an alle
    Petra
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das hört sich ja ziemlich gruselig an. Wahrscheinlich hast Du schon eine ziemlich lange Ärzteodyssee hinter Dir. Wenn Du CP hast, kann nur eine Basistherapie den entscheidenden Erfolg bringen. Auch Deine ganzen anderen Krankheiten deuten m.E. auf eine Autoimmunkrankheit hin, die kann viele Organe bzw. Körperteile betreffenen. Ich kann Dir nur raten, die Basistherapie auszuprobieren, dann werden sich auch die ganzen anderen Beschwerden im Laufe der Zeit (!) bessern. Vielleicht bist Du ja endlich bei diesem Arzt gut aufgehoben. Alles Gute wünscht Dir Susanne,
    habe keine Angst vor der Basistherapie, die Auswirkungen der Krankheit sind schlimmer, wie Du ja jetzt schon feststellst.
     
  3. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Petra,

    da hast du ja wirklich überall "hier" gerufen, was die Diagnosen angeht ;) . Mit Basistherapie habe ich selber noch keine Erfahrung gemacht, aber habe hier schon oft gelesen, dass es einige Woche oder Monate dauern kann, bis die Wirkung eintritt. Bis dahin heißt es also, Geduld haben und schauen, dass man mit den Nebenwirkungen klarkommt, die unter Umständen im Gegensatz zur Wirkung sofort eintreten können. Aber wie Susanne schon sagte, ist die Basistherapie sicher sinnvoll und wichtig, damit keine Gelenke kaputtgehen.
    Ich wünsch dir auch viel Erfolg damit! :)
     
  4. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick

    Hallöchen!

    Ich will hoffen,dass die Gelenke nicht schon alle kaputt sind.Leider oder auch Gott sei Dank sieht man mir die Krankheit nicht an.Trotzdem muß man sich überall dafür rechtfertigen.Es fängt schon in der Nachbarschaft an.Die fragen immer warum ich eine Putzfrau habe.Ich bin doch noch so jung....
    Dir wünsche ich alles Gute.

    Gruss Petra