1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

60 +

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Annelies, 24. April 2008.

  1. Annelies

    Annelies Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde vor ca. 1 Monat Polyalgia rheumatica festgestellt, hatte sehr
    starke Schmerzen und die Blutwert sind innerhalb 2 Monaten total schlecht
    geworden und bekomme jetzt Kortison.
    Gibt es etwas das man dazu nehmen kann !
    Bekomme nicht viel Auskunft vom Hausarzt
    Über jede Information bin ich sehr dankbar.:)
     
  2. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Du kannst Arava als Basis nehmen, um Kortison einzusparen:
    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/leflunomid-therapie-senkt-cortisonbedarf-bei-polymyalgia-rheumatica.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=b4a2b6cff7

    Unter diesem Link findest du die Beschreibung von rheuma-online:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica.html

    und hier die von Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Polymyalgia_rheumatica
    „Bei Gabe von Glukokortikoiden (100 mg/Tag) kommt es nach wenigen Tagen zur Beschwerdebesserung. Wenn nicht gleichzeitig ein Befall der Arteria temporalis vorliegt, kann mit geringeren Initialdosen (30 mg/Tag) behandelt werden. Die Dosis wird nur bei Beschwerdefreiheit gesenkt. Zur Verhinderung von Rezidiven ist eine Erhaltungstherapie über die Dauer von mindestens einem Jahr nötig.
    Wenn die alleinige Behandlung mit Kortikoiden keine zufriedenstellenden Ergebnisse bringt, kann zusätzlich Methotrexat gegeben werden. Die Studienlage rechtfertigt im Moment (2005) keine Standardbehandlung mit Azathioprin.“
    Anfangs hochdosiert Prednison, später möglichst niedrige Erhaltungsdosis. Die Therapiedauer ist 18-24 Monate."

    Gruß
    Uli
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Annelies

    möchte dich mal ganz herzlich willkommen heißen :) ,
    entschuldige die Verspätung , aber ich war für 11 Tage inhaftiert ;) im KH ,nun haben sie mich wieder rausgelassen wegen guter Führung ...
    kann dir direkt zu deiner Erkrankung leider keine Infos geben,
    aber sicher hast du dich schon mal keuz und quer durchgelesen und Einiges gefunden.
    Auch über suchen in der blauen Leiste oben kannst du fündig werden, aber das weißt du sicher schon alles in der Zwischenzeit,
    Rheuma von A- Z sowieso, und sonst fragen, fragen.
    Eher natürlich auch im deutschen Forum, da hier im Ö-Bereich, eher nur die typisch ö-bezogenen Dinge, oder bürokratische Fragen, die sich auf Ö beziehen u ä geschrieben werden,
    das Meiste spielt sich bei den deutschen Rh-Freunden ab...
    liebe Grüße und alles Gute für dich ivele :)