1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3 Wochen Doxycyclin bei Yersinien - kein Ergebnis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von impala, 25. August 2004.

  1. impala

    impala Guest

    Wie sollte/könnte eigentlich eine 3 wöchige Doxycyclin- Einnahme bei Yersinien auf die Beschwerden wirken?

    Habe nach gut einer Woche keine nächtlichen Schweißausbrüche mehr gehabt (die ich monatelang regelmäßig hatte), Verbesserungen der Gelenkbeschwerden und muskulärer Probleme konnte ich nicht feststellen. 1 knappe Woche nach Ende der Doxy-Einnahme gibt es jetzt leider wieder Nachtschweiß, was ich ziemlich enttäuschend finde (abgesehen davon, dass es anstrengend ist)

    Die erste Blutuntersuchung vorher ergab einen Wert von 35 (was auch immer??), eine weitere Kontrolle 2 Tage nach Ende der Therapie dann 30. Jetzt hat mir mein Doc weitere 10 Tage Doxy verordnet. Ist es das Ziel, keine Antikörper mehr nachzuweisen, hat die Reduzierung dieses Wertes etwas zu bedeuten ?(mein Doc meint ja).

    Vielleicht hat ja jemand eigene Erfahrungen mit dem Thema.
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo impala,

    also bei meinem mann wurden auch yersinia festgestellt und auch der darauf hin bemachte westernblot ergab einige positive faktoren, so das er auch Doxycyclin bekommen hat, allerdings hat seine ärztin ihm direkt gesagt: egal in wie weit es hilft, oder sich beschwerden verbessern, man kann erst 3 monate nach der Doxy-Therapie im blut feststellen ob es etwas gebracht hat.

    bei meinem mann haben sich allerdings gar nichts an seinen beschwerden verändert, weder wärend der einnahme noch jetzt.

    hoffe das es bei dir geholfen hat und deine beschwerden schnell abklingen
    gruß
    elke
     
  3. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Impala,

    Doxycyclin ist ein Antibiotikum, das direkt auf die Yersinien wirkt - wenn denn noch welche da sind und sich die Entzündung nicht schon verselbständigt hat. Da aber der Nachtschweiß bei dir besser wurde, gehe ich davon aus, das wirklich noch Bakterien da sind. Aber die sind dann wohl aus irgendeinem Reservoir im Körper wieder vorgekrochen, als du das Doxy abgesetzt hast :(.

    Ich habe aber glaube ich mal irgendwo (wo :confused:, es könnte sogar hier bei RO gewesen sein ) gelesen, dass man bei Yersinien und Co. das Antibiotikum 3 Monate nehmen muss! Das wäre bei Doxy allerdings ziemlich lästig, da man es ja nicht zusammen mit Milch/Käse/Joghurt & Co. nehmen darf...

    Liebe Grüße

    Ulmka