3 Jahre Ausland als Expat -> Wie Humira (günstig) beschaffen?

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von glueckimhans, 1. Juli 2017.

Schlagworte:
  1. glueckimhans

    glueckimhans Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielleicht hat ja jemand damit bereits Erfahrungen und teilt sie mit mir, leider bin ich im Forum nicht fündig geworden.

    Ich nehme regelmäßig Humira, spätestens alle 4 Wochen gibt's ne Spritze.
    Mein AG plant mich für 3 Jahre nach China zu entsenden.

    Frage: Wie komme ich dort an das Medikament ohne für jede Spritze 800€ zu zahlen?

    Meine deutsche Krankenkasse werde ich verlassen müssen und die meisten Auslandskrankenkassen zahlen nicht für Vorerkrankungen (oder fordern sehr hohe Selbstbeteiligungen ein). Mein AG ist bisher nicht über meinen Medikamentenbedarf/meine Krankheit informiert, dass halte ich nämlich stark für meine Privatangelegenheit.

    Für dienliche Hinweise bin ich sehr dankbar! :)
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    1.597
    Ort:
    Köln
    Hi,
    wenn dein Arbeitgeber dich dorthin entsendet, dann bleibst du doch über ihn versichert und somit auch in der Kk.

    http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/5.html §5 des SGB regelt die Versicherungspflicht.
    http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/17.html §17 regelt die Auslandsversicherung


    Sprich bitte dazu mit deiner Krankenkasse, keineswegs solltest du den Vertrag kündigen.
    Manchmal ist es auch so, dass du im Ausland durch den Arbeitgeber versichert wirst, aber da habe ich keine Ahnung wie dann dort die Leistungen sind.
    Wichtig wäre auch in deinem zukünftigen Ort einen Rheumatologen zu finden, der dich behandeln kann. Oder eine Klinik.

    LG Kukana
     
  3. aischa

    aischa Guest

    Hallo,
    also meine KK hat sich geweigert...simponi.....im ausland zubezahlen obwohl eine spritze um 700 euro BILLIGER gewesen wäre, als in deutschland!
    Schöne zeit in china!
     
    #3 1. Juli 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juli 2017
  4. glueckimhans

    glueckimhans Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Danke für die Kommentare.

    Da ich einen chinesichen Arbeitsvertrag erhalte, bin ich aus dem deutschen System raus, ein Verbleiben in meiner Krankenkasse (bin freiwillig pflichtversichert) ist nicht möglich (hab nachgehakt). Der genannte §17 dürfte daher nicht mehr greifen.

    Trotzdem bin ich weiter: Eigentlich müsste mein AG mich so mit Leistungen versichern, wie ich sie hier in DE bei einer gesetzlichen Krankenkasse hätte. Werde mir mal die Versicherungsbedingungen, die für mich gelten werden, besorgen. Hätte ich eigentlich früher drauf kommen können. [​IMG]

    Sobald ich weiter bin, melde ich mich- sollte jemand trotzdem einen Tipp haben, bin ich natürlich dankbar dafür.

    Gruß
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    156
    Hallo!
    Wenn Du aber einen chin. Arbeitsvertrag hast, dann läuft das doch nicht als Expat, dann hat das mit deiner jetztigen Firma in Deutschland nichts mehr zu tun und der chin Arbeitgeber ist für dich Ansprechpartner, das hättest Du tatsächlich schon viel früher klären müßen
     
    aischa gefällt das.
  6. glueckimhans

    glueckimhans Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    mit dem letzten Beitrag kann ich leider nichts anfangen... Aber das ist in Foren nun mal so...
    Bin weiter gekommen... Es wird eine Vollkostenkrankenversicherung gestellt, Einschränkungen gibt's bei Zahn/Brille, der Rest der Leistungen ist umfangreicher als bei einer dt. ges. Krankenkasse.

    Ergo: Ich muss einen Arzt finden, der mir Humira verschreibt. Gegen Vorkasse bekomme ich die Medikamente und hole mir das Geld gegen Quittung vom Versicherer zurück.Glück gehabt.

    Danke,
    Jan
     
  7. aischa

    aischa Guest

    Da bin ich ja gespannt......vielleicht schreibst du mal, ob die kostenübernahme auch geklappt hat!
    ob du glück hattest, wird sich zeigen!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden