1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1. Termin bei neuem Rheumadoc

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Bianca, 26. Juli 2005.

  1. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallo da bin ich wieder :D

    Erstmal viiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeleeeen Dank für Eure Unterstützung !!! Es hat geholfen ! Der Neue Doc ist Super nett! Und das ganze Praxisteam ist auch total lieb.:D
    Als ich zum Doc reinkam fing er gleich mal an mit mir zu reden! Dabei sah er sich ALLE Befunde an die ich mitgebracht habe! Er stellte Fragen! ( das sind Sachen die ich in dieser Weise nur von meiner Hausärztin kenne)Nachdem wir über alle Symptome und probierte Therapien gesprochen hatten, wollte er mich Untersuchen. Schon als ich mich auszog fiel ihm auf das ich das nur noch mit viel Mühe alleine kann und er fragte ob ich denn zu Hause hilfe bekomme. Ich sagte ihm wenn gar nix mehr geht muß mein Mann mir helfen. er schluckte!!
    Bei der Untersuchung kam der Chef der Praxis dazu und sie redeten miteinander und mit mir. Ohne zu wissen ob in meiner Familie Rheumaarten bekannt sind sah er mich an und meinte : " Das sieht man daß das ein Klassischer Bechterw ist!" Der eine bewegte mich durch und schaute meine ganzen Gelenke an. dann sagten sie nachdem ich ja keine Basistherapie habe muß nun schnell was passieren. Der Chef stellte sich hinter mich und streifte über meinen Rücken und fragte: Ist ihnen denn in den letzten Wochen... Ich nickt nur denn ich wußte daß er meinen krummen Rücken meint bevor er fertig war mit seiner Frage! (Mir standen die Tränen in den Augen denn das sieht schlimm aus! Ich habe einen richtigen "Glöcknerbuckel"! Ich sah das letztens erst richtig auf einem Foto von mir und habe nur noch geheult )
    Soweit so gut, als erstes bekomme ich mal wieder Cortison damit die Entzündungen in die Reihe kommen.

    Dann spritze ich am Freitag das erst mal Lantarel 15mg, Folsäure, Vitamin D, Magenschutz! Dann in ein paar Wochen möchte er mit Humira anfangen.
    Meine Diagnose steht nun fest : MB und cP oder PsoriasisArthritis
    Ich habe ein Rezept für KG & Massage ,Muß zum Röntgen und Ende September will er mich wieder sehen. Etwas Blut wurde auch abgenommen :rolleyes: !10! Röhrchen:eek: !!!
    Ihr lieben ich kann Euch gar nicht beschreiben wie es mir mom geht! Ich habe ein gutes Gefühl bei diesen Ärzten. Achja, sie wissen das ich HLAB 27 negativ bin und dieses mal stört sich sogar niemand daran!!!:cool:
    Nochmal vielen lieben für Eure vielen Daumen (hoffe sie tun nicht so arg weh jetzt)


    Es grüßt Euch ganz lieb eine sehr erleichtete Bianca :D



     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Bianca,

    da kann man förmlich spüren,
    wie Du erleichtert bist.
    Ein Glück, daß Du diese Ärzte gefunden hast,
    da kann es ja wieder aufwärtsgehen.
    Vergiß nicht, beim Lantarel (Mtx) ganz viel zu trinken,
    dann wird es Dir besser bekommen.
    Ich selbst habe dabei keinerlei Schwierigkeiten.

    Das wünsche ich Dir auch.
    Weiterhin viel Erfolg und gute Besserung!

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe bianca,

    das freut wirklich sehr, dass dieser termin dir so viel gebracht hat!
    ich bin ganz sicher, dass dir jetzt richtig geholfen wird, und du wirst sehen,
    bald fühlst du dich viel besser!

    alles gute für dich!
    marie [​IMG]
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Bianca,

    und jetzt wünsche ich Dir, dass Dir das Mtx perfekt und möglichst nebenwirkungsfrei hilft! Dauert allerdings mehrere Wochen, bist Du was merkst, und die Wirkung kommt auch nur langsam. Hab Geduld, sie lohnt sich! Und, wie Neli sagt: am Mtx-Tag und bis 48 Std. danach viiiiiiiiel trinken!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Bianca
    Ich kann gut verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst. Ich habe 3 Jahre auf die Diagnose gewartet.
    Ich wünsch Dir alles Gute. Poldi
     

    Anhänge:

  6. Rana

    Rana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    hallo bianca
    herzlich willkommen auf r-o. toll, fühlst du dich bei den ärzten gut aufgehoben. ich wünsch dir, dass du die medis gut verträgts und sie raschmöglichst wirken.
    liebi grüessli
    rana
     
  7. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Bianca,
    das freut mich für Dich, das Du gute Ärzte gefunden hast.
    Es gibt sie wirklich... da kommt man mit dem Kopf unter dem Arm rein und sie fragen: Na, was haben sie denn? .....
    Ich hoffe das Du die Medikamente gut verträgst und Dir die KG hilft.
    Viele Grüße von Elke
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bianca,

    endlich mal eine pos. nachricht hier im forum!
    wünsche dir mit den neuen medis alles gute und dass sie schnell wirken!
     
  9. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Bianca,


    ersteinmal "Glückwunsch" zu Deiner Diagnose, wenn man es denn so ausdrücken darf.
    Hast Du Dir eigentlich schon mal überlegt, ob Du für/gegen den Bechti spezielle Gymnastik machen möchtest?????
    Als Bechti hast Du das Recht in einer Therapiegruppe einer Selbsthilfegruppe (DVMB oder Rheuma-Liga) an sog. Rehabilitationsgymnastik teilzunehmen (120 Übungseinheiten in 36 Monaten). Eine entsprechende Verordnung kann man sich über den Rheuma-Doc bzw. Hausarzt (mit Angabe der Diagnose Bechterew) besorgen. Vielleicht schaust Du einfach mal im Internet unter www.bechterew.de oder www.rheuma-liga.de ob es in Deiner Nähe eine solche Therapiegruppe gibt (übrigens ist auch Funktionstraining (nicht zu verwechseln mit MTT) möglich - dass sind dann aber ander Zahlen). Falls Du noch weitere Infos z.B. über die DVMB = Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (www.bechterew.de) haben möchtes schick mir doch einfach mal eine PN.
     
  10. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Gratulation

    Na also, wer sagt denn, das Marmelade keine Kraft gibt!
    Das mit dem negativen HLA B27 habe ich auch, aber es sind HLA B7 und HLA B38 positiv. Haben sie bei Dir das mal untersucht?
    Weiterhin gutes Gelingen wünscht Dir Juliane.
     
  11. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Guten Morgen ihr lieben, danke für die lieben Wünsche:D !!! Ich habe natürlich gleich meine HÄ informiert, damit sie weiß wo sie Ihre anderen Patienten hinschicken kann!:D ( Sie sagte mir wenn ich zufrieden bin sind andere es auch:rolleyes: )

    @ Juliane, ich weiß ehrlich gesagt nicht ob diese Werte (HLAB7+ HLAB38) bei mir schon getestet wurden. Vielleicht machen sie diesen Test mit der letzten Blutabnahme (bekamen ja genug Blut von mir;) )

    So, gestern habe ich das erste mal MTX gespritzt! Gestern abend hatte ich dann starke übelkeit und erbrechen. Und mein Kreislauf war etwas schlapp. Aber da gehe ich hocherhobenen Hauptes durch wenn es bloß irgendwann hilft:cool: :D ! Heute morgen grummelt mein Magen noch etwas vor sich hin aber es geht etwas besser! Achja, gestern habe ich 3 Liter Wasser getrunken, wie ich das geschafft habe weiß ich zwar nicht aber es funktionierte (ganzstolzbin)

    Eine Frage hätte ich noch. Nun muß ich heute ja die Folsäure nehmen, ist es egal wann ich die nehme oder muß ich die um die Zeit nehmen wie ich tags zuvor spritze??

    Ganz liebe, herzliche Grüße sendet Euch allen Eure Bianca:D
     
  12. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Bianca!

    Toll, daß Du endlich an ein kompetentes Ärzteteam geraten bist! Wenn auch die Diagnose nicht gerade toll ist, aber wenigstens hast Du Klarheit; und mit der Klarheit endlich eine gezielte Therapie,

    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir, daß die Therapie so schnell wie möglich anschlägt!

    Alles Gute, Bianca,

    Corinna

    P.S.:
    In welcher Praxis bist Du gelandet?
     
  13. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallo Cori, ich bin in Heidelberg bei Dr. Heilig gelandet! Da ist noch ein Dr. Wassmann mit in der Praxis :D

    Liebe Grüße Bianca:D
     
  14. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Bianca,

    ich soll die Folsäure immer erst 48 Stunden nach der
    Mtx-Einnahme nehmen, weil dann das Mtx besser wirkt.
    Ich nehme 15 mg Mtx und muss dann
    an drei verschiedenen Tagen je 5 mg Folsan einnehmen.
    Es gibt allerdings auch Ärzte, die lassen ihre Patienten
    die Folsäure schon einen später nehmen, ich würde es
    in diesem Falle aber nicht vor Ablauf von 24 Stunden nehmen.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  15. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    @ Neli, ja mein Doc sagte ich soll es einen Tag später nehmen. Hmmm, komisch das es da so unterschiede gibt:confused:

    Aber ich werde es dann immer 24 Std. nach der Spritze nehmen.
    Danke, für den Rat!!:D
    Liebe Grüße Bianca:D
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi neli, bianca,

    es gibt hier bei ro einen sehr interessanten beitrag, ich glaube
    bei den news, nachdem folsäure die wirkung von mtx nicht beeinflusst.
    das würde bedeuten, dass es keine rolle spielt, wann man die
    folsäure nimmt. wenn ich mich nicht irre...............
    wenn ich den beitrag wiederfinde, setz ich ihn
    nachträglich rein.

    grüss euch lieb:)
    marie

    nachtrag:

    Folinsäure, nicht aber Folsäure vermindert die Wirksamkeit von Methotrexat

    Eine aktuelle Studie mit wichtigen praktischen Konsequenzen für die Therapie mit Methotrexat (Mtx) und die Frage der Folsäure-Substitution. Der Hintergrund: Die Konzentration von AICA (5-Aminoimidazol-4-Carboxymid) im Urin spiegelt die Wirksamkeit einer Methotrexat-Therapie wieder. Das Ergebnis von Messungen bei Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis: Während die Gabe von Folinsäure den AICA-Spiegel senkt, hat Folsäure keinen Einfluß auf die AICA-Konzentration im Urin. Die zusätzliche Gabe von Folsäure zu einer Mtx-Therapie sollte danach die Wirksamkeit dieser Behandlung nicht beeinträchtigen, wohl aber die Substitution mit Folinsäure.

    kompletter text: http://www.rheuma-online.de/archiv/rheuma-news/newsarchiv/2002-2005/ansicht/news/453.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=512102a2eb
     
    #16 28. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2005