1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1. Besuch beim Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gesundheit, 6. Dezember 2003.

  1. Gesundheit

    Gesundheit Guest

    Ich habe Schmerzen am ganzen Körper: angefangen von der Stirn, Augenhöhlen, Wangenschmerzen bis zu den Zehen, Ferse.

    Wie verhalte ich mich beim Rheumatologen, um eine Diagnose feststellen zu können?
    Soll ich Röntgen- und Kernspint-Bilder mitbringen?
    Auf was soll ich achten?

    Ich kenne mich medizinisch nicht so aus und wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

    NS. Welche Krankheit könnte es sein? Wache ca. 3.00 Uhr auf - wegen Schmerzen; bin frühs richtig steif und verspannt. Meine Matratze (Latex) ist ca. 9 Jahre alt Ich habe bereits Bandscheibenvorfälle an HWS und LWS sowie Coxarthrose (beidseits) und Gelenkspaltverschmälerung im Knie.

    Ganz herzlichen DAnk für Eure Hilfe.

    Es grüßt Euch die
    G e s u n d h e i t .
     
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Gesundheit,

    ich denke schon, dass es richtig ist, vorhandene Röntgen- und Spintbilder, falls sie neueren Datums sind, dem Rheumatologen vorzulegen. Das wird sicher zur Diagnose wichtig sein.

    Ausserdem sollte man sich nicht zu oft diesen Röntgenstrahlen aussetzen.

    Ein guter Rheumatologe wird Dich nach den Anamnese (der früheren Krankengeschichte) fragen und Dich von Kopf bis Fuß untersuchen, Blutwerte und Röntgenbilder auswerten. Leider ist das Gebiet "Rheuma" ja so umfassend, dass man da wirklich alle Symptome und Krankheitsbilder zusammen sehen muß, um eine klare Diagnose zu stellen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg

    Melisandra
     

    Anhänge:

  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Gesundheit,

    schließe mich Melisandra an. Nimm zum Rheumatologen alles mit, was Du an bisherigen Untersuchungsergebnissen hast.

    Wichtig ist auch, eine evtl. in der Familie vorhandene Schuppenflechte zu erwähnen, falls Du nicht sogar selbst darunter leidest.

    Deine Schmerzen im Kopfbereich können auch von einer Nasennebenhöhlenentzündung kommen. Bei mir ist das seit 30 Jahren chronisch. Falls Du noch nicht bei einem HNO-Arzt warst, würde ich das unbedingt noch machen.

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Monsti
     
  4. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo

    ...nimm bitte alles mit an röntgenbildern und befunden, was du greifen kannst. schildere bitte alle schmerzen ( auch wenn du dir dabei lächerlich vorkommen solltest)...alles ist wichtig. sollte man dich nicht ernst nehmen, dann suche dir bitte sofort einen anderen rheumatologen, denn nichts ist schlimmer, als das gefühl, sich als simulant angesehen zu fühlen.
    ich wünsche dir alles gute und hoffe, daß deine schmerzen bald gelindert werden, gruß,

    Bleffi!
     
  5. Gesundheit

    Gesundheit Guest

    Danke für Eure Tipps; werde mir manches vorher aufschreiben, damit ich nichts vergesse. Bin mal gespannt...

    Viele Grüße
    Gesundheit